Monatsarchiv für Februar 2012

Stehen-Sitzen-Messner

Sitzevolution

 

Sitzen ist Historie. Sitzen ist eine gute und brauchbare Erholungshaltung, allerdings nur in Intervallen, nicht auf Dauer. Jetzt diskutieren Prof. Mag. Dieter Messner und Gernot M. Steifensand über lebendige Ergonomie. Ein Gespräch zwischen zwei Revoluzzern aus Leidenschaft. Ist Stehen am Arbeitsplatz ein neuer Ausdruck von Gesundheit und Freiheit? Willkommen in „Le Bureau“.  

Prof. Mag. Dieter Messner: Lieber Gernot Steifensand! Die Binsenweisheit „Sitzen macht krank“ wird zwar allgemein anerkannt, aber kaum beachtet. Woher nimmst du als Sitzmöbelfabrikant die Verwegenheit, das geheiligte Sitzen am Schreibtisch in Frage zu stellen? Damit schießt du dir doch ins eigene Knie!

Steh-SitzenGernot M. Steifensand: „Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, dann steig ab!“ Lautet eine Weisheit der Dakota-Indianer. Ich stelle keineswegs das Sitzen in Frage, sondern nur das ausschließliche Sitzen, das Dauersitzen, das mittlerweile unseren Lebensstil beherrscht. Die neuesten Ergebnisse der medizinischen Sitzforschung haben auch mich derart alarmiert, dass ich eine Reform unserer Sitzgewohnheiten für unausweichlich halte. Wir Sitzmöbelhersteller haben hier eine große Verantwortung. Wir haben den Bürostuhl in gut hundert Jahren ‚zu Tode geritten’ und dabei unsere Gesundheit gefährdet. Wir müssen uns jetzt etwas ganz Neues einfallen lassen! Deshalb sehe ich deinen Vorschlag , vom Dauersitzen zur „Wechselhaltung in Stehhöhe“ (WHS) überzugehen, als Chance für die ganze Branche. Das ist eine Haltungsrevolution, hinter der ich auch persönlich stehe (nicht sitze)!

Prof. Mag. Dieter Messner: Das ist freut mich natürlich, aber du wirst deine Händler und Kunden vor den Kopf stoßen, wenn du Sitzrevolution machst und etwas völlig Unübliches propagierst!

Gernot M. Steifensand: Das habe ich auch nicht vor. Wer weiterhin so sitzen bleiben möchte, wie er es gewöhnt ist, wird unsere Qualitätsstühle weiterhin zum besten Preis kaufen können. Wer aber mit der heutigen Situation unzufrieden ist und unter dem vielen Sitzen leidet, dem werden wir die gesündere Lösung anbieten: Die Wechselhaltung in Stehhöhe (WHS), von der auch ich überzeugt bin, dass sie die beste und modernste Lösung des Sitzproblems darstellt! Aus diesem Grund widme ich die nächste Ausgabe unseres Magazins „Gender Seating“ ganz dem Thema „Stehen-Sitzen-Wechselhaltung“.

Prof. Mag. Dieter Messner: Ich betrachte das Sitzen als eine von vielen möglichen Arbeitshaltungen. Ganz neu ist das Konzept der Wechselhaltung ja nicht. Im Männerbüro des 19. Jahrhunderts, dem Kontor, wurde fast ausschließlich in Stehhöhe an Pulten gearbeitet, dazu gab es auch hohe Hocker zum Hochsitzen und sogar Fußschemel. Französisch ‚le bureau’ ist ursprünglich das Stehpult, als Verlängerung der Werkbank war es Teil der Männerwelt.

 

HAIN Bürowelt – optimale Beratung für Ihr Büro

Hain BürotechnikSeit über 50 Jahren ist HAIN erfolgreich. In dieser Zeit hat sich Hain als Partner von 1000 Stühle Gernot M. Steifensand einen sehr guten Ruf erarbeitet. Individuelle Lösungskonzepte für Ihr Büro sind die Stärke.

1000 Stühle Gernot M. Steifensand TURBO

Günther Hain (1931 – 2010) gründete das Unternehmen 1958. Ein Macher der alten Schule und Prototyp eines Familienunternehmers.

Im Gegensatz zu Aktiengesellschaften in Streubesitz strebte der Familienunternehmer den langfristigen Erfolg des Unternehmens an. Diese Tradition führt Geschäftsführer Maurizio Pittello nun in der dritten Generation fort.

Die Planung des neuen Büros, individuelle Bedürfnisse mit den Erfahrungen von HAIN Bürowelt wird Sie zum Erfolg führen.

Das Büro Ihrer Firma ist der Mittelpunkt des unternehmerischen Zieles. Mitarbeiter die vital und engagiert Kunden betreuen, die Freude miteinander tolle Produkte zu verkaufen sind für Ihre Ziele die Grundlage.

Hier ist die Büroeinrichtung, die Medientechnik, und hiermit das wohlfühlen am Arbeitsplatz ein entscheidender Faktor.

HAIN Bürowelt bringt Ihr Büro zum Laufen.
Damit Sie in dem rasanten Technologie-Zeitalter stets den Überblick bewahren und die richtigen Investitionsentscheidungen treffen, steht HAIN Bürowelt kompetent zur Seite.

Gemeinsam mit Ihnen werden wirtschaftliche sowie zukunftsweisende Konzepte erstellt und Lösungen gefunden, die zu Ihnen passen. Ein umfangreiches Sortiment der Partner steht Ihnen zur Verfügung.

HAIN Bürotechnik präsentiert lokal das Ergonomie-Studio.

Eine ergonomische Büroeinrichtung fördert die Gesundheit und die Effektivität aller Mitarbeiter. Das gesunde Sitzen, die Ergonomie, Bürodrehstühle und auch das Licht am Arbeitsplatz sind wichtige Themen. Besuchen Sie unseren Fabrikpartner in dem Ergonomie-Studio in Offenbach und lassen Sie sich ausführlich beraten. Es erwarten Sie kompetente Mitarbeiter und Büroeinrichtungen von höchster Qualität und bestem Design. Natürlich finden Sie hier die richtige Lösung

Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne Teststühle zur Verfügung, die Sie dann in Ihrem Büro oder Home-Office ausprobieren können. Erleben Sie selbst die Vorteile eines ergonomischen Arbeitsplatzes!

Seit 1958 steht HAIN für Werte wie Vertrauen, Ehrlichkeit, Leistung, Zuverlässigkeit und Menschlichkeit. Mit Teamgeist und Mut stets zum Wohle der Kunden. Immer mit dem Ziel, die individuell beste und richtige Bürolösung zu finden und umzusetzen.
Die zentralen Werte sind:

Die Zufriedenheit der Mitarbeiter und der Kunden steht an erster Stelle.
Der Mensch und seine Bedürfnisse stehen im Mittelpunkt des Handelns.
HAIN Bürotechnik entwickelt individuelle Lösungen für individuelle Anforderungen.
HAIN Bürotechnik bietet schnellen und flexiblen Service.
HAIN Bürotechnik handelt lösungsorientiert.
Wir sind auf Top-Partner spezialisiert.
Wir kennen unsere Produkte zu 100%.

HAIN Bürowelt ist ein langjähriger Partner von 1000 Stühle Gernot M. Steifensand, Büroring und dem BNI.
Hier können Sie im 1000 Stühle Shop online bestellen, die Beratung erfolgt natürlich vor Ort.
Die Präsenz von HAIN Bürowelt im Internet ist wirklich sehr informativ – viel Spaß bei der Lektüre.

HAIN Büro- und Computertechnik GmbH
Berliner Str. 219/223
63067 Offenbach am Main

Tel.: 069/80 07 70 – 0
Fax: 069/80 077 0 – 22

E-mail: info(at)haingmbh.de

Steifensand Gesundheitsmanagement präsentiert auf der GESUND-MESSE

Steifensand auf der Gesund Messe in GöttingenDie GESUND – MESSE GÖTTINGEN 2012 bildet am 18. und 19.02.2012 von 10:00 bis 18:00 Uhr die zentrale Plattform für Dienstleister und Anbieter des Gesundheitswesens in der Region Südniedersachsen, Nordhessen und Nordthüringen.

Steifensand Gesundheitsmanagement präsentiert am Stand B16 ergonomische Bürostühle und Produkte zum Vitalen Leben.

Die Aussteller werden auf einer 9.400m² großen Ausstellungsfläche in der LOKHALLE Göttingen ihre Produkte und Dienstleistungen einem fachlich interessierten Publikum präsentieren. Von Wellness über Fitness, Spa und Ernährung bis hin zu Therapie, Naturheilverfahren und Prävention ist eine Vielfalt an Themengebieten abgedeckt und spricht somit ein breites Spektrum an Alters- und Interessengruppen an.

Ergänzend erwartet sowohl die Aussteller als auch die Besucher ein informatives und hochwertiges Vortragsprogramm, welches die GESUND – MESSE GÖTTINGEN 2012 in ihrer Ganzheitlichkeit vervollständigt.

Wir freuen uns auf diesen Termin und den persönlichen Kontakt mit Ihnen.

Samstag, 18.02.2012, und Sonntag, 19.02.2012, jeweils von 10:00 bis 18:00 Uhr.

Lokhalle GWG mbH
Bahnhofsallee 1b
D-37081 Göttingen

 

Anfahrt

A7,Abfahrt Göttingen Stadtmitte/ Dransfeld. Nach Abfahrt von der A7, rechts auf die Haupteinfallstraße in Richtung Göttingen-Stadtmitte (B3/Kasseler Landstraße) Ca.3 km Richtung Stadtmitte fahren (geradeaus auf der Kasseler Landstraße)
Links in die Bahnhofsallee einbiegen (zweispuriger Abbieger)

Parken im Parkhaus:
In die Bahnhofsallee einbiegen auf dem zweispurigen Abbieger rechts einordnen.
Rechte Spur führt zum Parkhaus. Das Parkhaus liegt direkt gegenüber dem InterCityHotel. Bitte den Fußgängerüberweg zum InterCityHotel nutzen.

Oder Parken auf dem Schützenplatz:
In die Bahnhofsallee einbiegen. Nach 800 m links in die Hildebrandstraße einbiegen
Nach 120 m rechts in die Straße „Schützenanger“ einbiegen
400 m dem Straßenverlauf folgen
Links abbiegen und auf den Schützenplatz bzw. auf die öffentlichen Parkflächen fahren.
Nach dem Abstellen des Fahrzeuges auf dem Schützenplatz, passieren der Brücke über der Godehardtstraße. Links abbiegen, nach 400m rechts abbiegen. Den Weg an der Agentur für Arbeit entlang laufen.

Betriebseinrichtungen vom Profi: Wachter Lagertechnik

Der Verkauf übers Internet gewinnt quer durch alle Branchen an Bedeutung – so auch im Bereich Bürobedarf, Betriebs- und Lagereinrichtungen. Oft reicht jedoch der Fokus auf den Onlinehandel allein nicht aus. Wie so oft ist es auch hier eine mehrgleisige Strategie, die zum Erfolg führt.  

FACTS office

Wachter Betriebseinrichtungen

 

 

 

 

 

 

ONLINESHOP ODER AUSSTELLUNGSRÄUME?
Beim Wachter Shop ist dies keine Frage von entweder oder – Unternehmensgründer und Geschäftsführer Michael Wachter setzte von Anfang an auf beides und bietet darüber hinaus zahlreiche Services an: Zu dem großen Angebot an Lager- und Betriebseinrichtungen, von der Werkbank bis zum Bürostuhl, von Büromaschinen bis zu Verbrauchsmaterialien, erfahren die Kunden des Wachter Shops allerlei Wissenswertes rund um Einrichtungstrends, Materialien, neue Produkte und nützliches Zubehör. Und dies eben nicht nur auf seiner Onlineplattform, sondern auch „live und in Farbe“.

 

Michael Wachter

PERSÖNLICHE BERATUNG
„Wir möchten mehr bieten“, betont Michael Wachter. „Bei der Auswahl von passenden Einrichtungen und Zubehör benötigen viele Kunden eine individuelle Beratung, die sich am besten im persönlichen Kontakt durchführen lässt.“

So gehören zum Beispiel auch die Erstellung von Arbeitsplatzkonzepten mittels 3-D-Zeichnungen und eine Ergonomieeinweisung zum Angebot der Büround Lagerexperten. Neben der Beratung über eine Hotline bietet der Wachter Shop bei größeren Projekten auch eine Vor-Ort-Beratung an.

Hat der Kunde die für ihn passende Ausstattung gefunden, kann er den Montageservice von Wachter in Anspruch nehmen. Von der Qualität seines Angebots überzeugt sich Wachter übrigens gerne selbst. So werden ausgewählte Produkte wie zum Beispiel Bürodrehstühle von Wachter unter realen Bedingungen getestet. Die Ergebnisse gehen dem Kunden zu und werden darüber hinaus über Online-Agenturen veröffentlicht.

 

ANSCHAUEN, TESTEN, ANFASSEN
An drei Standorten in Deutschland − Hüttisheim, Bräunlingen und Bad Laasphe – sind außerdem Ausstellungsräume zu finden, in denen die Betriebseinrichtungen „live“ zu begutachten sind, zum Anschauen, Anfassen und Testen. Zu den derzeit drei Ausstellungen sollen weitere hinzukommen. „Unser Ziel ist es, flächendeckend in Deutschland vertreten zu sein“, erklärt Wachter. So ist der Wachter Shop seit seiner Gründung 1997 kontinuierlich gewachsen.

Heute beschäftigt Wachter zwölf Mitarbeiter, die Kunden aus allen Branchen und allen Unternehmensbereichen betreuen. Wachter war schon früh klar, dass mit dem raschen Wandel der Arbeitswelt auch die Anforderungen seiner Kunden steigen. So ist die regelmäßige Schulung und Weiterbildung seiner Mitarbeiter selbstverständlicher Teil der Unternehmensphilosophie. „Wir legen großen Wert auf eine professionelle Beratung unserer Kunden“, betont Wachter. „Dazu gehört es auch, stets auf dem aktuellsten Stand der Entwicklungen zu sein. Und das Feedback gibt uns recht: Im Laufe der Zeit haben wir zahlreiche namhafte Unternehmen beraten und mit unserem umfangreichen Sortiment zur vollsten Zufriedenheit ausgestattet.“

 

Richtig sitzenAUF GUTE PARTNERSCHAFT
Vom Wachter Shop profitieren darüber hinaus auch mehrere kleinere Unternehmen: Das Multishop-Partnersystem ermöglicht es, weitere Firmen in das Wachter-Onlineshopsystem einzubinden. Diese können somit ihre Produkte zusätzlich zum Filialgeschäft auch über das Internet anbieten – „ohne selbst ein Onlineprofi sein zu müssen“, betont Wachter. „Sie profitieren von unserem Know-how und sind so in der Lage, mit geringem Aufwand zusätzliche Geschäfte zu generieren.“

Die Qualität der Beratung sowohl in den Ausstellungsräumen und beim Kunden als auch über die Hotline ist neben der internen Mitarbeiterqualifikation ebenso eine Sache der Betreuung seitens der Hersteller; und auch für Wachter spielt die Zusammenarbeit mit seinen Partner eine große Rolle. „Der gute persönliche Kontakt ist die Grundlage für den erfolgreichen Vertrieb“, erklärt Michael Wachter. „Der Onlinemarkt ist schnelllebig und erfordert kurze Reaktionszeiten.

Produktdaten wie Preise, Beschreibungen und Bilder tragen gerade im Onlinebereich maßgeblich zum Erfolg bei und müssen so stets auf dem aktuellen Stand sein.“ Auch bei Sonderanfertigungen oder bei Projekten, die besonders schnell gehen müssen, kann sich Wachter auf seine Partner verlassen. „Eine hervorragende Zusammenarbeit besteht zum Beispiel mit der Firma 1000 Stühle Gernot M. Steifensand. Wir haben schon des Öfteren zeitkritische Projekte erfolgreich gemeinsam abgewickelt.“

Nadia Hamdan 

 

WACHTER Lager- und Betriebseinrichtungen
Pfarrer-Fuchs-Weg 9
D-88471 Laupheim-Bihlafingen

Telefon: +49 (0) 7392 / 96999 – 0
Telefax: +49 (0) 7392 / 96999 – 29

E-Mail: info@wachter-lagertechnik.de
Internet: www.wachter-lagertechnik.de

SITWELL Model – jetzt in Folge bei „Mieten, kaufen, wohnen“

Claudia Pinkert "Mieten, kaufen, wohnen"

Claudia Pinkert in Serie! Das SITWELL Model verkauft Immobilien und präsentiert Franken! Die Aufnahmen zum dritten Teil der Staffel sind perfekt. Peter Althof, seit über 25 Jahren der Security Spezialist für Stars aus aller Welt, sucht ein neues Domizil. Sicher ist eins: Claudia findet die passenden Räume für den Kampfsport-Profi. Wir sind auf die Ausstrahlungen zu „Mieten. kaufen, wohnen“ im Februar gespannt. 

Die Abendzeitung Nürnberg berichtet:

 

Abendzeitung | 08.02.2012

Schöne Nürnbergerin macht jetzt TV-Karriere

Die ist die schönste Maklerin der Region: Ex-„Miss Franken“ Claudia Pinkert. Jetzt macht die Schöne, die unter anderem schon für Donatella Versace über den Laufsteg lief, auch noch TV-Karriere.

In der Vox-Sendung „mieten, kaufen, wohnen“ bringt die 31-Jährige Luxus- Immobilien an den Mann. Noch im Februar soll die erste Folge ausgestrahlt werden, in den vergangenen Tagen wurden weitere zwei Episoden in der Region abgedreht.

Und Claudia hatte schlagkräftige Kundschaft an Bord: Da sein Haus demnächst renoviert werden muss, sucht Promi- Bodyguard Peter Althof eine vorübergehende Bleibe. Eine standesgemäße, natürlich. „Daher haben wir uns zwei ganz tolle Objekte angesehen.

Ein Haus im Bauhaus-Stil und eine Villa, die auf einem parkähnlichen, 3000 Quadratmeter großen Grundstück steht“, erklärt Claudia Pinkert. Ob und wenn ja für welches Objekt sich Althof entscheidet, ist noch offen. „Aber“, so die schöne Maklerin augenzwinkernd, „ich glaube die Villa hat ihm besser gefallen.“

Claudia Pinkert und ihren Mitarbeiter Muhterem Öz werden Vox-Zuschauer künftig regelmäßig sehen. Nicht nur deshalb ist die 31-Jährige immer auf der Suche nach neuen Luxus-Objekten: „Wenn Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung gerne im TV anpreisen möchten: melden Sie sich!“

Kathrin Esberger 

Claudia Pinkert: Mieten, kaufen, wohnen - TEIL 3

Pages: Prev 1 2 3 4 Next
Tags