Monatsarchiv für Oktober 2013

SITWELL Relax- und TV-Sessel

SITWELL GERNOT STEIFENSAND bietet Ihnen eine individuelle „Sitz-Freiheit“ in höchster deutscher Markenqualität. Entdecken Sie das neue und lebendige Sitzgefühl mit  den einzigartigen und ergonomischen SITWELL­ Relax Sitzlösungen für Körper, Geist und Seele.  

SITWELL STEIFENSAND RELAX SESSEL - sehr gut 2013

 SITWELL Relax und TV-Sessel - Der Moderne

 

Majestätisch und elegant wirkt dieser Sessel in seiner Umgebung. Ausgeprägte Polster im Lenden, Schulter und Nackenbereich sorgen für exzellenten Sitzkomfort.

Stufenlos lassen sich Rücken-und Nackenpolster in jede gewünschte Neigung verstellen. Zum Lesen und Fernsehen laden breite, gut gepolsterte Armlehnen ein.

Beim aufrechten Sitzen können ein Bein oder beide Beine bequem auf den Hocker gelegt werden.

Auch zum gemüt­lichen Relaxen bietet der Hocker immer die ideale Position für die Beine. Sitz­ und Hockerpolster ruhen in einer eleganten Schale aus Holz und Leder.

Der Moderne – ist 360° drehbar und ist mit einem gebürsteten Chromgestelle an Sessel und Hocker ausgestattet.  

SITWELL STEIFENSAND RELAX SESSEL

Sitwell Test sehr gut - Test- und Wirtschaftsmagazin FACTS 7-2013

Frauensache

Während in Fachkreisen noch über eine frauenspezifische Drehstuhlnorm diskutiert wird, hat Gernot Steifensand von der Wendelsteiner Bürostuhl-Ideenschmiede Sitwell den Frauenstuhl Lady Sitwell auf den Markt gebracht. Der Lady Sitwell hat eine gerade und verkürzte Sitzfläche und eine besonders weiche Sitzvorderkante für eine bessere Durchblutung der Beine.

Frauendrehstuhl mit Claudia Pinkert

Die flexible Rückenlehne hat eine Lordosenstütze integriert, die besonders den zweiten und dritten Lendenwirbel stützt – das soll dem sensibleren Frauenrücken zugute kommen.

Rückenlehne und Sitzfläche sind frei beweglich. Der Körper muss so unmerklich das Gleichgewicht halten und bewegt sich dabei permanent. Auffallend beim Lady Sitwell ist beim ersten Probesitzen die bequeme Luftkissenpolsterung.

Der durch die Sitwell-Technik ausgelöste Gymnastikballeffekt“ zeigt eine entspannende Wirkung: Sitz und Lehne folgen den Bewegungen der Sitzenden beinahe unmerklich.

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zum Artikel in der Deutschen Bau Zeitschrift:

 

sitwell news 2009 Titel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sitwell Gernot Steifensand AG

90530 Wendelstein

Tel: 09129 – 285440

Fax: 09129 – 285441

info@sitwell.de

www.sitwell.de

 

 

Bürostuhl auf Rezept

Frauen sitzen anders

Frauen sind anders – Männer auch. Beide Geschlechter unterscheiden sich in Körperbau und Stoffwechsel grundlegend voneinander. Das macht sich in vielen Bereichen unseres täglichen Lebens bemerkbar, zum Beispiel im Büro.

Gernot Steifensand, Sitzforsche und Gender-Ergonomie-Entwickler beschäftigt sich schon seit langem mit der Geschlechterforschung am Arbeitsplatz und im Büro.Seine wissenschaftliche Grundlagenforschung und Beobachtungen in der Praxis, führten zu umfangreichen Erkenntnissen, die er in der Entwicklung des Bürostuhls für die Frau einsetzte.

 

Unbenannt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Optimale Balance –  Die Bürostühle sind in Konstruktion und Polsterung exakt auf die anatomischen Besonderheiten des weiblichen Körpers abgestimmt. Die verkürzte Sitzfläche beispielsweise ist im vorderen Bereich weich gepolstert.

Außerdem verfügt der Damen-Stuhl über eine flexible Rückenlehne mit Lordosenstütze, die besonders den Bereich des zweiten und dritten Lendenwirbels unterstützt. So werden Schultern und Nacken entlastet, sowie Verspannungen im Rücken vorgebeugt. Zusätzlich ist der neue Drehstuhl für die Frau mit einem speziellen Polster ausgelastet, das die Sitzhaltung verbessert und für die optimale Balance von Hüfte und Wirbelsäule sorgt. 

Die 3D-Bewegungsmechanik fördert das dynamische Sitzen und verbessert die Atmung.

Muskeln und Wirbelsäule werden durch sensomotorische Bewegungsreize in der beweglichen Sitzfläche stimuliert – was wiederum die Venenpumpe aktiv unterstützt und überdies einseitigen Fehlbelastungen, Bandscheibenvorfällen und Rückenbrand entgegen wirkt.

Ergonomie 3.0

 

 

 

Gegen kalte Füße und Cellulite

Schöner Nebeneffekt: die Durchblutung der Beine wird verbessert, was lästigen Frauenleiden wie beispielsweise kalten Füßen vorbeugt. Außerdem hilft der Bürostuhl der Entstehung von Cellulite an Po und Oberschenkeln entgegen zu wirken. Die neue Generation dieser Bürostühle wurde als Hochsitzer konzipiert und lässt sich bis in Stehhöhe bringen.

 

 

 

 

Bürostuhl auf Rezept

Unter bestimmten Bedingungen kann der neue Drehstuhl für Frauen sogar vom Arzt verschrieben werden. Mit einem entsprechenden Rezept kann die Anschaffung dann von der Deutschen Rentenversicherung, der Berufsgenossenschaft oder den Arbeitsagenturen bezuschusst werden. Die Deutsche Rentenversicherung beispielsweise übernimmt Kosten von bis zu 435 Euro. Auch das spezielle Bandscheiben-Sitzkissen, welches der Hausarzt oder der Orthopäde auf Rezept verschreibt wird von Krankenkassen mit 119 Euro übernommen. Das Beste: Das Sitzkissen kann bequem zum Beispiel nach Hause oder ins Auto mitgenommen werden.

Sitwell 2013

 

 

 

 

 

watchmi

 

Ergonomische Büromöbel speziell für Frauen

Denn Frauen sind anders gebaut als Männer! Ein Viertel der Frauen in Deutschland leiden laut einer Befragung des Robert Koch-Instituts an chronischen Rückenschmerzen*. Grund genug auch im Office-Umfeld für Vorbeugung zu sorgen.

Denn Frauen, die im Büro arbeiten, müssen häufig noch mit „Einheits-Bürostühlen“ und „DIN-Arbeitsplätzen“ vorlieb nehmen, obwohl diese nicht auf ihre speziellen anatomischen Bedürfnisse abgestimmt sind. Frühe Ermüdung und fatale Langzeitfolgen durch Haltungsschäden sind die Folge.

Gernot Steifensand, der „Gender-Ergonomie“-Forscher und Geschäftsführer der Sitwell Gernot Steifensand AG, will das ändern und präsentiert auf der Orgatec in Köln die speziell auf die Bedürfnisse der Frau abgestimmte Lady-Workstation. In das neue Arbeitsplatzsystem speziell für Frauen sind sowohl die neuesten Forschungs-Ergebnisse als auch das Wissen verschiedener Wissenschaftler und auf ergonomische Lösungen spezialisierter Zulieferbetriebe eingeflossen.

Gender Seating SitwellDie Lady Workstation ist bewusst als Sitz/Steh-Arbeitsplatz konzipiert. Zentrales Element ist dabei das durch einen Elektromotor bequem in der Höhe verstellbare Tischgestell ergon master von officeplus. Damit wird auch das besonders ratsame „dynamische Stehen“ ermöglicht. Darunter versteht man das häufig abwechselnde Stehen auf einem Bein, wobei das zweite Bein, auch Spielbein genannt, leicht erhöht auf einer Fußstütze frei beweglich ist. Dadurch werden gleichermaßen das Gleichgewicht, die Beinmuskulatur und die Rumpfmuskulatur beansprucht.

Dazu Nikolaus King, Geschäftsführer von officeplus: „Unser Sitz/Stehtischgestell der ergon-master-Baureihe leistet einen wertvollen Beitrag zum überzeugenden Konzept der Lady-Workstation. Wissenschaftliche Studien belegen immer wieder, dass ergonomische Büromöbel und speziell Tische, die die so genannte Sitz/Steh-Dynamik wirkungsvoll unterstützen, zu mehr Wohlbefinden führen. Dies hat eine direkte Folge für die Steigerung von Motivation und Arbeitszufriedenheit.“

Die Lady-Workstation – der ergonomische Arbeitsplatz speziell für Frauen wurde von der TV – Maklerin Claudia Pinkert erstmals auf der Orgatec in Köln präsentiert.  Weitere Informationen zur Lady-Workstation finden Sie unter unter http://www.steifensand.com

 

Link zum Artikel im APOTHEKEN Anzeiger

CLASSICO-Buerodrehstuhl-Sehr-Gut

Unbenannt

 

 

 

Tags