MyChair – Der Wunderstuhl aus Wendelstein

Die Entwicklung des Bürostuhls  My Chair aus der Gernot-M. Steifensand Sitz-und Ergonomiemanufaktur aus Wendelstein.

Wir werfen eine Blick auf die Geschichte und Entwicklung des Bürostuhls MyChair aus der Ergonomie-und Sitzmöbelmanufaktur 1000 Stühle STEIFENSAND SITWELL AG aus Wendelstein. Betrachtet man den Arbeitsalltag unserer heutigen Gesellschaften, dann muss der Bürostuhl eine moderne Sitzlösung nach Maß sein. Ein „Freund“ der unschätzbare Dienste für die Gesundheit bietet, die darauf sitzen.

  1. Die Entwicklung startet am May 27, 2014

Der Wettbewerb wird analysiert und das neue MyChair Design wird festgelegt.

Die Entwicklung zum ergonomischen Bürostuhl und Bandscheibendrehstuhl hat in den 70er Jahren unter der Leitung von F. Martin Steifensand aus Wendelstein und Herrn Prof. Schneider von der TU München begonnen. Ab dem 20. Jahrhundert kam es dann zu einer regelrechten Revolution des modernen Bürostuhls. Die Fortschritte wurden ab dem Zeitpunkt gemacht, nach dem Gernot-M. Steifensand auf der Fachmesse ORGATEC 2002 den weltweit ersten Bürostuhl für die Frau LADYSITWELL vorstellte.

2004 stellte Gernot-M. Steifensand mit seinem Entwicklungsteam  und Ärzten den weltweit erste Steiß-und Männer Bürostuhl MISTERSITWELLder Branche vor.

2006 pärsentierte Gernot-M. Steifensand zusammen mit dem Arzt und Orthopäden Dr. med. Peter Stehle das Gender-Seating und die weltweit ersten Sitzlösungen nach Maß für Frauen und Männer.

 

In den SITWELL GERNOT STEIFENSAND Studien ging es in erster Linie darum, dass jeder Mensch andere Sitzbedürfnisse hat und auch die Anforderungen ganz unterschiedlicher Natur sind.

Was vor allem auch daran liegt, dass kein Mensch dem anderen gleicht und zudem auch das Gewicht und die Größe eine wesentliche Rolle, für die richtige Sitzposition spielt.

Immer wieder wurde ab sofort, an den verschiedensten Stühlen gearbeitet die immer wieder auf die unterschiedlichen Anforderungen angepasst werden. Der perfekte Bürostuhl nach Maß.

Wie charakterisiert man eigentlich eine moderne Sitzlösung, um ihn dann von anderen Bürostühlen abzuheben?

Wie muss ein Stuhl ausgeformt sein, damit er sich optimal dem menschlichen Körper anpasst? Das war die zentrale Frage dieser Zeit. Als Grundlage dienten damals die Studien von Henry Dreyfuss „Measure of Man“ in denen jegliche messbaren Größen des Menschen festgehalten wurden.

 


Seitdem kann man beispielsweise nachschlagen, wie der Sitzwinkel zwischen Bein und Oberkörper in einer zurückgelehnten und in einer aufrechten Position ist – und so den Winkel zwischen Sitzfläche zu Rückenlehne definieren.

Die beste Möglichkeit dazu ist wohl, auf die Komfortfunktionen zu achten, die zwecks eines gesünderen Sitzens eingebaut werden muss. Immer mehr Dinge müssen abgearbeitet und dokumentiert werden.

Der Bürostuhl SITWELL MyChair wurde nicht aus der Sicht des Sitzens, sondern aus der Sicht der ergonomischen Bewegung her entwickelt.

Die Kernfrage und die großer Entwicklungsaufgabe war „wie kann ein Mensch in Bewegung noch sitzen?“ anstatt, „wie viel Bewegung ist beim Sitzen möglich?“

 

 

 

2. Am 12.06.2014 08:38  werden die ersten 3D-Zeichnungen erstellt und die Maße werden festgelegt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die meisten Menschen verbringen den ganzen Tag auf ihrem Bürostuhl und daher sollte ein ergonomischer Bürostuhl viele wichtigen Anforderungen erfüllen.

Die Sitz-und Ergonomieforscher haben inzwischen herausgefunden, dass wer richtig sitzt, der kann auch weitaus effizienter arbeiten. Ein falsches sitzen führt über kurz oder lang zu bösen Schmerzen durch Verspannungen im kompletten Rückenbereich.

Auch die Schultern können von Verhärtungen geplagt werden. Und das alles zusammen kann zu schweren gesundheitlichen Schäden führen. Was sollte ein Bürostuhl alles bieten:

  • Optimale Höhe der Rückenlehne
  • Armlehnen
  • Lordosenstütze
  • Tiefenverstellung der Sitzfläche
  • Stuhlmechanik, die ein dynamisches Sitzen ermöglicht

Bei der Entwicklung eines Bürostuhl darauf geachtet werden, dass der Bürostuhl nach den Anforderungen DIN 4551 entwickelt wird. Auf den Verstell Bereich der Sitzhöhe muss auch besonders geachtet werden. Der zu verstellende Bereich der Sitzhöhe sollte von 42cm bis 56cm betragen oder besser noch hinausgehen.

Und erst dann ist sicher, dass die Einstellungen absolut individuell angepasst werden. Die Sitzfläche selber ist am besten aus einem atmungsaktiven und nicht zu weichem Bezug hergestellt. Im besten Fall kann die Polsterung mit einem Wechselpolster für ausgewechselt werden.

Folgende Sitz-und Wechselpolster sollten Sie wählen können:

  • Ergonomischer DIN-Komfort-Sitz Nr. 75
  • Ergonomischer Wellness-Sitz mit FederkernNr. 85
  • 24/7-XL Sitz mit Federkern Nr. 87
  • XXL-Long-Sitz Nr. 98
  • Bandscheiben-Sitz nach Dr. med. Stehle Nr. 94
  • Bandscheiben-Sitz nach Dr. med. Stehle mit Federkern Nr. 95
  • Schmerz-Akut-sitz nach Dr. med. Sababi Nr. 97
  • Frauen-Sitz mit Federkern Nr. 80
  • Männer-Sitz mit Federkern Nr. 90

 

Der perfekte Bürostuhlbezug hat eine erstklassige Qualität und Verarbeitung und die genannten Komponenten sollten erfüllt sein, dann können Beschwerden gelindert und aufgehalten werden. Zudem wird vermeiden, dass chronische Erkrankungen entstehen.

 

 

 

 

3. Am Montag den 16. Juni 2014 13:37 sind die neuen 3D-Zeichnungen mit Korrekturen fertig

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

4. Am Montag den 16. Juni 2014 18:30 werden neue Lieferanten gesucht und ausfindig gemacht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5. Am Dienstag den 17. Juni 2014 10:51 werden die erstes Angebot und erste Musterteile beim Lieferanten in Augenschein genommen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

6. Am Mittwoch den 2. Juli 2014 11:31 wurden alle Maße und Einzelteile noch mal kontrolliert.

Viele Jahre der Dr. med. Peter Stehle Ergonomie-und Sitzforschung haben ergeben, dass es sinnvoll sei, einen Stuhl zu entwerfen, der dem Bewegungsdrang des Menschen Rechnung trägt, das geschlechtsspezifisches Sitzen für Frauen und Männer, sowie die gesammelte Erfahrung von den 1000 Stühle STEIFENSAND SITWELL Bürostuhl-und Bandscheibenspezialisten auf dem Gebiet des Sitzens in Bewegung Rechnung trägt.

Ein Team aus Ärzten, Orthopäden und Sprotwissenschaftlern traf sich über mehrere Jahre um diesen neuen Bürostuhl MyChair 101 ärztlich, orthopädisch und wissenschaftlich zu definieren.

Das starre Einheits-und DIN-Sitzen auf herkömmlichen Bürostühlen zu bekämpfen war die neue Aufgabe der Ärzte und Wissenschaftler.

Das starre und monotone sitzen ist nicht im Einklang der Natur und läuft den Menschen zuwider – Die physiologischen Notwendigkeit dynamischer Bewegung zu fördern ist das aller wichtigste am Arbeitsplatz.

Das Entwicklungsteam hat eine Reihe von Drehstühlen mit einem gewissen ergonomischen und technologischen Anspruch zerlegt und die verschiedenen kinematischen Ansätze funktionell untersucht. Die Ergebnisse wurden ständig mit neuesten Erkenntnissen aus der Ergonomie-Forschung abgeglichen.

 

Schnell wurde klar, dass es nicht um eine Differenzierung verschiedener Sitzhaltungen und eine Einteilung in gut oder schlecht ging, sondern das Sitzen, wie wir es kannten, allgemein zu hinterfragen. Die MyChair Neuentwicklung musste unbedingt massenmarkttauglich sein um hohe Stückzahlen anzustreben, Kosteneffizienz war Pflicht.

7. Donnerstag, 26. Juni 2014 10:53 werden Änderungen in der Ausführung festgelegt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

8. Am den Montag, 7. Juli 2014 09:08 wurden die letzten Zeichnungen für die Holz-Rückenlehne erstellt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

9. Am Dienstag den 15. Juli 2014 08:56 wird sich für die neue Sicherheitsgasfeder entschieden

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

9. Am Freitag den  29. August 2014 10:51 kommt die Rückenlehne aus dem Werkzeug.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SITWELL My Chair ist das unendliche Mobilitätsprinzip – Am Anfang der Entwicklung des SITWELL MyChair 101 stand die Prämisse, einen Sitzlösung nach Maß zu entwerfen, der neue Maßstäbe setzt.

 

Am Mittwoch den 27. August 2014 08:20 wird die neue Struktur vom Fußkreuz festgelegt – ja wir nehmen C 2302.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es ist wissenschaftlich erwiesen: Sitzen gefährdet unter Umständen die Gesundheit. Zu lange in dieser für den Körper unnatürlichen Position zu verharren, führt zu Rücken- und Gelenkschmerzen. Wer sich wenig bewegt, der riskiert sogar Herzerkrankungen und Kreislaufprobleme.

Wer viel sitzt, lebt insofern gefährlich. Und doch tun wir es alle, jeden Tag, oft über Stunden. Egal, ob Büroangestellter, Student oder abends beim Surfen im Netz. Laut einem Gesundheitsreport der Deutschen Krankenversicherung (DKV) aus dem Jahr 2015, sitzen wir im Durchschnitt 7,5 Stunden am Tag. Bürojobber sogar elf Stunden. Doch verhindern lässt sich das kaum. Die einzige Abhilfe liegt darin, nebenher viel Sport zu treiben und so gesund wie möglich zu sitzen. Doch welcher Bürostuhl ist da empfehlenswert?

„Ein guter Drehstuhl passt sich ergonomisch an seinen Nutzer an!“

10. Am Dienstag den 9. September 2014 wurden die ersten Werkzeuge für den Holzsitz und für die Rückenlehne fertig gestellt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11. Am Dienstag den 9. September 2014  werden die Maße des Dr. med. Stehle Sitzes noch mal überprüft.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

12. Am Dienstag den 23. September 2014 werden die Sitzschäume für den MyChair Sitz und Rücken abgenommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

13. Am Montag den 22. September 2014 – Wird die Stückliste vom Bürostuhl MyChair 1010 erstellt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

14. Am Dienstag den 23. September 2014 kommen die ersten Muster zur Begutachtung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

15. Am Montag den 29. September 2014 wird die Bürostuhl-Rückenlehne MyChair präsentiert.

16. Am 30 September 2014 wir die Gasfeder für die Verstellung der Sitzhöhe festgelegt.

Zeitgleich kommen die ersten Polster aus der 1000 Stühle STEIFENSAND SITWELL Polsterei und die Montage des Bürostuhls wird festgelegt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

17. Am Dienstag den 21. Oktober 2014 07:49 werden die  Langlochdome für die Sitzträgerbefestigung Vorne mit 5mm   und Hinten mit 10mm festgelegt.  Es muss besonders darauf geachtet werden, dass die Bohrungen mit den Einschlagmuttern in der Mitte der Langlöcher positioniert sind.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

18. Am Dienstag den 28. Oktober 2014 07:17 Die Bürostuhl-Sitzplatte und das MyChair Bürostuhl Logo wird festgelegt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

19 Am Dienstag den 4. November 2014 wird der Schriftzug für das 1000 Stühle STEIFENSAND SITWELL MyChair Logo festgelegt.

 

 

 

 

 

Am Mittwoch den 19. November 2014 ist das MyChair Bürostuhl Logo ist fertig und kann in die Produktion gehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

20. Am 3. Dezember 2014 – Guten Morgen Xie Xie Ni – Das Hola Baby wird erwachsen und alle freuen sich schon auf den Original Drehstuhl. Der Geburtsname des neuen Bürostuhl ist My Chair Hola MB 101

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verfassen Sie einen Kommentar

Tags