Archiv der Kategorie Press

SITWELL Modell sagt die Wahrheit!

Abendzeitung | 03.12.2011

Nürnberger Model tritt bei TV-Show auf
„Sag die Wahrheit“, schöne Claudia!

Für den Designer Donatella Versace lief sie bereits auf der Mailander Modewoche, Frauenheld David Haselhoff brachte sie an den Baywatch-Strand. Die schöne Nürnbergerin Claudia Pinkert (31) macht eben nicht nur auf dem Laufsteg eine Topfigur, sondern auch vor laufender Kamera.

Das stellt Claudia in der TV-Show „Sag die Wahrheit“ unter Beweis. Dort wird die Juristin aus Franken zusammen mit zwei anderen Akademikerin alles geben, um vier Prominente hinter’s Licht zu führen. Zwar ist die Rate-Sendung erst im Januar im SWR zu sehen, doch Claudia verriet der AZ schon jetzt, was die Zuschauer erwartet.

„Kim Fisher, Ursula Cantieni, Smudo und Mike Krüger müssen raten, wer von uns dreien die Zahnkönigin ist“, verrät die Nürnbergerin. Doch weil in der Game-Show nur die echte Königin die Wahrheit sagen muss, haben es die TV-Stars Krüger, Cantieni und Co. auf der Ratebank nicht leicht.

Paradox: Auch Claudia Pinkert hatte bei „Sag die Wahrheit“ zu kämpfen – und zwar mit dem Schwindeln! „Ich bin eigentlich ein sehr offener, direkter Mensch“, erklärt die Nürnbergerin. „Daher war das Schwindeln für mich echt gewöhnungsbedürftig.“ Und tatsächlich stellte Fernseh-Moderatorin Kim Fisher sofort die „Zahnkönigin Claudia“ in Frage: „Sie sieht eher aus wie ein amerikanisches Top-Model.“ Die schöne Nürnbergerin nahm’s locker – als Kompliment.

Stefanie Schaller

Sitwell Modell mit Radio Charivari auf dem Weihnachtsmarkt Fürth

Wie jedes Jahr gibt es jedes Jahr wieder viele schöne Weihnachtsmärkte.
Unser SITWELL-Modell Claudia Pinkert war für uns auf dem Weihnachtsmarkt in Fürth
.

Fürth bietet auf seinem Weihnachtsmarkt mit dem integrieten Mittelaltermarkt viele neue Anzeize, verbindet mittelalterliche Elemente mit dem traditionellem Weihnachtsmarkt. Nürnberg hat seinen Christkindlesmakrt – was natürlich mit einem Weinachtsmarkt in seiner jeweiligen Ausrichtung auch eine Spezialität darstellt.

Fürth, schon immer ein wichtiger Wirtsschaftsfaktor in der Metropolregion Nürnberg, hat mit seinem Innenstadtbereich im fränkischen Sandsteinstil seinen eigenen Charme, gerade die zentral gelegene Oper baut hier den Flair der Weihnachtsstimmung auf. Hier hat die Geburtsstadt von Heinz Alfred Kissinger aká Henry Kissenger, dem früheren Aussenminister der USA einiges zu bieten.

 

Sehen Sie die Bilder von Bayernpress – diese finden wir auch noch wieder auf Facebook

 

Claudia-Pinkert auf dem Weihnachtsmarkt in Fürth - Goldig!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch die  Süssen müssen mal geschäfltich an´s Handy! Gleich hab ich Zeit ;O)

 

Claudia Pinkert auf dem Weihnachtsmarkt in Fürth mit Glühweihn

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das ist ja schön! So können wir bei einem gemeinsamen Glühwein zusammen zum Thema finden…

 

Claudia Pinkert und Jens Urban Weihnachtsmarkt in Fürth

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was –  gibt´s denn weisse Weihnacht dieses Jahr – Herr Charivari?
Ihr beim Radio wisst doch immer wie das so wird?

 

Claudia Pinkert mit Jens Urban Interview für Charivari

 

Na da sind wir ja jetzt gut weiter gekommen – auf in den Kampf!

 

Claudia Pinkert mit Jens Urban: Ritter spielen

 

 

Alle Fotos: bayernpress — mit Claudia Pinkert und Jens Urban

 

Manche mögen’s heiß – Spermien nicht

Gernot M. Steifensand präsentiert Mister SitwellWir verbringen etwa die Hälfte des Tages am Arbeitsplatz, Tendenz steigend. Und das fast ausschließlich sitzend. Dennoch sitzen viele auf Bürostühlen, die dieser Dauerbelastung nicht richtig angepasst sind.

Und ganz und gar nicht werden die natürlichen, medizinischen Unterschiede zwischen Mann und Frau beim Sitzen im Büro berücksichtigt. Kein Wunder, dass inzwischen mehr als 75 % der Berufstätigen unter Rückenbeschwerden leiden. Rückenschmerzen sind auch die Hauptursache für krankheitsbedingte Fehlzeiten.

Was viele jedoch nicht wissen, das Sitzen auf herkömmlichen Bürostühlen kann die männliche Potenz und die Samenqualität nachhaltig schädigen. Und dass die Spermienqualität der Männer in den letzten Jahren dramatisch gesunken ist, ist wissenschaftlich belegt. Deshalb sind auch immer mehr Männer unfruchtbar.

Die Ursachen dafür sind Medizinern längst bekannt. Es ist zum einen die mangelnde Durchblutung und zum anderen die Überwärmung der Hoden. Wenn die optimale Hodentemperatur nur um zwei Grad dauerhaft überschritten wird, kann die Schädigung einsetzen. Und das kann bereits bei zu langem Sitzen auf einem herkömmlichen Bürostuhl passieren.

Gernot Steifensand, der Sohn des bekannten Bandscheiben-Drehstuhl-Pioniers F.M. Steifensand beschäftigt sich seit Jahren mit der Problematik des Sitzens im Büro. Beobachtungen in der Praxis sowie eine ganze Reihe medizinischer Erkenntnisse führten zur Entwicklung einer neuen Generation von Bürodrehstühlen, bei denen das gesunde und angenehme Sitzgefühl im Vordergrund steht und die unterschiedlichen Bedürfnisse von Männern und Frauen berücksichtigt werden.

Mit Lady Sitwell präsentierte Gernot Steifensand den ersten Bürodrehstuhl für Frauen, der international für Furore sorgte.

Mister Sitwell Gernot M. Steifensand mit Hip Move EffektMit Mister Sitwell hat 1000 Stühle Gernot M. Steifensand den ersten spezielle Bürodrehstuhl für den Mann vorgestellt. Der Bürostuhl für den Mann unterscheidet sich durch eine Reihe einfacher und wirkungsvoller Details von herkömmlichen Bürodrehstühlen.

Die hodenfreundliche Sitzfläche ist etwas verkürzt und hat eine Vertiefung, die von der Rückenlehne bis nach vorne reicht. Dadurch wird der Hodenbereich gut durchlüftet und bleiben angemessen kühl. Eine ausgeklügelte Polsterung verstärkt zusätzlich diesen Kühleffekt.

Die Rückenlehne mit Lordosenstütze ist flexibel und höhenverstellbar und berücksichtigt, dass der Männerrücken muskulöser ist. Auf diese Weise wird Bandscheibenvorfall und Rückenbrand vorgebeugt.

Und nicht zuletzt ist in diesen Bürostühlen ein System für dynamisches Sitzen eingebaut, das Muskeln und Wirbelsäule ständig in feiner Mikrobewegung hält und auch die Hoden optimal mit Blut und Sauerstoff versorgt. Dieser Hip-Move-Effekt leistet einen aktiven Beitrag zur Erhaltung von Potenz und Zeugungskraft.


SITWELL Model verrät Erfolgs-Geheimnis

Claudia Pinkert das Sitwell Modell - Abendzeitung Seite 1 - 24.09.2011

Erfolgreiche Frauen in Franken – Franken macht glücklich.
Das SITWELL Model Claudia Pinkert ist auch dabei!

 

 

 

Abendzeitung | 24.09.2011

Frankens Top-Frauen
verraten ihre Erfolgs-Geheimnisse


Jeder ist seines Glückes Schmied? Der Spruch stimmt zwar,
aber tatsächlich steckt hinter Erfolg meistens harte Arbeit.
Claudia Pinkert Sitwell Modell - Abendzeitung Seite 4Und gerade wir Franken haben viel für ein glückliches Leben
geackert – schließlich gehören wir zu den zufriedensten
Menschen in Deutschland.

Das hat die „Glücksstudie 2011“ herausgefunden (AZ berichtete). Aber was macht uns happy? Gesundheit, Familie und Freunde. Und natürlich das liebe Geld – und damit unser Job. Frauen sind übrigens glücklicher als Männer.

Wen wundert’s. Schließlich haben sie im Schnitt mehr soziale Kontakte, achten eher auf ihre Gesundheit und einen guten Familienzusammenhalt und sind im Job fleißig. Kurz: Ihr Glück ist das Ergebnis ihres persönlichen Erfolgs. Ein Patentrezept gibt es dafür nicht. Genau deshalb wollte die AZ von Frankens Top-Frauen wissen: Was ist denn ihr Erfolgsgeheimnis?

Claudia Pinkert:
“Meine Arbeit ist eher Hobby. Ich liebe alles, was ich tue. “, verrät das Model und Immobilienunternehmerin. Und das tut sie mit Perfektion und Optimismus. Was ihr wichtig ist? Fairness! Denn wer betrügt, bekommt keine zweite Chance.

Severine Weber


SITWELL Model im Marktspiegel

Unser SITWELL Model – Claudia Pinkert – zeigt Medienpräsenz.
Lesen Sie hierzu den Artikel aus dem Marktspiegel Nürnberg:

Marktspiegel | 14.09.2011

Claudia Pinkert, Frankens Aushängeschild in Sachen Mode, war auf Einladung der Zeitschrift „malibu chronicle“ in die USA nach Los Angeles geflogen. Mit einer Auflage von 30.000 Exemplaren informiert der „malibu chronicle“ seine Leser über Kunst und das Leben in Malibu. Wichtigstes Thema der Zeitschrift sind neben Lifestyle die aktuellen Modetrends. Für den Monat August hatte sich die Chefredakteurin das deutsche Model Claudia Pinkert als Covergirl ausgesucht. Claudia Pinkert: „Es hat riesig Spaß gemacht und ich habe Los Angeles von seiner liebreizenden Seite kennengelernt.“

Pages: Prev 1 2 3 4 5 Next
Tags