Individuell Sitzen – Wissen ist Gesund

Bewegung am ArbeitsplatzDer Nutzen eines guten Bürodrehstuhls ist für die meisten Anwender auf den ersten Blick nicht erkennbar, medizinisch ist jedoch inzwischen nachgewiesen, dass schlechte Sitzmöbel die Gesundheit ruinieren. Dadurch steigen der Krankenstand und letztendlich auch die Kosten im Unternehmen.

FACTS

Finger weg von Billigstühlen

Dass gute, ergonomische Bürodrehstühle nicht unbedingt teuer sein müssen, belegt FACTS. Die von der Redaktion untersuchten Bürodrehstühle sind mit einer Synchronmechanik (oder ähnlicher Technik) ausgestattet. Die sogenannte Synchronmechanik kombiniert eine Rückwärtsbewegung der Rückenlehne mit einer darauf abgestimmten, aber geringeren Neigung der Sitzfläche, damit dem Anwender in jeder Position der einmal gewählte Abstützpunkt für das Becken erhalten bleibt.

Synchronmechaniken bei modernen Bürodrehstühlen sind so konzipiert, dass sie den Körper in jeder Sitzhaltung optimal unterstützen und gleichzeitig den Wechsel zwischen verschiedenen Sitzhaltungen erleichtern. Neben diesem perfekten Bewegungsablauf zeichnen sich die Stühle durch einen großen Öffnungswinkel und einen weichen hinteren Anschlagspunkt aus. Einen zusätzlichen Sitzkomfort bietet die Lordosenstütze. In diesem Segment wird die Unterstützung des Lendenwirbelbereiches (Lordose) durch eine besondere Aufpolsterung der Rückenlehne erreicht. Da jeder Körper anders ist, muss diese Unterstützung individuell einstellbar sein.

Höhenverstellbar

In der Standardversion wird diese Einstellung meist über die Höhenverstellbarkeit der Rückenlehne erreicht. Einige Hersteller bieten hier auch eine zusätzliche Mechanik in der Rückenlehne an, über die die Unterstützung des Lendenwirbelbereiches per Schieberegler einstellbar ist. Gerade bei Stühlen, die mit einem Netzrücken ausgestattet sind, ist es besonders schwierig, die Lordosenunterstützung anzubringen. Hier haben sich die Hersteller mit einem im Rahmen der Rückenlehne verschiebbaren Polster geholfen. Die netzbespannte Rückenlehne, die einige Hersteller anbieten, ist bei den Testern sehr gut angekommen. Im Sommer fühlt sich der Sitzende geradezu angenehm „umlüftet“.

Individuelle Bedürfnisse

Die Funktionalität und Ausstattung eines Drehstuhls sollte im Wesentlichen von den individuellen Anforderungen des Mitarbeiters und des Arbeitsplatzes bestimmt werden. Eine Sitzneigeverstellung muss beispielsweise nicht für jeden Einsatzbereich zur Verfügung stehen. Für Mitarbeiter, die unter Rückenproblemen leiden, kann sie allerdings wahre Wunder wirken. Wichtiger dagegen ist die Sitztiefenverstellung für die korrekte Unterstützung darzustellen.

Klaus Leifeld

Verfassen Sie einen Kommentar

Tags