Keine Öl- oder Gasheizung!

In Mitteleuropa heizen wir zumeist mit einer zentralen Warmasserheitung mit Radiatoren, Rohrleitungen und dem dazughörigen Öl- oder Gaskesseln.

Das Passivhaus hat keine eigene Heizung in diesem Sinn, die Wärmeverluste werden effektiv reduziert, so dass keine Heizung mehr nötig ist. Die noch fehlende “Restheizung“ erfolgt über die Nacherwärmung von außen zugeführten Frischluft im Nachheizregister mit integrierter innen liegender Wärmepumpe.

Reicht Zuluftnachheizung als alleinige Wärmequelle, nennt man das Gebäude Passivhaus – weil es kein aktives Heizsystem und auch keine Klimaanlage benötigt wird.Man nützt die Wärmeabgabe der Haushaltsgeräte und der Bewohner (jeder Mensch „heizt“ mit ca. 80 Watt).

Keine Mehrkosten zum konventionellen Hausbau! Durch das Systembau-Verfahren von AUTARKHAUS (Passiv- oder Plushaus) entstehen keine höheren Kosten als bei einem vergleichbaren konventionellem Einfamilienhaus.

Die Bauweise der Vollholzwände ermöglicht zudem eine individuelle Gestaltung der Innenräume.

 

 

 

Exposé anfordern…

 

Tags