Qualitätskriterien für Büroarbeitsplätze: Quality Office

Basis des Quality-Office-Zeichens ist die Leitlinie „Qualitätskriterien für Büroarbeitsplätze“. Diese wurde im Jahr 2006 mit dem Ziel entwickelt, eine umfassende Orientierungshilfe für die Auswahl von Büromöbeln zu geben. Berücksichtigt werden Sicherheitsanforderungen sowie ergonomische, funktionale, ökologische und ökonomische Kriterien.

FACTS

Das Quality-Office-Zeichen wird nicht nur für Büroarbeitstische und Drehstühle vergeben, sondern auch für Besucher- und Konferenzstühle, Schränke, Raumgliederungselemente und die Technikintegration in Möbel. Damit reagiert Quality Office auf die zunehmende Flexibilisierung der Büroarbeit, in der immer mehr Arbeit in Besprechungsbereichen erfolgt und die Zonierung von großen, offenen Räumen eine wichtige Rolle spielt.

Neben produktspezifischen Anforderungen umfasst die Leitlinie L-Q 01-06 Kriterien zur Beurteilung von Dienstleistungen. Diese sollen eine Orientierungshilfe für die Auswahl von Servicepartnern sein. Die Zertifizierung ist jedoch derzeit auf Büromöbel beschränkt.

Voraussetzung für die Vergabe des Quality-Office-Zeichens ist der Nachweis eines gültigen GS-Zeichens für geprüfte Sicherheit. Darüber hinaus müssen alle zertifizierten Produkte aus einer Produktion mit funktionierendem Umwelt- und Qualitätsmanagement stammen. Nachlieferungen und bei Bedarf Sonderfertigungen müssen über einen längeren Zeitraum möglich sein. Darauf aufbauend werden spezifische Anforderungen an die einzelnen Produktkategorien gestellt. Im Vordergrund stehen dabei ergonomische Kriterien, die deutlich über die gesetzlichen Anforderungen hinausgehen. Des Weiteren nehmen solche Qualitätskriterien einen breiten Raum ein, die eine uneingeschränkte Wiederverwendung zulassen, wenn im Laufe des Nutzungszeitraums Arbeitsplätze neu konfiguriert oder anders genutzt werden.

Die „Qualitätskriterien für Büroarbeitsplätze“ wurden von folgenden Institutionen herausgegeben:
– DIN – Deutsches Institut für Normung e.V., Berlin, Normenausschuss Bürowesen
– VBG – Verwaltungs-Berufsgenossenschaft
– bso – Verband Büro-, Sitz- und Objektmöbel e.V.
– BAuA – Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
– INQA-Büro – Deutsches Netzwerk Büro e.V.

Eine Quality-Office-Zertifizierung kann durch Hersteller von Büromöbeln beantragt werden. Sie basiert auf einer Selbstauskunft gemäß den Anforderungen der Leitlinie L-Q 01-06. Die Angaben werden durch das Zertifizierungsgremium aus Vertretern von DIN, VBG, bso und INQA-Büro sowie unabhängigen Experten überprüft. Das Zertifikat hat eine Gültigkeit von drei Jahren. Eine Verlängerung ist jeweils für drei Jahre möglich.

Verfassen Sie einen Kommentar

Tags