Artikel Tags Bandscheibendrehstuhl

Richtig sitzen – clever sparen

In Deutschland gibt es mehr als 100.000 Arztpraxen und fast alle haben das gleiche Problem: An den meisten Arbeitsplätzen stehen die falschen Bürodrehstühle. Ein guter Stuhl muss nicht teuer sein. Ausschlaggebend für die richtige Auswahl eines Bürodrehstuhls für die Arztpraxis ist die Nutzung des Arbeitsplatzes. Demnach wird ein Beistellstuhl im Labor weniger beansprucht als beispielsweise der Arbeitsstuhl an der Patientenaufnahme.

Gesund sitzen an allen ArbeitsplätzenDie SITWELL GERNOT STEIFENSAND AG aus Wendelstein kann mit ihrem Produktportfolio sämtliche Einsatzbereiche in Arztpraxen bedienen und alle Anforderungen für die unterschiedlichen Tätigkeiten erfüllen. Grundsätzlich lässt sich bereits über die Nutzungsdauer eine Klassifizierung vornehmen. So sind typische Beistellstühle nur für eine geringe Beanspruchung ausgelegt und haben tagsüber eine Sitzdauer von ein bis drei Stunden zu absolvieren.

Das Modell Sitwell Taxus ist als Beistellstuhl ein recht preiswerter Kandidat und ist je nach Ausführung bereits für weniger als 200 Euro erhältlich. Für den günstigen Preis erhält man einen robusten und wartungsfreien Büro-Drehstuhl, wobei der ergonomische Anspruch nicht zu kurz kommt. Bei einem Beistellstuhl müssen für die richtige Sitzposition Rückenlehnen-Höhe und -neigung mechanisch individuell verstellbar sein. Zudem sollte der Stuhl als medizinische Mindestanforderung einen weichen Sitz mit einer Beckenkammstütze haben.

Bürostuhl Wien by Sitwell

An der Patientenaufnahme ist schon eine höhere Belastung gefragt. Doch wegen häufigen Aufstehens, um beispielsweise Patientenakten zu holen oder Rezepte auszudrucken, wird der Stuhl ebenfalls keiner Dauerbelastung ausgesetzt. Demnach ist mit einer durchschnittlichen Nutzungsdauer von drei bis fünf Stunden nicht zwingend ein hochpreisiger Bürodrehstuhl gefragt. Dennoch müssen Stühle in dieser Leistungsklasse gewisse medizinische Voraussetzungen erfüllen, um den Ansprüchen an die Patientenaufnahme gerecht zu werden.


 ERGONOMISCHE SITZHALTUNG

Das Modell Sitwell Relax bietet eine Sitzflächen-und Rückenlehnenneigung, die sich stufenlos und unabhängig voneinander einstellen lassen. Vorteil: Die ergonomisch richtige Sitzhaltung wird immer eingenommen. Hinzu kommt ein weicher, atmungsaktiver Klimasitz mit Klimavlies und Sieben-Zonen-Taschenfederkern für besten Sitzkomfort und optimale Druckverteilung gegen den so genannten Sitzstress.

Schmerz lass nachAnders sieht es schon in administrativen Bereichen aus, wo beispielsweise Schreibkräfte ihre tägliche Arbeit verrichten. Durch die ständige Büroarbeit werden die Stühle an den Arbeitsplätzen einer Dauerbelastung unterzogen, die durchaus zehn Stunden betragen kann. Für den harten Arbeitsalltag bietet sich das Modell LadySitwell an.

Der Bürodrehstuhl, der speziell für Frauen konzipiert wurde, bietet maximalen Rückenschutz gegen Rückenbrand und Rückenschmerzen bei ständiger Sitzbelastung. Durch die höhenverstellbare Rückenlehne mit Lordosenstütze wird die Wirbelsäule automatisch in die natürliche S-Form gebracht.

Neben der Entlastung der Bandscheiben wirkt die natürliche Sitzposition entspannend für Nacken und Schultermuskulatur. Zusätzlich sorgt die patentierte Pending-Technik für ein dreidimensionales Sitzgefühl. Durch das intuitive Ausbalancieren des Körpers werden die Bandscheiben gestärkt, der Stoffwechsel angeregt und die Durchblutung der Beine gefördert.


 

KOMPROMISSLOSE GESUNDHEIT

Natürlich sollte auch der Arzt bei der Wahl des richtigen Bürodrehstuhls mit bestem Beispiel vorangehen. Der neue SITWELL Ortholatic-Balance ist der kompromisslose Gesundheits-Drehstuhl für den anspruchsvollen Arzt. Die so genannte Hip-Move-Synchrontechnik sorgt für die optimale Entlastung des Haltungsapparates und sichert die Nährstoffversorgung der Bandscheiben.

Sitwell Profi - Der patentierte Bandscheiben - Sessel Nr. 1

Die hohe, komfortable Rückenlehne mit Beckenkamm- und Kopfstütze dient zur richtigen Abstützung des Rückens unter vollem Erhalt der Schulterbeweglichkeit. Der Lumbo-Sacral-Übergang wird breit abgestützt und die Wirbelsäule wird in die natürliche S-Form gebracht. Zudem bringt der orthopädische Gesundheitssitz mit atmungsaktivem Klimavlies und Sieben-Zonen-Taschenfederkern besten Sitzkomfort und optimale Druckverteilung mit sich.

„Sitzneige- und Rückenlehnenverstellung ermöglichen die richtige Sitzposition.“  Sportmediziner Dr. med. Michael Sababi
 
„Die Hip-Move-Synchrontechnik sorgt für die optimale Entlastung des Haltungsapparates und sichert die Nährstoffversorgung der Bandscheiben“
 
Leitender Gewerbemedizinaldirektor i. R. Prof. Dr. med. habil. Theodor Peters
 
„Die medizinische Mindestanforderung für Beistellstühle sollte ein weicher Sitz und eine Beckenkammstütze sein.“ Orthopäde Dr. med. Peter Taub„
 
Die 3-D-Pendel Wellness-Sitzmechanik sorgt für die optimale Durchblutung der Beine und beste Nährstoffversorgung der Bandscheiben.“
 
 
 
 

 

Lady Sitwell 3.0

Lady Sitwell-Bürostühle sind ergonomisch perfekt auf die Bedürfnisse von Frauen abgestimmt.

Frauen sind anders – Männer auch.

Beide Geschlechter unterscheiden sich in Körperbau und Stoffwechsel grundlegend voneinander. Das macht sich in viele Bereichen unseres täglichen Lebens bemerkbar, zum Beispiel im Büro.

Gernot Steifensand, Sitzforscher- Gender-Ergonomie-Entwickler und Vorstand der Sitwell Gernot Steifensand AG, beschäftigt sich schon seit langem mit der Geschlechterforschung am Arbeitsplatz und im Büro. Seine wissenschaftliche Grundlagenforschung und Beobachtungen in der Praxis, führten zu umfangreichen Erkenntnissen, die er in der Entwicklung des Bürostuhls für die Frau einsetzte.

Das Ergebnis: der Lady Sitwell, der orthopädisch optimiert und ergonomisch perfekt auf die Bedürfnisse von Frauen abgestimmt ist.

LasVegas2ALady Sitwell-Bürostühle sind in Konstruktion und Polsterung exakt auf die anatomischen Besonderheiten des weiblichen Körpers abgestimmt. Die verkürzte Sitzfläche beispielsweise ist im vorderen Bereich weich gepolstert. Außerdem verfügt der Lady Sitwell über eine flexible Rückenlehne mit Lordosenstütze, die besonders den Bereich des zweiten und dritten Lendenwirbels unterstützt. So werden Schultern und Nacken entlastet, sowie Verspannungen im Rücken vorgebeugt. Zusätzlich ist der neue Drehstuhl für die Frau mit einem Sitwell-Vital-Polster ausgelastet, das die Sitzhaltung verbessert und für die optimale Balance von Hüfte und Wirbelsäule sorgt.

Die 3D-Bewegungsmechanik fördert das dynamische Sitzen und verbessert die Atmung. Muskeln und Wirbelsäule werden durch sensomotorische Bewegungsreize in der beweglichen Sitzfläche stimuliert – was wiederum die Venenpumpe aktiv unterstützt und überdies einseitigen Fehlbelastungen, Bandscheibenvorfällen und Rückenbrand entgegen wirkt.

Schöner Nebeneffekt: die Durchblutung der Beine wird verbessert, was lästigen Frauenleiden wie beispielsweise kalten Füßen vorbeugt. Außerdem hilft der Lady Sitwell der Entstehung von Cellulite an Po und Oberschenkeln entgegen zu wirken.

Die neue Generation der Lady Sitwell Kollektion wurde als Hochsitzer konzipiert und lässt sich bis in Stehhöhe bringen. Dabei ist der Lady-Sitwell ein Bürostuhl der sich nicht nur positiv die Gesundheit seiner Nutzer auswirkt und so für mehr Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit, sondern lässt sich dank moderner Designs und toller Farben als stylisher Blinkfang in jede Büroeinrichtung integrieren.

 

 

Übrigens: Wussten Sie schon, dass der neue Drehstuhl für Frauen unter bestimmten Bedingungen sogar vom Arzt verschrieben werden kann?

Mit einem entsprechenden Rezept kann die Anschaffung dann von der Deutschen Rentenversicherung, der Berufsgenossenschaft oder den Arbeitsagenturen bezuschusst werden. Die Deutsche Rentenversicherung beispielweise übernimmt Kosten von bis zu 435 Euro. Auch das spezielle Bandscheiben-Sitzkissen, welches der Hausarzt oder der Orthopäde auf Rezept verschreibt (LadySitzkissen) wird von Krankenkassen mit 119 Euro übernommen.

Das Beste: Das Sitzkissen kann bequem zum Beispiel nach Hause oder ins Auto mitgenommen werden.

Top-Model ( http://www.claudia1.com ) und bekannte TV-Maklerin (VOX) aus „mieten, kaufen, wohnen“ präsentiert die neuen Lady Sitwell 2.0 Sitzkollektion. Besuchen Sie uns auf der ORGATEC in Köln vom 23. bis 27. Oktober. Halle 7.1, Stand C 41. Mehr Informationen gibt es unter mailto:presse@sitwell.dehttp://www.steifensand.com

Die Sitwell Gernot Steifensand AG stellt zur ORGATEC 2012 gleich vier Weltneuheiten vor, um unseren Anspruch als innovativstem Sitzmöbelherstellers Europas gerecht zu werden.


Gernot Steifensand begrüßt Sie persönlich in Halle 7.1, Stand C 41. Mehr Informationen gibt es unter mailto:presse@sitwell.de

Abdruck honorafrei – Bildverwendung nur unter Nennung der Bildquelle „sitwell“ PR-Agentur: Sitwell Presse Team – Tel. Nr. 09129-905488-0 Fax. Nr. 09129-285441 Email: mailto:presse@sitwell.de

Sitwell Gernot Steifensand AG

Halle/Stand: 07.1 C041


Pressekontakt:

Gernot Steifensand
Mühlstraße 25
90530 Wendelstein
Deutschland
Tel: 09129-285440
Fax:09129-285441

Lady Sitwell – Der Frauenstuhl Nr. 1

Lady Sitwell ® –  Der Wellness-Bürostuhl für Körper, Geist und Seele.

Frauen sitzen anders, weil sie anders gebaut sind: Mit schmalen Schultern, breitem Becken und weichen Formen.

Frauen sind anders anatomisch gebaut und haben eine andere Beckendynamik und ein stärkeren natürlichen Bewegungsdrang in der Hüfte. Es ist notwendig die Venenpumpe im Sitzen zu aktivieren, damit die Waden, Beine, Oberschenkel und Po besser durchblutet werden. Das Sitzen auf wie auf einem Gymnastikball löst energetische Blockaden und die Bandscheiben werden besser mit Nährstoffen versorgt. Mehr Blut wird durch die Adern gepumpt, das Herz schlägt schneller, der Kreislauf und Lunge werden gestärkt.

 

Lady Sitwell - Der Frauenstuhl Nr. 1Frauen sitzen anders - just sit wellLADY SITWELL® aus dem Hause Gernot Steifensand ist das lebendige Sitzgefühl, das auf die Bedürfnisse und Ansprüche der Frau beim Sitzen eingestellt ist. Eine speziell geformte Sitzfläche sorgt für hohen Sitzkomfort. Mit einer atmungsaktiven Luftkissen-Polsterung mit  Microfederkernen bietet Lady Sitwell eine optimale Sitzklimatisierung. Eine extra weiche Sitzvorderkante sorgt für eine bessere Durchblutung der Beine. Mit einer flexiblen Rückenlehne wird die Wirbelsäule „Lady-Like“ in die richtige Position gebracht.

 

Durch die Verbindung der Sitzfläche mit dem Untergestell über die neue SITWELL – Mechanik sitzen Sie wie auf einem Gymnastikball – aber mit sicherem Halt. Das Ergebnis: Das Sitzen wie auf einem Gymnastikball löst energetische Blockaden. Die Durchblutung wird gefördert, die Muskulatur wird dezent,  sensomotorisch aktiviert und trainiert. Sie fühlen sich vitaler und leistungsfähiger.

 

 

 

 

Sitwell Steifensand Mechanik Vorteile vom 3D – Sitzen:  Anregung des Stoffwechsels, Stärkung des Bindegewebes, bessere Nährstoffversorgung der Bandscheiben, bessere Durchblutung der Beine durch Aktivierung der Venenpumpe.

 

 

 

Flexible FrauenRückenlehne LadyLike

Vorteile von der flexiblen Frauen Rückenlehne: Entlastung der Wirbelsäule, Aufbau der Bandscheiben, Stärkung der weiblichen Muskulatur, Schulter und Nackenverspannungen können gelindert werden.

 

 

VFrauenRückenlehne LadyLikeorteile der integrierten Lordosenstütze: Optimale Unterstützung im Lendenwirbelbereich, Die Wirbelsäule wird in die natürliche doppel S – Form gebracht und die Bandscheiben werden entlastet.

 

 

Vorteile vom Atm3D - Sitwell Sitz-Mechanikungsaktiven und orthopädischem Frauen Sitz: Die atmungsaktive Luftkissen-Polsterung sorgt für eine optimale Sitklimatisierung. Extra weiche Sitzvorderkannte für eine besser Durchblutung der Beine.

 

 

Lümmeln ist für den Rücken gut

Starre Haltung am Schreibtisch ist out. Besser für die Bandscheiben ist dynamisches Sitzen auf eigens entwickelten Bürostühlen.

Aufrecht sitzen, Rücken geradeDer Drill aus Schultagen klingt noch in den Ohren.„Das ist falsch“, meint Orthopäde Michael Riedl. Denn die Bandscheibe, das haben Forschungen der letzten Jahre bestätigt, braucht Bewegung. „Stundenlanges, starres Sitzen ist Gift für den Rücken. Da ist es schon besser, am Schreibtisch zu lümmeln.“

Frau sitzt anders - Der Frauenstuhl auf Krankenkassen Rezept - Direkt vom Doktor oder Orthopäden

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Innovation 

Um einiges eleganter, dafür kostenintensiver sind rückenschonende Bürodrehstühle. ­Möbelhersteller Gernot Steifensand beschäftigt sich seit Jahren mit der Problematik des Sitzens im Büro. Und er fragte sich auch: Wieso sitzen Männer und Frauen – bei offensichtlich unterschiedlicher Anatomie – eigentlich auf den gleichen Bürostühlen? Um diese Lücke zu schließen, entwickelte Steifensand verschiedene bandscheibenfreundliche Sitzmodelle für Frauen und Männer.

Link zum Artikel auf OE24.at

Lümmeln ist für den Rücken gut

Ladys 
Der neue Bürostuhl für die Frau hat eine gerade und verkürzte Sitzfläche. Hinzu kommt eine flexible, höhenverstellbare Rückenlehne mit Lordosenstütze, die den Rücken im Bereich des zweiten und dritten Lendenwirbels besonders stützt, was für den zarteren Frauenrücken wichtig ist.

Und nicht zuletzt ist in diesen Bürostühlen ein System für dynamisches Sitzen eingebaut, das Muskeln und Wirbelsäule ständig in feiner Mikrobewegung hält und Stoffwechsel sowie Verdauung anregt. Wirbelsäule und Bandscheiben werden dadurch entlastet.

Für Männerrücken 
Der neue Bürodrehstuhl für Männer passt sich der männlichen Anatomie an. Die Rückenlehne mit Lordosenstütze ist flexibel und in der Höhe verstellbar und berücksichtigt, dass der Männerrücken muskulöser ist.

Auf diese Weise wird einem Bandscheibenvorfall vorgebeugt.

 

 

Die hodenfreundliche Sitzfläche ist etwas verkürzt und hat eine Vertiefung, die von der Rückenlehne bis nach vorne reicht.
Und: Die beim Sitzen auf diesen Stühlen ausgelösten Mikrobewegungen sollen nicht nur den Rücken, sondern auch die Potenz stärken. Info: www.sitwell.de oder Tel.: 09129 / 7668.

Der spezifische Bürodrehstuhl für Männer

Überwärmung der Hoden beim Sitzen:
Manche mögen’s heiß – Spermien nicht.

Wir verbringen etwa die Hälfte des Tages am Arbeitsplatz, Tendenz steigend. Und das fast ausschließlich sitzend. Dennoch sitzen viele auf Bürostühlen, die dieser Dauerbelastung nicht richtig angepasst sind.

Und ganz und gar nicht werden die natürlichen, medizinischen Unterschiede zwischen Mann und Frau beim Sitzen im Büro berücksichtigt.

Kein Wunder, dass inzwischen mehr als 75 % der Berufstätigen unter Rückenbeschwerden leiden. Rückenschmerzen sind auch die Hauptursache für krankheitsbedingte Fehlzeiten.

Was viele jedoch nicht wissen, das Sitzen auf herkömmlichen Bürostühlen kann die männliche Potenz und die Samenqualität nachhaltig schädigen. Und dass die Spermienqualität der Männer in den letzten Jahren dramatisch gesunken ist, ist wissenschaftlich belegt. Deshalb sind auch immer mehr Männer unfruchtbar.

Die Ursachen dafür sind Medizinern längst bekannt. Es ist zum einen die mangelnde Durchblutung und zum anderen die Überwärmung der Hoden. Wenn die optimale Hodentemperatur nur um zwei Grad dauerhaft überschritten wird, kann die Schädigung einsetzen. Und das kann bereits bei zu langem Sitzen auf einem herkömmlichen Bürostuhl passieren.

Link zum Artikel in Edition Professionell

Pages: Prev 1 2 3 4 5 Next
Tags