Artikel Tags sitzen

Warum sitzen Männer anders?

Männer sitzen anders, weil sie anders gebaut sind – Mit breiten Schultern, schmalen Becken und mehr Muskeln. Männer sind rationell, logisch und analytisch und haben ein dreifach höheres Herzinfarkt-Risiko zwischen dem 45 und 64 Lebensjahr. Der deutsche Mann ist durchschnittlich 178 cm groß und wiegt 81,8 Kg und besteht aus über 450 Muskeln, die 35 % bis 40 % des Körpergewichts ausmachen.

MisterSitwell_Der_Männer_Drehstuhl_Nr_1Der männliche Körper besteht zu 60 % bis 70 % aus Wasser und 40 % aus Muskeln – Der Mann hat ca. 60 % mehr Muskelzellen und ca. 20 % mehr Muskelmasse als Frauen. Der Mann hat breitere Schultern, längere Arme und Beine, schwerere Knochen und größere Gelenke. Ca. 4,5 Liter zirkulierendes Blut mit ca. 20 % mehr roten Blutkörperchen. Männer haben ein größeres Herz, welches ca.  4 bis 6 mal in der Minute weniger schlägt.

Männer sind von Natur aus hüftststeife Geschöpfe mit einem Rund oder Flachrücken. Der Körperschwerpunkt liegt aufgrund der Beckenstellung und Beckenfunktion höher als bei Frauen und die Last des Körpergewichts beim Sitzen kann schnell unangenehm werden, denn der Druck des Körpergewichts falsch im Genitalbereich verteilt wird.

Der Genitalbereich und die führenden Blutgefäße an der Unterseite des Beckenbodens werden zusammengedrückt. Es entsteht Druck auf Arterien und Venen und die Sauerstoffversorgung des gesamten Drüsensystems ist im Sitzen stark eingeschränkt.

Das Geschlechtsorgan des Mannes, sowie das gesamte Drüsensystem befinden sich außerhalb des männlichen Körpers, weil es von der Natur nicht auf Druck, Wärme und Hitze eingestellt ist. Hitze und „O2“ – Mangel im Genitalbereich beim sitzen behindern die Sauerstoffversorgung und den normalen Blutfluss und können zu Taubheitsgefühl und Gefühlsverlust  führen. Die modernen und sportlichen Männersitze ( ähnlich wie bei einem guten Fahrradsattel ) verhindern das Abdrücken der nerven und der Blutgefäße im Weichteilbereich und schont die Hoden.

Befreien auch Sie sich von ständigen Druck und Quetschungen beim Sitzen durch Entlastung  der Männlichen Weichteile wie Nerven, Blutgefäße, Harmleiter, Arterien, Prostata, Blase und Hoden vor der Sauerstoffunterversorgung im Weichteilbereich.

Das primäre Geschlechtsorgan des Mannes befindet sich außerhalb des Körpers und ist leicht verwundbar. Männer sind bis ins hohe Alter fruchtbar. Hitze infolge von Dauerdruck und Dauerquetschungen senkt die Fruchtbarkeit bei Männern die Folgen sind mangelnde Ausdauer und frühzeitige Beendigung des Liebesspiels. Verlust des Selbstwertgefühls ist oft die Folge von sexueller Unlust.  Der Fettanteil ist  ca. 15 % des Körpergewichts. Männer legen ihren Fettvorrat vor allem an Oberbauch an.  Das Seelische Wohlbefinden der Männer hängt direkt mit dem Zustand der Muskulatur ab.

Testen Sie jetzt MisterSitwell bei Ihren Fachhändler vor Ort, oder besuchen Sie uns unsere Webseite www.steifensand.de

 

Burg Abenberg

Herzlich Willkommen im Hotel Burg Abenberg. Entlang der historischen Burgenstraße treffen Sie im fränkischen Städtchen Abenberg auf die mittelalterliche Burg. Moderne und Antike verschmelzen hier zu einem gelungenen Ambiente welches zum verweilen einlädt. Das zuvorkommende Personal und die traumhafte Umgebung sichern jedem Gast einen angenehmen Aufenthalt, der lange in Ihrer Erinnerung bleibt. Unser Hotel verfügt über insgesamt 22 Zimmer. Davon befinden sich das Hochzeitszimmer, das Deluxe-Zimmer und 4 weitere Doppelzimmer im Schottenturm der Burg. Weitere 5 Doppelzimmer und 11 Einzelzimmer befinden sich in unserem Gästehaus, welches sich unterhalb der Burganlage befindet.

Tausendjährige Burg am Tor zum Fränkischen Seenland. Burg Abenberg thront majestätisch hoch über dem malerischen Städtchen Abenberg. Während des Hochmittelalters wurde sie von den mächtigen Grafen von Abenberg zu einer der größten Burganlagen ausgebaut. Auf dem heute noch zu besichtigenden mittelalterlichen Turnieranger – ihn hat bereits der berühmte Dichter und Minnesänger Wolfram von Eschenbach (1160/80 -1220) in seinem „Parzival“ erwähnt – fanden in dieser Zeit prächtige Ritterturniere statt.

ImBurg_Abenberg 13. Jahrhundert im Besitz der Hohenzollern, kam die Burg 1296 an die Bischöfe von Eichstätt, die sie bis 1806 als Verwaltungssitz nuzten. Mittelalterromantiker des 19. Jahrhunderts wollten die Burg noch „mittelalterlicher“ aussehen lassen und statteten sie mit mehreren malerisch wirkenden Türmen aus. „Es reicht nicht, wenn der Gast zufrieden ist, er muss beflügelt rausgehen.

“Das Restaurant Burg Abenberg bietet Ihnen eine stilvolle und moderne Atmosphäre in einer über 800 Jahre alten Burg.

 

Internationale aber auch regionale Gerichte, werden Ihnen von einem jungen und engagierten Team zubereitet und serviert.Öffnungszeiten (warme Küche): Dienstag – Sonntag 12.00 – 14.00 Uhr & 18.00 – 21.30 Uhr Montags Ruhetag.

Lassen Sie sich verwöhnen!  Wir freuen uns auf Ihren Besuch! In unseren Bankett und Tagungsräumen, finden Sie je nach Bestuhlungsart, Platz für 10 bis 150 Personen Platz. Auf Ihre Wünsche hin, entsteht im romantischen Ambiente der Burg Abenberg und mit der Liebe zum Detail, zum Beispiel ein unvergessener Hochzeitstag. Jedoch gestalten wir natürlich auch jede andere Art von Feierlichkeit ganz individuell. Ab 15 Personen finden Sie im großen Gewölbekeller den perfekten Ort für ein historisches“Rittermahl“. Minnesänger und Scharlatane sorgen auf Wunsch für die Unterhaltung bei Mahl und danach.

Gespeist wird mit den Griffeln und dem Dolche und zum Trunke reichen wir frisches Quellwasser, gesüßtes Quellwasser, Gerstensaft und Zechweine. Wo kann man sich kreativer auf globale Herausforderungen konzentrieren, als in einer Umgebung, die in keiner Weise an den Arbeitsalltag erinnert? Bei einer Tagung auf der Burg Abenberg fühlen sich Ihre Mitarbeiter ins Mittelalter zurückversetzt und arbeiten an erfolgreichen Strategien für die Neuzeit.

Rosengarten_07

Wo kann man sich kreativer auf globale Herausforderungen konzentrieren, als in einer Umgebung, die in keinster Weise an den Arbeitsalltag erinnert?

Bei einer Tagung auf der Burg Abenberg fühlen sich Ihre Mitarbeiter ins Mittelalter zurückversetzt und arbeiten an erfolgreichen Strategien für die Neuzeit. In den Pausen im Burginnenhof, im Kellergewölbe oder im historischen Gemäuer wird der Kopf wieder frei. Ihre Mitarbeiter werden motiviert für das Erreichen neuer Ziele. So ist der Erfolg Ihrer Tagung oder Ihres Seminars garantiert. Das Hotel Burg Abenberg verfügt, je nach Anspruch und Umfang Ihres Events,

über verschiedene Räumlichkeiten. Alle unsere Tagungsräume verfügen über kostenfreien W-LAN-Zugang und Tageslicht. Gerne erstellen wir für Sie natürlich auch ein individuelles Tagungsangebot ganz nach Ihren Wünschen.

Team.PaechterIlona und Christian Schneider haben die Burg Abenberg im Mai 2008 übernommen und mit einem jungen, hochmotiviertem Team, neu eröffnet. Christian Schneider aus Norddeutschland, aufgewachsen auf der Insel Föhr, zog es nach seiner Lehre zum Hotelfachmann in die Welt und so heuerte er 1991 auf den Cunard Luxus Yachten „Sea Goddess I & II“ an. Dort lernte er seine holländische Frau, Ilona Schneider, kennen. Gemeinsam fuhren sie drei Jahre auf den beiden Yachten. 1994 wurde der Versuch gestartet an Land zu arbeiten. Ilona Schneider im Leading Hotel „Nassauer Hof“ in Wiesbaden als Hausdame und Christian Schneider bei Käfer’s als F&B Controller. Aber die beiden waren noch nicht bereit für’s Landleben und so zog es sie wieder zurück auf See. Sie als Hausdame, Er als Hotelmanager ging es nun auf die Segelyacht „SY Sea Cloud“ und danach auf das fünf Sterne Flußschiff „MS Mozart“. Dann war (vorerst) wirklich Schluß mit der Seefahrt und es gab eine einjährige Zwischenstation als Pächter der Golf Club Gastronomie auf der Insel Föhr.

Föhr wurde dann 1997 – 2000 getauscht mit Portugal wo sie das fünf Sterne Hotel „Adolfo da Quinta“, an der Algarve, führten. Dem folgte ein 7jähriger Aufenthalt in Como, Italien. Dort arbeitete Christian Schneider von 2000 – 2005 als Operation Manager für die italienische Catering Firma Ligabue, welche die deutschen Kreuzfahrtschiffe der Peter Deilmann Reederei becaterte. Von 2005 – 2007 ging es dann noch mal zur See und so fuhr Christian Schneider dann noch mal als Hotelmanager auf den Hapag Lloyd Schiffen, MS Europa, MS Hanseatic und MS Columbus. Durch eine entstandene Freundschaft auf der MS Europa mit Anton Nagel, aus dem Landkreis Roth, kamen die beiden nach Abenberg und konnten sich somit den lang ersehnten Wunsch des „eigenen“ Hotels erfüllen.  Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!


Burg Abenberg_Logo

Hotel Burg Abenberg

Burgstraße 16
91183 Abenberg

Telefon: +49 (0) 9178 98 29 90
Fax: +49 (0) 9178 98 29 910
E-Mail: info@burgabenberg.de

Pächter: Christian Schneider

Besser sitzen

Sitzen und Sitzlösungen nach Maß – für mehr Gesundheit und Wohlbefinden

Kaum ein Hilfsmittel im Büro beeinflusst Wohlbefinden und Gesundheit mehr, als der Stuhl, auf dem man sitzt. Individuelle und vor allem ergonomische Sitzbedürfnisse sind mehr als nur ein Schlagwort. Frauen und Männer haben aufgrund ihrer jeweiligen anatomischen Besonderheiten ein unterschiedliches Sitzverhalten. Und Personen mit Rückenschmerzen und Bandscheibenproblemen sitzen anders als „Gesunde“. Laut einer österreichweiten Umfrage zählen Rücken-, Kreuz-, Nacken- und Schulterschmerzen zu den häufigsten Beschwerden, wenn es um Gesundheit am Arbeitsplatz geht.

Bürostuhl Sitwell Fire besser sitzen

Bürostuhl Sitwell Sun

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GENDER-SEATING: Prävention und Therapie am Arbeitsplatz

Die sogenannte „Gender Seating“-Forschung beschäftigt sich mit den Sitz- und Bürokrankheiten von Frauen und Männern. Ihr Ziel ist es, neue Präventions- und Therapiewege aufzuzeigen, um die durch statisches Dauersitzen verursachten Krankheiten im Muskel- und Skelettsystem zu verhindern. Die

Unterschiede ziehen sich durch alle anatomischen und biologischen Bereiche: Frauen erkranken im Kreislauf- und Verdauungssystem anders als Männer, sie atmen vier- bis sechsmal häufiger in der Minute, ihr Herz schlägt schneller und sie haben häufiger kalte Füße, weil sie nicht so viele Muskeln in den Beinen und Oberschenkeln haben. Rudolf Roitner, Geschäftsführer Schäfer Shop: „Typische, einheitlich gefertigte Bürodrehstühle sind für die Entstehung zahlreicher Sitzerkrankungen mitverantwortlich, denn sie werden für anonyme Nutzer produziert, ohne die individuellen Bedürfnisse zu berücksichtigen“. Ein Weg zum Ziel beim gesunden Sitzen am Arbeitsplatz ist hier der geschlechterspezifische Bürodrehstuhl. Diese Stühle wurden in enger Zusammenarbeit mit Ergonomie- und Sitzforschern sowie Ärzten entwickelt. Sie sind so konzipiert, dass sie ein gesundes und angenehmes Sitzgefühl vermitteln und zugleich die unterschiedlichen Bedürfnisse von Frauen und Männern berücksichtigen.

 

Lady_Sitwell_The_worlds_first_healthy_and_ergonomic_office_chair_for_women_by_Gernot_Steifensand

ENTSCHEIDEND: Der richtige Arbeitsplatz

Die EU-Norm für Büroarbeitsplätze empfiehlt den Wechsel zwischen Sitz- und Stehhaltung. Diese Empfehlung scheitert in der Praxis aber daran, dass am niedrigen Bürostuhl und am niedrigen Büroarbeitsplatz festgehalten wird. Die Lösung für dieses Problem: Indem der Arbeitstisch auf Stehhöhe gebracht wird und durch einen Hochstuhl mit passenden Fußstützen ergänzt wird, ergeben sich alternative Bewegungsmöglichkeiten.

Man kann sitzen, stehen, stehsitzen und halbsitzen. Dazu Dr. Peter Stehle: „Muskeln halten den menschlichen Körper zusammen und nur die permanente Entspannung und Anspannung halten die Muskeln elastisch und gesund.“ Bewegungsmangel, Zwangshaltungen und monotone Stereotype dagegen können zu feinmotorischen Störungen und chronischen Erkrankungen des Organismus führen, wie etwa Durchblutungsstörungen der Beine oder Rücken- und Nackenschmerzen. Aus diesem Grund seien Sitzlösungen gefragt, bei denen die Möglichkeit besteht, aus einer bewegten und einer korrigierenden Sitzlösung zu wählen.

Frauen sitzen anders als Männer. Deshalb zählt zu den von Peter Stehle mitentwickelten Sitzlösungen ein speziell für Frauen entwickelter Bandscheiben- sitz, der das weibliche Becken beim Sitzen korrigiert und das weibliche Hohlkreuz in die natürliche S-Form bringt und entlastet. Dies bekämpft die Ursache von Rücken- und Nackenschmerzen und beugt damit Bandscheibenschäden vor.

Drehstuhl „sun“ und „fire“ aus der Gender- Seating Kollektion von Sitwell Gernot Steifensand, bei Schäfer Shop Austria.

 

 

 

Link zum Artikel „Besser Sitzen“ in der Jungen Wirtschaft Wien

Junge Wirtschaft Wien 2013

Der „Mann-Frau“ Anatomie-Unterschied

Der kleine Anatomie-Unterschied

Männer sitzen anders als Frauen. Das hat Gernot Steifensand aus dem bayerischen Wendelstein erkannt. und stellt in seinem Unternehmen geschlechtsspezifische Bürostühle her. Die anatomischen- und ergonomischen Unterschiede zwischen Frauen und Männern beim Sitzen werden berücksichtigt.

Potenz im Sitzen by Sitwell SteifensandGernot Steifensand beschäftigt sich seit Jahren mit der Problematik des Sitzens im Büro und die Auswirkungen auf das Geschlecht. „Gender-Medicine“ und „Gender-Seating“ und viele Beobachtungen in der Praxis sowie eine ganze Reihe medizinischer Erkenntnisse führten zur Entwicklung von Frauenstühlen und Männersesseln, bei denen das gesunde und angenehme Sitzgefühl im Vordergrund steht. Bei den ergonomischen Bürostühlen LadySitwell und MisterSitwell stehen die unterschiedlichen Sitzbedürfnisse im Vordergrund.

Festgestellt wurde, das Sitzen auf herkömmlichen Bürostühlen Krank macht und die männliche Potenz- und die Samenqualität bei zu langem Sitzen geschädigt werden kann. Hitze und „O2-Mangel im Genitalbereich beim Sitzen behindern die Sauerstoffversorgung und den normalen Blutfluss und können zu Taubheitsgefühl und Gefühlsverlust führen. Das Geschlechtsorgan des Mannes sowie das gesamte Drüsensystem befindet sich außerhalb des Körpers, weil es von der Natur nicht auf Wärme und Hitze eingestellt ist.   

Die Spermienqualität der Männer ist gesunken, das ist wissenschaftlich belegt. Die Ursache dafür sind nach medizinischem Standpunkt mangelnde Durchblutung und Überwärmung der Hoden. Und das kann bereits bei zu langem Sitzen auf einem herkömmlichen Bürostuhl passieren.

Der Link zu Artikel zum Wirtschaftsmagazin – Wirtschaftszeit.at

Der Mann - Frau Anatiomie-Unterschied

Manche mögen’s heiss – Spermien nicht!

Der Bürodrehstuhl für richtige Männer und die die es bleiben wollenWir verbringen etwa die Hälfte des Tages am Arbeitsplatz, Tendenz steigend. Und das fast ausschließlich sitzend. Ja, wir sind eine sitzende Gesellschaft. Dennoch sitzen wir auf Bürostühlen, die dieser extremen Dauerbelastung nicht richtig angepasst sind. Und ganz und gar nicht werden die natürlichen, medizinischen Unterschiede zwischen Mann und Frau beim Sitzen im Büro berücksichtigt. Kein Wunder, dass inzwischen mehr als 75% der Berufstätigen unter Rückenbeschwerden leidet. Rückenschmerzen sind auch die Hauptursache für krankheitsbedingte Fehlzeiten. Was viele jedoch nicht wissen, das Sitzen auf herkömmlichen Bürostühlen kann die männliche Potenz und die Samenqualität nachhaltig schädigen.

Und dass die Spermienqualität der Männer in den letzten Jahren dramatisch gesunken ist, ist wissenschaftlich belegt. Deshalb sind auch immer mehr Männer unfruchtbar. Die Ursachen dafür sind Medizinern längst bekannt. Es ist zum einen die mangelnde Durchblutung und zum anderen die Überwärmung der Hoden. Wenn die optimale Hodentemperatur nur um zwei Grad dauerhaft überschritten wird, kann die Schädigung einsetzen. Und das kann bereits bei zu langem Sitzen auf einem herkömmlichen Bürostuhl passieren…

Gernot SteifensandGernot Steifensand, der Sohn des bekannten Bandscheiben-Drehstuhl-Pioniers F.M. Steifensand beschäftigt sich seit Jahren mit der Problematik des Sitzens im Büro. Beobachtungen in der Praxis sowie eine ganze Reihe medizinischer Erkenntnisse führten zur Entwicklung einer neuen Generation von Bürodrehstühlen, bei denen das gesunde und angenehme Sitzgefühl im Vordergrund steht und die unterschiedlichen Bedürfnisse von Männern und Frauen berücksichtigt werden. Mit Lady Sitwell präsentierte Gernot Steifensand auf der Orgatec 2002 den ersten Bürodrehstuhl für Frauen, der weltweit für Furore sorgte. Auf der Orgatec 2004 wir nun mit Mister Sitwell der erste spezielle Bürodrehstuhl für den Mann vorgestellt. Der neue Bürostuhl für den Mann unterscheidet sich durch eine Reihe einfacher und wirkungsvoller Details von herkömmlichen Bürodrehstühlen. Die hodenfreundliche Sitzfläche ist etwas verkürzt und hat eine Vertiefung, die von der Rückenlehne bis nach vorne reicht. Dadurch werden die Hoden gut durchlüftet und bleiben schön kühl. Eine ausgeklügelte Polsterung verstärkt zusätzlich diesen Kühleffekt. Die Rückenlehne mit Lordosenstütze ist flexibel und höherverstellbar und berücksichtigt, dass der Männerrücken muskulöser ist. Auf diese Weise wird Bandscheibenvorfall und Rückenbrand vorgebeugt. Und nicht zuletzt ist in diesen Bürostühlen ein System für dynamisches Sitzen eingebaut, das Muskeln und Wirbelsäule ständig in feiner Mikrobewegung hält und die Hoden optimal mit Blut und Sauerstoff versorgt. Dieser Hip-Move-Effekt stärkt die Potenz und Zeugungskraft. Weitere Informationen über den neuen Bürostuhl für Männer erhalten Sie unter www.sitwell.de oder telefonisch unter der Nummer: 09129 / 7668.

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem neuen Sitz-Konzept.

Für Katalog und weitere Informationen finden Sie unter www.sitwell.de oder fordern Sie unseren neuen SITWELL Katalog 2014 an.

SITWELL GERNOT STEIFENSAND

Sperbersloher Str. 118

90530 Wendelstein

Germany

Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 Next
Tags