Artikel Tags sitzen

Büroprofi – Ergonomie am Arbeitsplatz

Die österreichischen “Büroprofis” und die deutschen “Fabrik-Partner” trafen sich am 30. Mai 2013 zur 5. Ergonomie-und Gender – Seating Schulung in Bernau am Chiemsee.

Der Büroprofi als Bürobedarfslieferant steckt im Umbruch:

Die Produkte gleichen sich zunehmend und der Preis allein ist kein wirtschaftliches Verkaufsargument mehr. Die Firma SitMate Gernot Steifensand aus Wendelstein in Mittelfranken zeigte zusammen mit dem Arbeitswissenschaftler und Sportmediziner Dr. med. Peter Stehle Möglichkeiten auf, um mit orthopädisch optimierten Bürostühle und Bürosesseln, um Rückenschmerzen und den akuten Rückenbrand zu minimieren zu vermeiden.

SitMate Gernot Steifensand Büroprofi-und Fabrik-Partner Schulung mit Dr. med. Peter Stehle

Die neue SitMate “Gender” Sitz-Ergonomie aus dem Hause Gernot Steifensand und das Sitzen auf Rezept nach Dr. med. Frank Mosler auf Krankenschein wurde im Hilfsmittelverzeichnis der gesetzlichen Krankenversicherungen aufgenommen und hat eine Identifikationsnummer.

Büroprofi und Fabrik-Partner Ergonomie-Schulung

 

Gender-Seating nach Prof. Dr. Michaela Döll und die neu Gender-”Seating-Ergonomie” aus dem Hause Gernot Steifensand ist eine Marktchance, denn der Gesundheitsprophylaxe und dem Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz wird eine steigende Bedeutung zukommen.

Hier liegt ein enormes Potenzial, welches die Wellnessbranche bereits vorgemacht hat. Deshalb haben wir uns als Sitzmöbelhersteller entschlossen, die deutschen Fabrik-Partner und die österreichischen Büroprofis mit den neuen Sitzen auf Rezept und der neuesten Ergonomie – Sitzlösungen zu schulen, damit auch in unserer Branche noch mehr Marktteilnehmer von diesem Trend profitieren können.

Frauen sitzen anders: Während Männer öfter auf dem Bürostuhl lümmeln, sitzen Frauen meist aufrecht.

Gender-Seating und das neue Gender “Ergonomie – Konzept” aus dem Hause Sitwell Gernot Steifensand hat der Volkskrankheit Nr. 1 Rückenschmerzen den Kampf angesagt.

Nicht das Kurieren an dem Symptomen hilft beim Sitzen, sondern die Ursachenforschung, warum der Rücken

schmerzt. Laut Dr. med. Peter Stehle und anderen Arbeitsmedizinern liegt die Ursache für Verspannung,

Schulter- und Nackenschmerzen klar auf der Hand.

Die Sitz-Korrektur für die Wirbelsäule muss im Becken entstehen.

Ein guter Bürostuhl bietet seinen” Be-Sitzen” immer die Wahl der

Sitz-Korrektur in Form von eines Sitzpolsters zum wechseln. Die Sitzauflage, oder das Sitz – Wechselpolster fungieren wie die Schuheinlage bei einem gutem Schuh.

Frauen benötigen eine andere Sitzauflage und andere Sitzlösungen als Männer!!!

Frauen haben ein breiteres Becken, welches nicht so hoch ist. Männer hingegen haben ein höheres Becken und es ist dafür nicht so breit.

Gender- Seating und das neuen Gender-Sitzkonzept hilft besonders Frauen bei der Wahl des Bürostuhls und des Bürosessels.

Lady SitMate von Gernot Steifensand aus Mittelfranken, sorgt für eine besser Atmung und bessere Durchblutung der Beine beim Sitzen am Arbeitsplatz.

Der Frauen – Drehstuhl Nr. 1  aktiviert die Venenpumpe und die Venenklappen und das Blut kann besser aus den Beinen im Sitzen zurücktransportiert werden. Die Wirbelsäule wird in die natürliche doppel „S-Form“ gebracht und die Bandscheiben werden besser mit Nährstoffen versorgt.

Bürostühle werden in Österreich und Deutschland für den DIN-und Einheitsmenschen mit einer Körpergröße von 165 cm bis 178 cm nach der DIN 4551 hergestellt.

Die deutsche Frau ist laut Statistischem Bundesamt im Durchschnitt aber nur 165 cm groß. Für viele Frauen gibt es keinen geeigneten Bürostuhl oder Bürosessel. Um der resultierenden Benachteiligung der sitzenden Frau im Büro entgegenzuwirken, wird in verschiedenen Fachkreisen zu Recht über eine Frauen Drehstuhl-Norm ( DFN ) diskutiert, die präventiv stärker auf die „Geschlechtsunterschiede“ am Arbeitsplatz und beim Sitzen eingehen soll.

Testen Sie kostenlos und unverbindlich bei Ihrem zertifizierten Fabrik-Partner vor Ort  den neuen Frauen – Drehstuhl Nr. 1, der nach dem neuen Gender Medicine und Gender – Ergonomics Sitzkonzept von namhaften Doktoren, Arbeitsmedizinern und Sportwissenschaftlern für einen Rücken ohne Schmerz  entwickelt wurde.

SitMate_Gernot Steifensand_Bürostuhl_Fabrik_Partner_und_Buerostuhl_Testcenter_ Rückersdorf_bei_Nürnberg_Mittelfranken_Bayern

 

 

 

 

 

 

Lümmeln ist für den Rücken gut

Starre Haltung am Schreibtisch ist out. Besser für die Bandscheiben ist dynamisches Sitzen auf eigens entwickelten Bürostühlen.

Aufrecht sitzen, Rücken geradeDer Drill aus Schultagen klingt noch in den Ohren.„Das ist falsch“, meint Orthopäde Michael Riedl. Denn die Bandscheibe, das haben Forschungen der letzten Jahre bestätigt, braucht Bewegung. „Stundenlanges, starres Sitzen ist Gift für den Rücken. Da ist es schon besser, am Schreibtisch zu lümmeln.“

Frau sitzt anders - Der Frauenstuhl auf Krankenkassen Rezept - Direkt vom Doktor oder Orthopäden

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Innovation 

Um einiges eleganter, dafür kostenintensiver sind rückenschonende Bürodrehstühle. ­Möbelhersteller Gernot Steifensand beschäftigt sich seit Jahren mit der Problematik des Sitzens im Büro. Und er fragte sich auch: Wieso sitzen Männer und Frauen – bei offensichtlich unterschiedlicher Anatomie – eigentlich auf den gleichen Bürostühlen? Um diese Lücke zu schließen, entwickelte Steifensand verschiedene bandscheibenfreundliche Sitzmodelle für Frauen und Männer.

Link zum Artikel auf OE24.at

Lümmeln ist für den Rücken gut

Ladys 
Der neue Bürostuhl für die Frau hat eine gerade und verkürzte Sitzfläche. Hinzu kommt eine flexible, höhenverstellbare Rückenlehne mit Lordosenstütze, die den Rücken im Bereich des zweiten und dritten Lendenwirbels besonders stützt, was für den zarteren Frauenrücken wichtig ist.

Und nicht zuletzt ist in diesen Bürostühlen ein System für dynamisches Sitzen eingebaut, das Muskeln und Wirbelsäule ständig in feiner Mikrobewegung hält und Stoffwechsel sowie Verdauung anregt. Wirbelsäule und Bandscheiben werden dadurch entlastet.

Für Männerrücken 
Der neue Bürodrehstuhl für Männer passt sich der männlichen Anatomie an. Die Rückenlehne mit Lordosenstütze ist flexibel und in der Höhe verstellbar und berücksichtigt, dass der Männerrücken muskulöser ist.

Auf diese Weise wird einem Bandscheibenvorfall vorgebeugt.

 

 

Die hodenfreundliche Sitzfläche ist etwas verkürzt und hat eine Vertiefung, die von der Rückenlehne bis nach vorne reicht.
Und: Die beim Sitzen auf diesen Stühlen ausgelösten Mikrobewegungen sollen nicht nur den Rücken, sondern auch die Potenz stärken. Info: www.sitwell.de oder Tel.: 09129 / 7668.

Der spezifische Bürodrehstuhl für Männer

Überwärmung der Hoden beim Sitzen:
Manche mögen’s heiß – Spermien nicht.

Wir verbringen etwa die Hälfte des Tages am Arbeitsplatz, Tendenz steigend. Und das fast ausschließlich sitzend. Dennoch sitzen viele auf Bürostühlen, die dieser Dauerbelastung nicht richtig angepasst sind.

Und ganz und gar nicht werden die natürlichen, medizinischen Unterschiede zwischen Mann und Frau beim Sitzen im Büro berücksichtigt.

Kein Wunder, dass inzwischen mehr als 75 % der Berufstätigen unter Rückenbeschwerden leiden. Rückenschmerzen sind auch die Hauptursache für krankheitsbedingte Fehlzeiten.

Was viele jedoch nicht wissen, das Sitzen auf herkömmlichen Bürostühlen kann die männliche Potenz und die Samenqualität nachhaltig schädigen. Und dass die Spermienqualität der Männer in den letzten Jahren dramatisch gesunken ist, ist wissenschaftlich belegt. Deshalb sind auch immer mehr Männer unfruchtbar.

Die Ursachen dafür sind Medizinern längst bekannt. Es ist zum einen die mangelnde Durchblutung und zum anderen die Überwärmung der Hoden. Wenn die optimale Hodentemperatur nur um zwei Grad dauerhaft überschritten wird, kann die Schädigung einsetzen. Und das kann bereits bei zu langem Sitzen auf einem herkömmlichen Bürostuhl passieren.

Link zum Artikel in Edition Professionell

Bürodrehstuhl für die Anatomie der Frau

Wieso sitzen Männer und Frauen auf den gleichen Bürostühlen? Fragte sich Gernot-M. Steifensand, der Sohn des Bandscheiben-Drehstuhl-Pioniers F.M. Steifensand. Unabhängig von Größe, Gewicht und den – nicht gerade zu vernachlässigenden – anatomischen Unterschieden? Und das bei 80.000 Stunden, die der Mensch in seinem Arbeitsleben durchschnittlich im Büro verbringt.

Nofretete und die Königin Kauit

Gernot-M. Steifensand stellte überrascht fest: Schon vor 4.000 Jahren war das Problem bekannt. Ägyptische Reliefabbildungen von Königin Nofretete und Königin Kauit zeigen die Herrscherinnen auf Stühlen, die ihrer Anatomie Rechnung tragen:

•  Königin Kauit mit erkennbarem Hohlkreuz
benutzt einen flachen Sitz,

•  Königin Nofretete entlastete Ihren Rundrücken
durch einen Keilsitz,

dessen Wirkungsprinzip gut 3.300 Jahre später bei modernen Bürodrehstühlen zum Einsatz kommt.

Link zum Artikel in Edition Professionell

Bürostuhl für die Potenz

MisterSitwell ist hodenfreundlicher und der neue Bürostuhl für mehr Potenz im Büro

Jetzt gibt es einen speziell geformten Bürodrehstuhl für richtige Männer, die es auch bleiben wollen. Die Hoden werden beim Sitzen belüftet.

Wir verbringen etwa die Hälfte des Tages am Arbeitsplatz, und das fast ausschließlich sitzend. Dabei hocken viele auf Bürostühlen, die dieser extremen Dauerbelastung nicht richtig angepasst sind. Kein Wunder, dass inzwischen mehr als 75 Prozent der Berufstätigen unter Rückenbeschwerden leidet.

Hodenfreundlich - Sitwell macht potent im BüroWas viele noch nicht wissen: das Sitzen auf herkömmlichen Bürostühlen kann auch die männliche Potenz und die Samenqualität nachhaltig schädigen. Gründe sind zum einen die mangelnde Durchblutung und zum anderen die Überwärmung der Hoden.

Der neue Bürostuhl „Sitwell“ für den Mann hat deshalb eine hodenfreundliche Sitzfläche, die etwas verkürzt ist, und eine Vertiefung, die von der Rückenlehne bis nach vorne reicht. Dadurch werden die Hoden gut durchlüftet und bleiben schön kühl. Eine ausgeklügelte Polsterung verstärkt zusätzlich diesen Kühleffekt. Die Rückenlehne ist flexibel, höhenverstellbar und berücksichtigt, dass der Männerrücken muskulöser ist. Auf diese Weise wird Bandscheibenvorfall und Rückenbrand vorgebeugt.

Und nicht zuletzt ist in diesen Bürostühlen ein System für dynamisches Sitzen eingebaut, das Muskeln und Wirbelsäule ständig in feiner Mikrobewegung hält und die Hoden optimal mit Blut und Sauerstoff versorgt. Dieser Hip-Move-Effekt stärkt die Potenz.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zum Artikel auf www.Gaynet.at

MisterSitwell ist der Buerostuhl für die Potenz

Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 Next
Tags