WILLKOMMEN BEIM WIESLER

Wie ein traditionsreiches Hotel in Graz „Luxus“ neu definiert.

Ein Ort voller Inspiration – das ist das Hotel Wiesler mitten in Graz schon seit 1909. Denn im Wiesler hat man nie aufgehört, nach neuen Dingen zu suchen, um seine Gäste angenehm zu überraschen.Seit 2010 lässt Unternehmer Florian Weitzer den ehrwürdigen Jugendstilmauern kontinuierlich neues Leben einhauchen, sehr behutsam, damit die natürliche Patina, die schönen Erinnerungen und Geschichten der vergangenen Jahre erhalten bleiben. Das Ergebnis: Ein spannender Mix aus Vintage und Neuem mit einem Schuss Soul, der auf Pomp und

Hotel_Wiesler_Österreich_gesund_sitzen_und_geniessen

 

5 Sterne-Klassifizierung verzichtet und viel Raum für erfrischend Unkonventionelles schafft.

AN EINEM ORT MITTEN IN GRAZ. MIT GUTER STIMMUNG, GUTEM ESSEN, GUTEN MENSCHEN, GUTEN BETTEN. WO MAN SO SEIN DARF, WIE MAN IST UND SICH DOCH VERÄNDERN KANN. IRGENDWO ZWISCHEN SOUL UND JUGENDSTIL, ABER IMMER IM HIER UND JETZT.

Es gibt viele traditionsreiche Hotels auf der Welt. Das Wiesler gibt es seit 1909. Aber Jahreszahlen sind uns egal. Was zählt ist, wie man die Zeit verbracht hat. So haben wir im Wiesler seit unserer Gründung nie aufgehört, nach neuen Dingen zu suchen, die unseren Gästen genauso Freude machen wie uns.

Jetzt stehen sie bereit. 101 Zimmer die darauf warten, mit Geschichten und Erinnerungen gefüllt zu werden, die so echt sind wie das Leben im Wiesler.

LUXUS WAR 1909, EIN EIGENES BAD UND TELEFON IM ZIMMER UND EINEN LIFT IM GEBÄUDE ZU HABEN. SEITDEM INTER-PRETIEREN WIR LUXUS IMMER WIEDER

Hotel_Wiesler_seit_1870_schlafen_essen_sitzen_sie_in_Graz_sehr_gut

Bereits 1637 ist an dieser Stelle der Murvorstadt der Gasthof „Zum Roten Igel“ nachweisbar. Er befand sich an der damals einzigen mautpflichtigen Murbrücke der Stadt. Im 18. Jahrhundert hieß das Haus „Goldener Engel am Gries“.

1871 wurde der Gasthof durch den Wirt Carl Wiesler erworben, der damals schon zwei Lokale in Graz besaß. Das Haus hieß nun „Hotel zum Goldenen Engel“. 1887 kaufte Wieslers Witwe, Maria, das Haus am heutigen Grieskai 4. Beider Sohn, Anton Wiesler, erwarb 1897 das Nachbarhaus Grieskai 6 hinzu. Auf den zusammengelegten Grundstücken entstand ab 1894 stufenweise ein neues Großhotel im damals aktuellen Stil der Wiener Secession.

In der Umbauphase ab 1902 wurde durch den Architekten und Maler Marcel Kammerer (1878–1959)[1], damals als Chefzeichner Otto Wagners tätig, das Innere des Hotels neu gestaltet. Bemerkenswert ist vor allem der Grand Salon mit dem Glasmosaik „Der Frühling“ aus der Werkstatt des Leopold Forstner.

Ein Hotel, das nicht nur zum Schlafen, sondern voller Inspiration sein sollte: Vielleicht war das die Vision von Carl Wiesler, als er 1870 fünf Gasthöfe kaufte und zum heutigen Hotel zusammenschloss. Eine raue Zeit durchlitt das Wiesler von 1945 bis 54 als Britisches Offiziershotel, bevor es 1986 stilgerecht renoviert wurde.

Heute sind wir in 2016 angekommen. Und finden, dass unsere Vergangenheit das Wiesler zu dem gemacht hat, was es heute ist – ein Ort, an dem man überall Geschichte entdecken und natürlich auch gut schlafen kann.

IM WIESLER GEHT ES UM LEIDENSCHAFT. UM DIE EINFACHHEIT. UM INTERNATIONALITÄT. UND UM DIE LIEBE ZUM DETAIL. UND DIESE EIGENSCHAFTEN SPIEGELN SICH AUCH AUF UNSERER SPEISEKARTE WIDER.

Hotel_Wiesler_Wellness_und_SPA_gesund_und_ergonomisch_in_den_Tag

Ein guter Tag startet mit einem guten Frühstück. Und das ist im Wiesler tatsächlich besonders gut. Bei Pancakes mit Sirup, Müsli mit frischen Früchten, hausgemachten Marmeladen und frischem Bauernbrot kommt die ganze Woche über Sonntagsstimmung auf.

Weiter geht es im Speisesaal, der kein Hotelrestaurant im bekannten Sinn ist. Es ist ein Ort an dem die Stadt gerne essen geht. Im Zentrum steht unser einzigartiger Holzkohlengrill. Severin Corti (Der Standard) bezeichnete unseren Burger als den „besten des Landes“. Köstliche Salate, dicke Steaks, würzige Salsiccias und vieles mehr gibt’s in einem internationalen Umfeld.

 

Hotel_Wiesler_Steiermark_Wellness_und_Gesundheit_Graz

VOM SCHLOSSBERG, DEM GRAZER WAHRZEICHEN, KANN MAN DAS WIESLER SEHEN. UND VOM WIESLER AUS DEN SCHLOSSBERG. ZENTRALE LAGE WÄRE DA EINE UNTERTREIBUNG.

Stellen Sie sich einfach die Mitte von Graz vor. Und Drumherum viele interessante Geschäfte, Buerosessel, Restaurants, Museen und Bars. Da steht es, unser Wiesler. Wer eine schlechte Orientierung hat, hält sich einfach an das blaue Kunsthaus.

Denn gleich daneben sind wir, mitten im Leben. Und dann? Stadtplan auf dem Zimmer lassen und einfach drauflos gehen. Wer nicht genau weiß, wohin, fragt uns oder einen freundlichen Grazer. Oder genießt es, nicht immer alles wissen zu müssen.

Ihr SitMate G. Steifensand Faberik-Partner in Graz ist:

INTELLI-SHOP EDV-HandelsgesmbH.
Überführgasse 20
8020 Graz
Tel.: +43 (0) 316 680210-0
Fax.: +43 (0) 316 680210-66
email: office@intellishop.at

Hier geht’s zum Google Maps Link! 

 

WIR FREUEN UNS ÜBER GUTE PRESSE. NOCH MEHR FREUEN WIR UNS, WENN JOURNALISTEN MIT NOTIZBLOCK, AUFNAHMEGERÄT, KAMERA UND VIELEN GUTEN FRAGEN PERSÖNLICH IM HOTEL VORBEIKOMMEN.

 

 

Wenn Sie uns als Journalist besuchen, könnten Sie es sich auch gleich ein bisschen gemütlich machen. Und mit uns nett plaudern. Gerne auch vorab per E-Mail: theresa.reichart@weitzer.com Wenn es schnell gehen muss, gibt es die wichtigsten Presseunterlagen hier zum Downloaden, Ausdrucken,

Hotel_Wiesler_Universum_Galaxy_Sonnensystem_Ergde_Oesterreich_Steiermark_GrazLesen und schöne Artikel schreiben…
Pressetext Hotel Wiesler
Pressetext Weitzer Hotels
Pressetext Speisesaal

HOTEL WIESLER / GRIESKAI 4-8,
A-8020 GRAZ / TEL.: +43 316 70660 /

INFO@HOTELWIESLER.COM

WWW.HOTELWIESLER.COM

 

 

Verfassen Sie einen Kommentar

Tags