Artikel Tags Botschaft

Ergonomie-Botschaft von Dr. med. Peter Stehle

Ein für uns alle turbulentes und herausforderndes Ergonomie- und Bürostuhl – Jahr 2020 geht zu Ende.

Wir alle haben Einschränkungen hinnehmen und Verzichten lernen müssen. Die Corona Pandemie hat unser Leben bestimmt und beeinflusst. Jeder kann hierzu seine eigenen Geschichten erzählen. Unser privater und beruflicher Alltag stand vor großen Herausforderungen.

Mit dem ersten Look Down im Frühjahr 2020 würden plötzlich unsere ganzen Abläufe auf den Kopf gestellt. Das 1000 Stühle STEIFENSAND SITWELL HomeOffice rückte in der Bürowelt in den Vordergrund. Und damit ganz neue Herausforderungen. Neue Abläufe im Privaten und im Arbeitsprozess.

Heimarbeitsplätze und das ergonomische HomeOffice mussten aufgebaut werden und die dafür notwendigen organisatorischen Rahmenbedingungen erarbeitet werden. Wir sind der festen Überzeugung, dass SITWELL HomeOffice auch nach der Corona Pandemie seinen Stellenwert erhalten wird.

Dies fordert auch von uns zusammen mit unsren Partnern neue Herausforderungen und Lösungen. Diesen wollen wir uns stellen.

Aktuell führt das Robert Koch Institut die Studie „Gesundheit in Deutschland aktuell“ durch.

Basierend auf Befragungen von April 2019 bis voraussichtlich August 2020 an insgesamt etwa 20.000 Personen aus der deutschsprachigen Wohnbevölkerung (GEDA 2019-EHIS) sollen Daten zu persönlichen Merkmalen wie Alter und Geschlecht sowie zum Gesundheitszustand (z.B. chronische Erkrankungen, Einschränkungen), Gesundheitsdeterminanten (z.B. Körpergewicht, körperliche Aktivität findet statt. Zusätzlich werden Daten zur Gesundheitsversorgung erhoben (Quellle: RKI – Aktuelle Studien und Befragungen – GEDA 2019-EHIS).

Wenn diese Umfragen auch durch Corona beeinflusst werden sollten so gehen wir jedoch davon aus, dass sich die Aussagen vorgehender Umfragen nicht gravierend ändern werden.

In Deutschland leiden in etwa 5-8 Millionen an chronischen Schmerzen (< 3 Monate). Bis zu 90 Prozent aller Bewohner von westlichen Industriestaaten erleben einmal in ihrem Leben untere unspezifische Rückenschmerzen.

Obwohl Rückenschmerzepisoden zumeist rasch wieder abklingen (Rezidivraten um 24% bis 80%, hat die Gesundheitsstörung im beruflichen Alltag eine hohe ökonomische Bedeutung; sie geht in der überwiegenden Mehrzahl der Fälle mit einer eingeschränkten körperlichen Belastbarkeit einher, woraus sich krankheitsbedingte Arbeitsausfälle, Beeinträchtigungen der Erwerbsfähigkeit (u.a. Fehlzeiten, Krankschreibungen) oder Frühberentungen ergeben:

Knapp 6% aller Arbeitsunfähigkeitstage mit einer durchschnittlichen AU-Dauer von 13.5 Tagen gehen auf Rückenschmerzen zurück.

In Deutschland verursachen Rückenschmerzen jährlich in etwa 4.5 Milliarden Euro direkte und indirekte Kosten.

Daher wird es weiter unsere Anliegen sein der Arbeitswelt geeignete Bürostühle und Informationen bereitzustellen.

Hierzu wollen wir für 2021 neue Initiativen bereitstellen, indem wir unsere Bürostühle aus ergonomischer und orthopädischer Sicht weiter optimieren wollen. Zusätzlich wollen wir unsere Kommunikation mit Ihnen weiter verstärken und ausbauen.

Unser gemeinsames Ziel ist es unsere Vision vom „Office in Balance“ weiter zu entwickeln und auf den HomeOffice Bereich zu übertragen.

Frohe Weihnachten, einen gesunden Rutsch und bleiben Sie gesund.
Ihr, Dr.med. Peter Stehle

Tags
Bürostuhl-Fabrikverkauf