Artikel Tags Damenstuhl

Gernot Steifensand ➽ Lady Sitwell der erste Bürostuhl für die Frau

LadySitwell ➜ Die SITWELL STEIFENSAND AG ist ein Unternehmen, das ergonomische Bürostühle für Frauen und Männer entwickelt und vertreibt.

Die SITWELL STEIFENSAND AG entwickelt und produziert orthopädische Bürostühle und ergonomische Stühle, die speziell auf die Bedürfnisse von Frauen abgestimmt sind, insbesondere auf die Unterstützung der weiblichen Anatomie.

Die SITWELL STEIFENSAND AG hat eine breite Palette von Frauenstühlen, wie z.B. den LadySitwell, LadyChair und den LadyLike Bürostühl und Zubehör, darunter Schreibtischstühle, Chefsessel, und sogar Bürostühle für Schwangere.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Stuhl_2.gif

LadySitwell ➜ Die SITWELL STEIFENSAND AG und Gernot Steifensand stellen sicher, dass ihre Produkte ergonomisch und bequem sind, und dass sie dazu beitragen, Rückenschmerzen
und andere gesundheitliche Probleme zu vermeiden.

Die SITWELL STEIFENSAND AG hat mit der Gender- und Ergonomie-Forschung herausgefunden, dass es einige Unterschiede in der Art und Weise, wie Frauen und Männer sitzen gibt.

Die unterschiedlichen Sitzbedürfnisse sind auf die unterschiedliche Anatomie zurückzuführen.

Frauen haben in der Regel eine kürzere Rückenlänge und eine größere Beckenbreite als Männer, was dazu führen kann, dass sie sich anders positionieren, um Komfort zu erreichen. Frauen haben auch in der Regel eine größere Sitztiefe und eine geringere Sitzhöhe als Männer.

Die SITWELL STEIFENSAND AG hat in den Jahren 1998 bis 2002 den weltweit ersten
Bürostuhl für die Frau entwickelt.

Seit der Ergonomie- und Bürostuhl-Fachmesse ORGATEC 2002 gibt es ergonomische Bürostühle, die speziell für Frauen hergestellt werden und die diese Unterschiede berücksichtigen. LadySitwell der weltweit erste Bürostuhl für die Frau verbessert die Haltung im sitzen und den Komfort von Frauen.

Es ist wichtig zu beachten, dass jeder Mensch eine individuelle Anatomie hat und es deshalb wichtig ist, jeder Person den passenden Bürostuhl auszuwählen, unabhängig vom Geschlecht.

LADY CUBE Bürostuhl

Frauen aktivieren beim Gehen und Laufen eine Vielzahl von Muskeln. Diese permanente Bewegung hält die Wirbelsäule und den Bewegungsapparat fit und gesund. Beim Sitzen auf herkömmlichen DIN und Einheitsstühlen werden die gesunderhaltenden Bewegungsabläufe des Organismus weitgehend ausgeschaltet.

Muskeln wollen dynamisch arbeiten. Diese Dynamik ist das Herz und die Venenpumpe, die Krampfadern, Rücken- und Nackenschmerzen vorbeugt und die Verdauung im Sitzen verbessert.

Frauen sitzen anders, weil sie anders gebaut sind.

Arbeitsmediziner und Gender-Seating experten haben eine ganz neue Generation von „sensomotorisch-aktivierten“ Sitzlösungen unter der Berücksichtigung des neuen Arbeitsschutzgesetzes (ArbSchG) für Frauen entwickelt, um die „frauenspezifischen Sitzkrankheiten“ einzudämmen.

SITWELL G. STEIFENSAND ERGONOMIE:

Gesundes und professionelles Sitzen am Schreibtisch reduziert nicht nur Krankenstände in Unternehmen, sondern erhält auch die Leistungsfähigkeit und Vitalität der Mitarbeiter.

So unterschiedlich die Menschen auch sind, so differenziert sind auch ihre Körperformen und Sitzgewohnheiten.

SITWELL G. STEIFENSAND SITZ- WISSENSCHAFT:

36% aller Rückenschmerzen liegen im Schulter-Nacken-Bereich. entzündungen und Verschleiß im Kreuzdarmbeingelenk sind bei langem Bewegungsmangel vorprogrammiert und führen zu Schmerzen und Arbeitsausfällen.

SITWELL G. STEIFENSAND SITZ-FORSCHUNG:

Das SITWELLL-Ärzteteam sieht den Menschen als Maß. Alle Produkte sind ergonomisch und orthopädisch für langes Sitzen optimiert. Bürostühle werden in Deutschland für Menschen mit einer Körpergröße von 165 cm bis 178 cm und für ein Gewicht von 65,5 kg – 82,2 kg nach DIN und EU-Norm hergestellt. ein Blick in deutsche Unternehmen offenbart, dass nur wenige Büro-Menschen diesem statistischen Mittelwert entsprechen.

Mit LADYSITWELL® werden durch permanente Bewegungsreize alle Muskeln, insbesondere die Rumpf-, Rücken-, Schulter- und Armmuskulatur trainiert. Diese Muskeln stützen und entlasten die Wirbelsäule. Bandscheiben und Gelenke werden durch die sanften Mikrobewegungen gesund erhalten. Der Stoffwechsel wird dadurch angeregt. Das stärkt die Herz- und Lungenfunktion sowie die Sauerstoffaufnahme in jeder Zelle, wodurch die Leistungsfähigkeit und Ihr Wohlbefinden erhöht werden.

LADY CUBE XXL Bürostuhl mit ergonomischen Frauen-Sitz Nr. 80 7-Zonen Boxspring-Federkern und extra weicher Vorderkante

Der bequeme DAMEN-Komfort-Sitz mit Federkern und weicher und abgerundeter Vorderkante verbessert die Durchblutung der Beine.

Damen-Drehstuhl mit ergonomischen Dr. med. Michael Sababi Lady Gender-Sitz

Frauen haben einen stärkeren Bewegungsdrang aus den Beinen und der Hüfte. Das Bindegewebe einer Frau ist lockerer und die anatomischen und biologischen Voraussetzungen verlangen einen weicheren Sitz.

Der atmungsaktive Damen-Sitz mit 7-Zonen Taschenfederkern garantiert eine beste Druckverteilung und die weiche, abgerundete Sitzforderkante fördert die Zirkulation des Blutes und aktiviert die Venenpumpe in den Beinen – Der beste Schutz vor kalten Füßen.

Der Damenstuhl LADYCUBE XXL wird in höchster Qualität in der Gernot Steifensand Ergonomie- und Sitzmanufaktur hergestellt. LADYCUBE wird von Dr. med. Michael Sababi und vielen internationalen Gender-Ergonomie Experten empfohlen.

Bürodrehstuhl LADYCUBE mit der XXL Mechanik und Frauen-Sitz für universellen Einsatz. CUBE: kantig, eckig, kubisch, der Moderne aus der sitmate-Kollektion.

Rückenlehne (64 cm hoch, 7 cm höhenverstellbar) mit integrierter Lordosenstütze. Sitztiefenverstellung (5 cm). Optional mit Kopfstütze (186087). Sitz: Breite / Tiefe / Höhe ca. 49/46-51/46-56 cm. Weiche Rollen für harte Böden, atmungsaktiver Stoffbezug – Farbe: rot. 2 Jahre Garantie. Anlieferung komplett montiert im Karton mit Kunststoff-Fußkreuz schwarz, OHNE Armlehnen (können optional mitbestellt werden!). Lieferzeit ca. 12 Arbeitstage. Geeignet bis 200 kg Körpergewicht.

LADYCUBE XXL Bürostuhl mit ergonomischen Frauen-Sitz Nr. 80 7-Zonen Boxspring-Federkern und extra weicher Vorderkante

Empfohlene Sitz-Zeit bis 24 Stunden

Grundausstattung:
XXL-Ausführung
Frauen-Sitz Nr. 80

Aufpreise:
Rollen für harte Böden Nr. 15
Aluminium Fußkreuz Nr. 51
Armlehne Nr. 35

Bürodrehstuhl CUBEBALANCE mit XXL Mechanik und XXL Sitz für universellen Einsatz. CUBE: kantig, eckig, kubisch, der Moderne aus der sitmate-Kollektion, der die Männerherzen höhe schlagen lässt.

Rückenlehne (64 cm hoch, 7 cm höhenverstellbar) mit integrierter Lordosenstütze. Sitztiefenverstellung (5 cm). Optional mit Kopfstütze (186087). DIN-Mechanik: die Rückenlehne folgt Ihren Bewegungen auf Wunsch leicht verzögert, dies fördert die Aktivität und entlastet Ihren Rücken. Gegendruck von 50-125 kg einstellbar. Sitz: Breite / Tiefe / Höhe ca. 49/46-51/46-56 cm. weiche Rollen für harte Böden, atmungsaktiver Stoffbezug – Farbe: schwarz. 2 Jahre Garantie. Anlieferung komplett montiert im Karton mit Kunststoff-Fußkreuz schwarz, OHNE Armlehnen (können optional mitbestellt werden!). Lieferzeit ca. 12 Arbeitstage. Geeignet bis 200 kg Körpergewicht.

CUBEBALANCE-M Bürostuhl mit ergonomischen DIN-Sitz Nr. 75 für beste Druckverteilung in den Oberschenkeln und im Gesäß

Empfohlene Sitz-Zeit bis 24 Stunden

Grundausstattung: 
XXL-Ausführung
Ergonomischer-DIN-Sitz Nr. 75

Aufpreise:
Rollen für harte Böden Nr. 15
Aluminium Fußkreuz Nr. 51
Armlehne Nr. 35

Frauenstuhl

SITWELL G. STEIFENSAND Bürostühle speziell für Frauen!

Physiologische Faktoren wie Körpergröße, Blutvolumen, Organe, Organfunktion und Stoffwechsel beeinflussen die Nährstoffversorgung der Bandscheiben. Hartes und unbewegliches Sitzen auf DIN und herkömmlichen Bürostühlen ist für viele Frauen oft eine Qual und führt zu Blockaden des Stoffwechsels, die sich in Durchblutungsstörungen der Beine, Nacken- und Schulterschmerzen auswirken.

Ärzte, Orthopäden und Gesundheitsexperten fordern, stärker auf die unterschiedlichen Sitzbedürfnisse der Frauen am Arbeitsplatz einzugehen, da viele der frauenspezifischen Bürokrankheiten durch ergonomische Frauen-Büro-Drehstühle wirksam vorgebeugt werden können.

Die Bandscheiben-u. Gesundheitsdrehstühle für Frauen wurden über viele Jahre mit führenden Gender-Medicine-Experten entwickelt, um die frauenspezifischen Sitzkrankheiten einzudämmen. Statisches Sitzen und einseitige Beanspruchung der Muskulatur ist Gift für alle Frauen hinter dem Schreibtisch.

 

Unsere SITWELL G. STEIFENSAND Stühle, Drehstühle und Chefsessel stützen und entlasten durch permanente Bewegungsreize die Wirbelsäule. Die Bandscheiben und Gelenke werden durch die sanfte Mikrobewegung gesund erhalten.

Der Stoffwechsel wird dadurch angeregt, die Herz- und Lungenfunktion gestärkt – das lebendige Sitzgefühl, das auf die Bedürfnisse und Ansprüche der Frau beim Sitzen eingestellt wird.

 

 

Eine speziell geformte Sitzfläche, unterstützt durch eine atmungsaktive Microfederkern-Polsterung, und die hohe flexible Frauen-Rückenlehne sorgen für höchsten Sitzkomfort. Das erhöht nicht nur Ihre Leistungsfähigkeit, sondern auch Ihr Wohlbefinden.

Lassen Sie sich von unseren Frauen-Bürostühlen überzeugen! Bestellen sie noch Heute bei Ihrem Fabrikpartner in Köln und Düsseldorf und testen Sie unsere Stühle in ruhe zuhause.

 

Lesen Sie den Link von der IHK Nürnberg über den weltweit ersten Bürostuhl für die Frau 

 

 SBT Hubert Schmitz Büro- & Datentechnik GmbH & Co. KG 
Gerresheimer Straße 92
40233 Düsseldorf
Telefon: +49 (0) 211 / 169990
Telefax: +49 (0) 211 / 1699991

 

Web: www.sbt.de
E-Mail: 
info@sbt.de

 
Anfahrt:

 

Sylvester steht vor der Tür ➜ SITWELL® STEIFENSAND AG

„Frauen-Stühle“ als Sitzalternative – Frauen und Männer kennzeichnet aufgrund ihrer verschiedenen Anatomie ein unterschiedliches Sitzverhalten.

Dies sollten insbesondere Frauen bei der Wahl des Bürostuhls unbedingt berücksichtigen. So genannte „Frauen-Stühle“ können hier eine Alternative darstellen.

Gernot-M. Steifensand beansprucht für sich, eine Weltneuheit für die büroarbeitenden Damenwelt geschaffen zu haben. Die SITWELL STEIFENSAND AG bietet nach intensiver Auseinandersetzung mit der Vergangenheit des Sitzens nur Bürostühle an, die speziell auf die weibliche Anatomie abgestimmt sind.

Die deutsche Frau ist laut Statistischem Bundesamt im Durchschnitt 165 cm groß.

Um der resultierenden Benachteiligung der sitzenden Frauen entgegenzuwirken, wird in verschiedenen Fachkreisen zu Recht über eine Frauen Drehstuhl-Norm (DFN) diskutiert, die präventiv stärker auf die „Geschlechtsunterschiede“ beim Sitzen eingehen soll.

GERNOT-M. STEIFENSAND präsentiert die Weltneuheit – Der Bürostuhl für die Frau

Gernot-M. Steifensand, nach eigenem Bekunden „der jüngste Stuhlhersteller Deutschlands“ ist um unkonventionelle Ideen nicht verlegen. Als viel reisender Repräsentant seines im Aufbau begriffenen Unternehmens gewinnt er Einblick in viele Büros. Natürlich solche, die er gerne mit Bürostühlen aus seiner Fertigung ausstatten möchte.

Wieso fragte sich Gernot-M. Steifensand eines Tages, entscheiden fast überall Männer über die Vergabe von Aufträgen, obwohl die überwältigende Mehrzahl der Nutzer von Bürostühlen weiblich ist?

Und wieso sitzen Männer und Frauen, gleich welcher Größe, gleich welchem Gewichts, auf denselben Bürostühlen, obwohl doch die anatomischen Unterschiede beträchtlich sind?

> Schau nach bei Nofretete <

Nofretete war die Hauptgemahlin (Große königliche Gemahlin) des Königs Nofretete. Nofretete war die Hauptgemahlin (Große königliche Gemahlin) des Königs (Pharaos) Echnaton (Amenophis IV.) und lebte im 14. Jahrhundert v. Chr. Bekannt wurde die Königin durch die Büste der Nofretete aus Kalkstein und Gips, die nach der Wende im Ägyptischen Museum im Nordkuppelsaal des Neuen Museums auf der Museumsinsel in Berlin ausgestellt wurde.

ART. 3 III GG (Gleichheit) (Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich) Männer und Frauen sind gleichberechtigt.

Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin. Niemand darf wegen seines Geschlechts,….., benachteiligt werden.

Benachteiligung der Frau – Bürostühle werden in Deutschland für Menschen mit einer Körpergröße von 165 bis 178 cm nach der DIN 4551 hergestellt.

Auf Stühlen, die der weiblichen Anatomie und Biologie entsprechen, können Frauen von einer besseren Atmung und Blutzirkulation profitieren. Das ist wichtig für die Gesundheit. Zusätzlich wirkt sich das oftmals bessere Sitzgefühl auf solchen Modellen auch direkt positiv auf Wohlbefinden und Produktivität aus.

Gernot-M. Steifensand, der Sohn des Bürostuhl Bandscheiben-Pioniers F.-Martin Steifensand vertiefte sich in die Materie und stellte fest: Schon vor viertausend Jahren war das Sitzproblem bekannt.

Ägyptische Reliefabbildungen von Königin Kauit und Königin Nofretete in der klassischen Profil-Perspektive zeigen die Herrscherrinnen au Bürostühlen die ihrer Anatomie Rechnung tragen.

Königin Kauit mit erkennbaren Hohlkreuz benutzte eine fachen Sitz. Königin Nofretete entlastete ihren Rundrücken durch einen Keilsitz, dessen Wirkungsprinzip gut 3300 Jahre später bei modernen Bürostühlen zum Einsatz kommt.

Der Blick in die Büros der Neuzeit offenbarte Gernot-M. Steifensand, dass Königin Kauit aus Ägypten die bei weitem typischere Vertreterin in Sachen Sitzprobleme war. Die Mehrzahl der weiblichen Bürostuhl-Besitzerinnen neigt zum Hohlkreuz, wenigstens im westlichen Kulturkreis.

Frauen tragen unter anderem die weit verbreiteten hohen Absätze dazu bei, den Körper automatisch in eine Hohlkreuz-Haltung zu drängen. Der erzwungene Zehenspitzengang wirkt sich nicht nur beim Stehen und Gehen auf die Wirbelsäule aus, sondern auch beim Stizen. In Asien, wo eher flaches Schuhwerk die Norm ist, treten – nach Sitz-und Anatomie-Erkenntnissen von Gernot-M. Steifensand – bei Frauen häufiger Sitzbeschwerden infolge Rundrücken auf. Die Beobachtungen von Gernot-M. Steifensand führten zur Entwicklung eines Bürostuhls, der diese besonderen Sitzeigenheiten und Sitzeigenschaften Berücksichtigt.

Mit dem zum Patent angemeldeten Mann/Frau-Bürostuhl-Konzept wird Gernot-M. Steifensand aller Voraussichtlich nach der erste und einzige Anbieter auf der ORGATEC in Köln wein, der Bürostühle speziell für Frauen präsentiert.

Diese neuen Bürostühle, erläutert Gernot-M. Steifensand, unterscheiden sich durch eine Reihe einfacher und wirkungsvoller Details von ihren herkömmlichen DIN-Pendanats, die nach EU-Norm entwickelt und hergestellt werden.

Die Sitzfläche ist gerade, etwas kürzer und im vorderen Bereich der Schenkelauflage besonders weich gepolstert. Hinzu kommt eine verstellbare Lordosenstütze, eine Art Rückenpolster, das den Rücken im Bereich des zweiten und dritten Lendenwirbels besonders stützt.

> Verschiedene Sitz-Konfektionsgrößen für Damenstühle <

MisterSitwell_Gernot_Steifensand
LadySitwell_Gernot_Steifensand

Frauen sind anatomisch und biologisch grundlegend anders konstituiert als Männer.

Der Körperbau, der Stoffwechsel, sogar viele Organfunktionen unterscheiden sich von denen der männlichen Zeitgenossen deutlich.

So ist beispielsweise die Verdauung bei Frauen träger.

Dafür ist das Herz aktiver. Frauenherzen schlagen schneller und arbeiten bei einem niedrigeren Blutdruck.

Das Becken der Frau ist weiter und weniger hoch als beim Mann. Auch ihr Körperschwerpunkt liegt aufgrund des unterschiedlichen Schulter- und Hüftskeletts tiefer. Daher neigen Frauen eher zum Hohlkreuz. Außerdem sind Herz und Lunge bei der Frau kleiner, das Atemvolumen ist daher geringer.

Damit nicht genug. Alle Bemühungen, ein Bürostuhlmodell für alle Nutzer zu offerieren, münden in einem Kompromiss, der ungewöhnlich leichten, schweren, großen, und kleinen Benutzerinnen nicht gereicht wird.

Wie schon andere Bürostühle aus der deutschen Ergonomie- und Sitzmanufaktur gibt es den weltweit ersten Bürostuhl für die Frau in verschiedenen „Sitzkonfektionen“ geben. Die Frauenstuhlmodelle S,M,L und XL aus der SITWELL STEIFENSAND AG sollen dafür sorgen, dass die 1,60 Meter-Frau ebenso komfortabel Platz nehmen kann wie beispielsweise die dreißig Zentimeter größere Kollegin.

Gernot-M. Steifensand, der Entwickler und Erfinder vom Frauenstuhl Nr. 1 schlägt ein neues Bürostuhl-Kapitel in Schachen Ergonomie- und Sitzkomfort in der Branche auf.

Gernot-M. Steifensand ist von seiner Idee nicht nur überzeugt, er versteht es auch, andere zu überzeugen. Selbstbewusst platziert er den Frauenstuhl Nr. 1 auf dem Walk of Fame, Hollywoods weltberühmter Flaniermeile mit Modell, Prinz Frederic und Sylvester Stalone.

Die Prominenz weiß seit dem Treffen mit Gernot-M. Steifensand: Frau sitzt anders.

Archive
Tag

Your browser doesn't support the HTML5 CANVAS tag.

Bürostuhl-Fabrikverkauf