Artikel Tags Rueckenschmerzen

Gendermedizin: Frauen sind anders krank

Gender Seating – Die neue Sitz–Ergonomie für die Frau

Der Begriff Gender wurde 1955 von dem US-amerikanischenschen Forscher John Money eingeführt, um das Fühlen und Verhalten von Menschen zu beschreiben. Der Begriff Gender wird benutzt, um alle jene Dinge zu beschreiben, die eine Person sagt oder tut, um sich selbst auszuweisen als jemand, der oder die den Status als Mann oder Frau hat. – Money, 1955 –

Sitzen ist für den weiblichen Organismus Schwerstarbeit.

Die neue Gender-Ergonomie von der 1000 Stühle STEIFENSAND SITWELL Ergonomie-und Sitzforschung, sowie Gender-Medicine ist die internationale Fachbezeichnung für Humanmedizin unter geschlechtsspezifischen Gesichtspunkten. Neben sozialen und psychologischen Unterschieden liegt der Schwerpunkt vor allem auf den biologischen Unterschieden zwischen Mann und Frau. Gender Seating ist die internationale Fachbezeichnung für das geschlechtsspezifische Sitzen bei Frauen und Männern am Arbeitsplatz.

Frauen –Buerostuehle für Körper, Geist und Seele

Ärzte, Orthopäden und Gesundheitsexperten fordern, stärker auf die unterschiedlichen „Sitz-Bedürfnisse“ der Frauen am Arbeitsplatz einzugehen, weil Frauen im Muskel-Skelett-System anders erkranken und höhere Krankheitskosten verursachen als Männer.

Vielen der „frauenspezifischen“ Bürokrankheiten kann durch ergonomische Frauen-Büro-Drehstühle wirksam vorgebeugt werden. Gesund atmen ist Leben – Über die Atmung versorgen wir den Körper mit Lebensenergie und lösen energetische Blockaden, die unser Lebensgefühl und unsere Lebensfreude am Arbeitsplatz beeinträchtigen. Gernot Steifensand hat zusammen mit führenden Gender-Medicine Experten über viele Jahre Sitzlösungen für Frauen entwickelt, um die biologischen und anatomischen „Sitz-Nachteile“ der Frau im Sitzen auszugleichen.

Bewegungsmangel, Zwangshaltungen und monotone Stereotype führen zu feinmotorischen Störungen und chronischen Erkrankungen des Organismus, besonders betroffen sind die Sehnenscheiden und Muskelansätze. Die Folgen sind Durchblutungsstörungen der Beine, Rückenschmerzen und Nackenschmerzen. Statisches Sitzen und einseitige Beanspruchung der Muskulatur sind Gift für alle Frauen hinter dem Schreibtisch.

Muskeln wollen dynamisch arbeiten. Diese Dynamik ist das Herz und die Venenpumpe, die Krampfadern, Rücken- und Nackenschmerzen vorbeugt und die Verdauung im Sitzen verbessert. Frauen aktivieren beim Gehen und Laufen eine Vielzahl von Muskeln. Diese permanente Bewegung hält die Wirbelsäule und den Bewegungsapparat fit und gesund. Beim Sitzen auf herkömmlichen DIN und Einheitsstühlen werden die gesunderhaltenden Bewegungsabläufe des Organismus weitgehend ausgeschaltet.

Arbeitsmediziner und Gender-Seating Experten haben eine ganz neue Generation von „sensomotorisch-aktivierten“ Sitzlösungen unter der Berücksichtigung des neuen Arbeitsschutzgesetzes (ArbSchG) für Frauen entwickelt, um die „frauenspezifischen Sitzkrankheiten“ einzudämmen.

Mit LADYSITWELL® aus der SITWELL STEIFENSAND Bürostuhlfabrik werden durch permanente Bewegungsreize alle Muskeln, insbesondere die Rumpf-, Rücken-, Schulter- und Armmuskulatur trainiert. Diese Muskeln stützen und entlasten die Wirbelsäule. Bandscheiben und Gelenke werden durch die sanften Mikrobewegungen gesund erhalten. Der Stoffwechsel wird dadurch angeregt. Das stärkt die Herz- und Lungenfunktion sowie die Sauerstoffaufnahme in jeder Zelle, wodurch die Leistungsfähigkeit und Ihr Wohlbefinden erhöht werden.

LADYSITWELL® Der Büro-Drehstuhl für die Frau

Medikamentenverträglichkeit, Symptome, Risikofaktoren: In vielen Bereichen der Medizin besteht ein großer Unterschied zwischen Mann und Frau. Das hat auch Konsequenzen für die Therapie. Zur Erkältungszeit haben es Männer doppelt schwer. Neben fiesen Viren werden sie von hämischen Sprüchen verfolgt. „Mein Mann ist multitaskingfähig. Er kann husten und jammern“, lästern Frauen. Oder: „Ein richtiger Mann lässt sich nur krankschreiben, wenn es lebensbedrohlich ist. Zum Beispiel bei Schnupfen.“

Dr. Kyle Sue, Mediziner an der Memo­rial-Universität von Neufundland (Kanada), hatte es satt, ständig als Jammer­lappen hingestellt zu werden. Er suchte nach einschlägigen Studien, durchkämmte Krankenhausstatistiken und kam zu dem Ergebnis: Den Männer-­Schnupfen gibt es wirklich. Bei Grippe müssen Männer öfter in die ­Klinik als Frauen gleichen Alters. Bei Infekten der Atemwege sind sie ebenfalls anfälliger für Komplikationen, berichtet Sue im British Medical Journal.

Frauen haben ein aktiveres Immunsystem

Auch wenn Sues Studie letztlich nicht klären kann, ob verschnupfte Männer vielleicht doch besonders expressiv leiden: Dass sie häufiger und schwerer an Atemwegsinfekten erkranken, ist für Professorin Vera Regitz-Zagrosek nicht überraschend. „Frauen haben das aktivere Immunsystem“, sagt die Leiterin des Instituts für Geschlechterforschung in der Medizin am Berliner Universitätsklinikum Charité. Die Kehrseite: Bei ihnen richtet sich die Abwehr auch häufiger gegen den eigenen Körper. „Drei Viertel der Patienten, die an Autoimmunerkrankungen wie Rheuma oder Multipler Sklerose leiden, sind weiblich“, berichtet Regitz-Zagrosek.

Dass die Biologie keine Gleichberechtigung kennt, zeigt sich nicht nur am Immunsystem. „Bei vielen wichtigen Erkrankungen findet man gravierende Unterschiede zwischen Männern und Frauen“, sagt Regitz-Zagrosek. Die Herzspezialistin ist eine Vorreiterin der Gendermedizin, einer relativ jungen Fachrichtung, die erstmals in den Blick fasst, was eigentlich jeder weiß: Männer und Frauen sind unterschiedlich.
Medikamentenstudien: Frauen wurden oft ausgeschlossen.

Frauen leiden öfter an Nebenwirkungen von Medikamenten

Digoxin ist wohl das drastischste Beispiel dafür, wie unterschiedlich Medikamente wirken können. Das einzige ist es bei Weitem nicht. „Frauen leiden generell öfter an Nebenwirkungen“, sagt Professorin Margarethe Hochleitner. In der Ambulanz des Frauengesundheitszentrums der Uni Innsbruck wird sie täglich mit den Folgen konfrontiert. So führen Mittel gegen Bluthochdruck bei Patientinnen häufiger zu geschwollenen Beinen.

Ursachen dafür, dass Medikamente bei Frauen anders wirken, gibt es viele. So sind diese in der Regel kleiner und wiegen weniger. „Arzneien werden daher oft überdosiert“, erklärt Gen­der-­Spezialistin Hochleitner. „Frauen und Männer unterscheiden sich in jeder Körperzelle“, betont Professorin Sabine Oertelt-Prigione, die an der Radboud-Universität im holländischen Nimwegen den Lehrstuhl für Gendermedizin leitet.  In jeder Zelle stecken Geschlechtschromosomen. „Viele Gene, die für die Immunfunktion wichtig sind, liegen auf dem X-Chromosom“, sagt Oertelt-Prigione.

Frauen atmen anders, weil sie ein biologisch kleineres Herz haben und ein geringeres Herz-Minutenvolumen. Männer atmen durchschnittlich 16 Mal pro Minute (23.000 Mal täglich). Frauen atmen öfter als Männer, durchschnittlich bis zu 22 Mal pro Minute (täglich 30.000 Mal).

Das Frauen-Herz schlägt schneller, weil das Lungenvolumen der Frau kleiner ist als beim Mann. Die Lunge eines Mannes hat ein um 50% größeres Volumen als die Lunge einer Frau.

Der Mythos stimmt – Frauen haben häufiger kalte Füße, weil sie nicht so viele Muskeln in den Beinen und Oberschenkeln haben. Frauen haben ca. 3,6l zirkulierendes Blut (Männer ca. 4,6l) und das Frauenblut ist dünner,
da es 20% weniger rote Blutkörperchen enthält. Venenleiden gehören zu den häufigsten Erkrankungen in Deutschland. Täglich müssen ca. 7.200 Liter Blut einen Höhenunterschied von etwa 1,50 Meter überwinden.

Bestsellerautorin Prof. Dr. rer. nat. Döll – Frauen sind anders krank. Der weibliche Körper funktioniert anders als der männliche, was in der Praxis viel zu wenig Beachtung findet. Frauen brauchen ihre eigene Medizin.
„Gender-Medicine“: Frauen haben ihre medizinischen Besonderheiten. Sie haben einen anderen Stoffwechsel, sind anders gebaut, empfinden Schmerzen anders und sind schließlich auch vielfach durch andere Krankheiten
geplagt als das sogenannte „starke“ Geschlecht.

Frau Prof. Dr. rer. nat. Michaela Döll klärt in ihrem Buch „Der Frauengesundheitscode“ über diese kleinen aber feinen Unterschiede auf und gibt Tipps, was Frau selbst tun kann, um gesund und leistungsfähig zu bleiben. Auch in der Forschung öffnet sich der Blick für Unterschiede – mit überraschenden Ergebnissen. So wies der kanadische Schmerzforscher Jeffrey Mogil nach, dass bei der Arbeit mit Mäusen nicht nur das Geschlecht der Tiere das Ergebnis mitbestimmt – sondern auch das der Forscher. Die Nager zeigten sich weniger schmerz­empfindlich, wenn sie von Männern untersucht wurden. Als Ursache konnte Mogil Pheromone identifizieren. Der männliche Duft setzte die Mäuse unter Stress und dämpfte das Schmerzempfinden. Rauchen, Bauchfett und Stress sind für Frauen gefährlicher.

Inzwischen erscheinen fast alle paar Tage neue Studienergebnisse, die belegen, wie groß der kleine Unterschied ist. Die meisten stammen noch immer aus der Herzmedizin, die als erste Fachrichtung geschlechts­spezi­fi­­sche Aspekte in den Blick fasste. Hier gibt es auch bereits Erfolge.  So blieb ein Herzinfarkt bei Frauen früher oft unerkannt. „An einer großen Klinik sind die Chancen von Frauen und Männern inzwischen gleich gut“, sagt Regitz-Zagrosek.

Doch auch bei anderen Volkskrankheiten wie Diabetes zeigt sich zunehmend, dass Frauen anders krank sind als Männer. So wirkt sich der Risikofaktor Bauchfett bei ihnen stärker aus. Einflüsse wie Rauchen, Feinstaub und Stress schaden ihnen generell mehr. Bei Krebs haben indes männ­liche Patienten die schlechteren Karten. Sie erkranken nicht nur häufiger. „Haben sie den gleichen Tumor, trägt der Mann das höhere Risiko, daran zu sterben“, sagt Hochleitner.

Die große Frage lautet: Warum? Um sie zu beantworten, ist noch viel Forschung nötig – nicht nur zum Wohle der Frauen. So bleiben einige Krankheiten wie Depression oder ­Osteoporose vor allem bei Männern unerkannt. Auch die Hintergründe ­einer Tatsache dürften das starke Geschlecht interessieren: Noch immer leben Frauen im Schnitt fünf Jahre länger als Männer.

Gendermedizin: Worin sich Frauen und Männer unterscheiden.

buerostuhl-thueringenHerz: Stechende Brustschmerzen, die in den Arm ausstrahlen, ein Engegefühl, als würde ein Elefant auf einem stehen: Fast jeder denkt bei solchen Beschwerden an einen Herz­infarkt. Doch dieser kann auch atypisch verlaufen. Bei Frauen kommt das ­deutlich häufiger vor. Ihnen ist dann oft übel, sie sind erschöpft oder haben Schmerzen im Oberbauch. Die Folge: häufige Fehldiagnosen. Die Gendermedizin machte ­erstmals darauf aufmerksam.

Leber: Frauen vertragen weniger Alkohol als ­Männer. Die Ursache ist zum größten Teil die ­Leber. Sie ist bei Frauen nicht nur ­kleiner; auch manche Enzyme sind je nach ­Geschlecht unterschiedlich aktiv. Einen ­Einfluss hat dies auch auf den Abbau von Arzneimitteln. Da Frauen zudem oft kleiner und leichter sind, werden Medikamente bei ihnen eher überdosiert.

Immunsystem: Vor allem in mittleren Lebensjahren haben Frauen das stärkere Immunsystem. Der Nachteil: Sie leiden öfter an Autoimmunerkrankungen.

Hormone: Die Geschlechtshormone sind wesentlich ­daran beteiligt, dass sich Frauen und Männer äußerlich unterscheiden. Ihre Wirkung geht aber viel weiter. Die Botenstoffe beeinflussen unter anderem das Immunsystem, den Stoffwechsel und die Funktion von Organen.

Nieren: Vor allem ältere Frauen haben häufig eine Nierenschwäche. Medikamente bleiben länger im Körper, was zu Überdosierungen führen kann.

Darm: Der weibliche Darm arbeitet meist ­etwas langsamer als der von Männern. Dies wirkt sich nicht nur auf die Auf­nahme von Medikamenten aus. Schäd­­liche Substanzen in der Nahrung haben mehr Zeit, die Darmwand anzugreifen. Männer dagegen erkranken häufiger und früher an End- und Dickdarmkrebs.

Schilddrüse: Frauen erkranken deutlich öfter an der Schilddrüse, etwa an Morbus Basedow oder der Hashimoto-Thyreoiditis.

Fettzellen: Frauen besitzen im Schnitt mehr Fettgewebe und weniger Muskelmasse als Männer. Der Wasseranteil in ihrem Körper ist dagegen geringer.

Knochen: Brüchige Knochen sind nicht nur ein Frauenproblem. Etwa ein Drittel der Männer über 70 Jahre leidet an Osteoporose. Doch dies bleibt oft unerkannt.

 

Überwärmung der Hoden beim Sitzen

Manche mögen’s heiß – Spermien nicht. Wir verbringen etwa die Hälfte des Tages am Arbeitsplatz, Tendenz steigend. Und das fast ausschließlich sitzend. Dennoch sitzen viele auf Bürostühlen, die dieser Dauerbelastung nicht richtig angepasst sind.

Rückenschmerzen sind auch die Hauptursache für krankheitsbedingte Fehlzeiten. Was viele jedoch nicht wissen, das Sitzen auf herkömmlichen Bürostühlen kann die männliche Potenz und die Samenqualität nachhaltig schädigen. Und dass die Spermienqualität der Männer in den letzten Jahren dramatisch gesunken ist, ist wissenschaftlich belegt. Deshalb sind auch immer mehr Männer unfruchtbar.

Und ganz und gar nicht werden die natürlichen, medizinischen Unterschiede zwischen Mann und Frau beim Sitzen im Büro berücksichtigt. Kein Wunder, dass inzwischen mehr als 75 % der Berufstätigen unter Rückenbeschwerden leiden.

Die Ursachen dafür sind Medizinern längst bekannt. Es ist zum einen die mangelnde Durchblutung und zum anderen die Überwärmung der Hoden. Wenn die optimale Hodentemperatur nur um zwei Grad dauerhaft überschritten wird, kann die Schädigung einsetzen. Und das kann bereits bei zu langem Sitzen auf einem herkömmlichen Bürostuhl passieren.

 „Die Gesundheit ist des Menschen höchstes Gut“

Das ist eine alte Volksweisheit oder wie der deutsche Philosoph Arthur Schopenhauer (1788 – 1860) zu sagen pflegte: „Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts“.

Beide Zitate kommen der Wirklichkeit sehr nah. Solange wir jedoch jung sind, machen wir uns über unsere Gesundheit kaum Gedanken – wir nehmen sie als selbstverständlich hin. Für viele von uns kommt die Beschäftigung mit dem Gesundsein erst mit der einen oder anderen Erkrankung.

Dabei kennen wir eine Vielzahl von Risikofaktoren, die eine Reihe chronisch-degenerativer Erkrankungen (z.B. Herzinfarkt, Schlaganfall, Fettstoffwechselstörungen, Diabetes mellitus Typ 2, Osteoporose u. a. m.) begünstigen. Diese gilt es zu vermeiden. Hier sind z.B. monotones Sitzen auf DIN-und Einheitsdrehstuehlen, die Fehlernährung, bestehendes Übergewicht und Bewegungsmangel zu nennen.

Gernot Steifensand, der Sohn des bekannten Bandscheiben-Drehstuhl-Pioniers F.M. Steifensand beschäftigt sich seit Jahren mit der Problematik des Sitzens im Büro.

Beobachtungen in der Praxis sowie eine ganze Reihe medizinischer Erkenntnisse führten zur Entwicklung einer neuen Generation von Bürodrehstühlen, bei denen das gesunde und angenehme Sitzgefühl im Vordergrund steht und die unterschiedlichen Bedürfnisse von Männern und Frauen berücksichtigt werden.

Mit Lady Sitwell präsentierte Gernot Steifensand auf der Orgatec 2002 den ersten Bürodrehstuhl für Frauen, der international für Furore sorgte.

Auf der Orgatec 2004 wurde nun mit Mister Sitwell der erste spezielle Bürodrehstuhl für den Mann vorgestellt. Der neue Bürostuhl für den Mann unterscheidet sich durch eine Reihe einfacher und wirkungsvoller Details von herkömmlichen Bürodrehstühlen.

Die hodenfreundliche Sitzfläche ist etwas verkürzt und hat eine Vertiefung, die von der Rückenlehne bis nach vorne reicht. Dadurch wird der Hodenbereich gut durchlüftet und bleiben angemessen kühl. Eine ausgeklügelte Polsterung verstärkt zusätzlich diesen Kühleffekt.

Die Rückenlehne mit Lordosenstütze ist flexibel und höhenverstellbar und berücksichtigt, dass der Männerrücken muskulöser ist. Auf diese Weise wird Bandscheibenvorfall und Rückenbrand vorgebeugt.

Und nicht zuletzt ist in diesen Bürostühlen ein System für dynamisches Sitzen eingebaut, das Muskeln und Wirbelsäule ständig in feiner Mikrobewegung hält und auch die Hoden optimal mit Blut und Sauerstoff versorgt. Dieser Hip-Move-Effekt leistet einen aktiven Beitrag zur Erhaltung von Potenz und Zeugungskraft.

Bürostuhl Fabrikverkauf Kelheim

Herzlich Willkommen bei Bürostuhl Faberikverkauf Kelheim.de. Die 1000 Stühle STEIFENSAND SITWELL AG ist der Ergonomie-und Vertriebspartner in der Kreisstadt Kelheim.

Lebendige Ergonomie Befreiung aus dem Sitzzwang nach Prof. Mag. Dieter Messner und Gernot-M. Steifensand. In unserer vorangegangenen Ausgabe Das Büro konnten Sie Näheres über die Initiative Living Ergonomics erfahren. Um ein neues Verständnis von Ergonomie bemühen sich noch weitere Experten und Hersteller. Das Büro im Gespräch mit Gernot-M. Steifensand, Vorstand der 1000 Stühle STEIFENSAND SITWELL AG, und Prof. Mag. Dieter Messner, Ergonomie-Experte und Aufsichtsrat dieses Unternehmens.

Einfach gut sitzen, das liegt uns von der 1000 Stühle STEIFENSAND SITWELL AG am Herzen – Kaufen Sie in Kelheim hochwertige Büromöbel und Bürostühle, günstig direkt vom Hersteller online. Die 1000 Stühle STEIFENSAND SITWELL AG hat jahrzehntelange Erfahrung mit der Produktion von Bürodrehstühlen, Chefsesseln in qualitativ hochwertig, ergonomisch geformt, zu günstigen Preisen.

Durch den Verzicht auf ein klassisches Ladengeschäft und den Versand direkt vom Hersteller können Sie beim Einkauf von Büromöbeln und Bürostühlen bares Geld sparen.

Im Bürostuhl Fabrikverkauf Kelheim erhalten Sie eine große Auswahl hochwertiger Bürostühle der 1000 Stühle STEIFENSAND SITWELL AG zu günstigen direkt ab Fabrik Preisen. Der Versand der Bürostühle erfolgt direkt ab Werk Wendelstein bei Nürnberg an Sie, ohne Umweg über ein Ladengeschäft.

“Sitzen macht Krank und wer viel Sitzt kann früher sterben.

Ein Schreibtischarbeiter verbringt bis zum Ende seines Lebens rund 80.000 Stunden im Sitzen. In Kombination mit dem daraus resultierenden Bewegungsmangel ist diese Tatsache mit erheblichen negativen Auswirkungen auf unsere Gesundheit verbunden. So etwa:

  • Einer Verdopplung des Risikos, an Diabetes zu erkranken
  • Ein um 54% höheres Risiko, an einem Schlaganfall zu sterben
  • Ein um dreimal höheres Risiko unter Depressionen zu leiden
  • Zudem fanden US-Forscher heraus, dass sich etwa das Krebsrisiko in Folge körperlicher Inaktivität signifikant erhöht.

Der menschliche Bewegungsappararat ist nicht auf das dauerhafte monotone Sitzen ausgelegt. In evolutionärer Hinsicht prägt uns der aufrechte Gang. Dr. James A. Levine, Wissenschaftler an der mehrfach ausgezeichneten Mayo Clinic, fasst das Ganze folgendermaßen zusammen:

„Unsere Körper haben sich über Millionen von Jahren entwickelt, um eine Sache zu tun: Bewegung! Dr. James A. Levine, Wissenschaftler an der Mayo Clinic

Doch allein der Durchschnittsdeutsche sitzt rund 7 Stunden pro Tag. Bei denen, die ihre Arbeit vom Schreibtisch aus erledigen sind es sogar 9,6 Stunden. Addiert man die Zeit, die wir im Rahmen unserer Freizeit im Sitzen verbringen – sei es beim Fernsehen, im Auto oder beim gemeinsamen Essen mit der Familie – kommt man so schnell auf 12 Stunden, die wir jeden Tag im Sitzen verbringen.

12 Stunden, die unserer Gesundheit enormen Schaden zufügen. So leiden laut Angaben der Deutschen Krankenversicherung (DKV) in Deutschland rund mittlerweile rund 7,8 Millionen Menschen an Osteoporose. Die Hauptursache: Mangelnde Bewegung und fehlerhafte Haltung.

Die beiden letztgenannten Faktoren sind zudem eine der Hauptursachen für die heutige Volkskrankheit Nummer 1: Rückenschmerzen.

Doch was können wir gegen Rückenschmerzen unternehmen?

Müssen wir einfach mehr in Kelheim Sport treiben, um uns vor diesen gesundheitlichen Folgen zu schützen? Ganz so einfach ist es leider nicht. Unsere Gesundheit profitiert zwar von einem aktiven Lebensstil, doch Sport alleine reicht nicht aus, die negativen Folgen des Dauersitzens können jedoch nur unterstützend dazu beitragen, die schädlichen Folgen des Dauersitzens im Zaum zu halten.

Vielmehr muss das Problem bei der Wurzel gepackt werden: An unserem Arbeitsplatz, an dem wir jeden Arbeitstag rund 8 Stunden im Sitzen verbringen. Das heißt konkret: Wir sollten damit beginnen, häufiger im Stehen zu arbeiten. Und wenn wir im Sitzen arbeiten, dann möglichst mit einem aktiven, ergonomischen Bürostuhl bzw. einem ergonomischen Hocker.

Denn der Wechsel zwischen sitzender und stehender Arbeitshaltung reduziert nicht nur die Zeit, die wir jeden Tag im Sitzen verbringen, sondern macht uns ebenso nachweislich zufriedener und produktiver. Mit einem Stehschreibtisch lässt sich dieses Vorhaben ganz einfach in die Tat umsetzen.

Jahr für Jahr sterben rund 5,3 Millionen Menschen in Folge akuten Bewegungsmangels. Etwas mehr als die 5 Millionen Menschen, die jedes Jahr durch das Rauchen sterben.Eine Zahl, die großen Anlass zur Sorge gibt. Gerade wenn man bedenkt, dass sie sich in den kommenden Jahren weiter erhöhen könnte.

Alle Bürostühle und Chefsessel sind für eine lange Lebensdauer konzipiert, was sich auch in der Herstellergarantiezeit von 5 Jahren widerspiegelt. Mit einer durchschnittlichen Einsatzdauer von bis zu 10 Jahren kann unserer Erfahrung nach gerechnet werden.

Unsere 1000 Stühle STEIFENSAND SITWELL Vorteile auf einem Blick:

> 14 Tage kostenlos Probesitzen

> Sofort ab Lager lieferbar bzw. kurze Lieferzeiten

> 5 Jahre Produktgarantie

> 10 Jahre Nachliefergarantie für Ersatzteile

> Auslieferung aller Produkte in montiertem Zustand

> Einfach auspacken und reinsetzen

> Freundliche und kompetente Beratung

> Alle Bürostühle unterliegen den DIN- und EN-Normen für maximale Sicherheit im Büro oder zu Hause.

> Perfekte Sitzlösungen mit Synchrontechnik sowie XL und XXL-Stühle von 120kg – 220kg

Die SITWELL STEIFENSAND Bürostühle aus der Ergonomie-und Sitzmanufaktur in Wendelstein bei Nürnberg werden ständig weiterentwickelt und entsprechen den aktuellen gesetzlichen Anforderungen verbessert. Neuentwicklungen werden in Zusammenarbeit mit namhaften Medizinern wie z.B. Dr. med. Peter Stehle und vielen Arbeitswissenschaftlern erarbeitet.

Bürostuhl Kauf ohne Risiko in Kelheim

Durch das garantierte Umtauschrecht können Sie alle unsere Bürostühle bequem und in Ruhe 14 Tage zu Hause probesitzen, nicht nur kurz für 5 Minuten im Laden. So wird das Risiko eines Fehlkaufs minimiert und Sie sparen bares Geld!

Beim Sitzen ist das Beste gerade gut genug. Mit den SITWELL STEIFENSAND Sitzlösungen aus der fränkischen Ergonomie- und Sitzmanufaktur entscheiden Sie sich für Bürostühle in höchster deutscher Markenqualität. Nutzen Sie die weltweit größte Auswahl an individuellen SITWELL DIN- und Einheitsbürostühlen für den Allround-Arbeitsplatz oder konfigurie­ren Sie sich Ihren persönlichen und genderkonformen Bürostuhl nach Körpermaß und Wunschdesign.

Anders als viele Mitbewerber liefern wir alle Produkte nach Kelheim „frei Haus“ und „fix und fertig“ montiert.

Einfach reinsetzen, wohlfühlen und schön gesund bleiben.

Ihr Gernot-M. Steifensand

Vorstand der SITWELL GERNOT STEIFENSAND AG

Bürostuhl Fabrikverkauf Cham

Herzlich Willkommen bei 1000 Stühle STEIFENSAND SITWELL AG und Ihrem Fabrik-und Vertriebspartner in der Kreisstadt Cham in der Oberpfalz.

…einfach gut sitzen, das liegt uns am Herzen – Kaufen Sie hochwertige Bürostühle Büromöbel, und Chefsessel günstig direkt vom Hersteller.
Im Bürostuhl Fabrikverkauf Cham erhalten Sie eine große Auswahl hochwertiger 1000 Stühle STEIFENSAND SITWELL AG Bürostühle zu günstigen direkt ab Fabrikpreisen. Der Versand der Bürostühle erfolgt direkt ab Werk Wendelstein bei Nürnberg an Sie, ohne Umweg über ein Ladengeschäft.

Die 1000 Stühle STEIFENSAND SITWELL AG hat jahrzehntelange Erfahrung mit der Produktion von Bürodrehstühlen in höchster Markenqualität. Durch den Verzicht auf ein klassisches Ladengeschäft und den Versand direkt ab Manufaktur können Sie beim Einkauf von Büromöbeln und Bürostühlen bares Geld sparen.

Die SITWELL STEIFENSAND Sitzlösungen sind für eine lange Lebensdauer konzipiert, was sich auch in der Herstellergarantiezeit von 5 Jahren widerspiegelt. Mit einer durchschnittlichen Einsatzdauer von bis zu 10 Jahren kann unserer Erfahrung nach gerechnet werden.

Unsere 1000 Stühle STEIFENSNAD SITWELL Vorteile

•    14 Tage kostenlos Test-und Probesitzen
•    Sofort ab Lager lieferbar
•    5 Jahre Produktgarantie
•    10 Jahre Nachliefergarantie für Ersatzteile
•    Auslieferung aller Produkte in montiertem Zustand
•    Einfach auspacken und reinsetzen
•    Freundliche und kompetente ergonomie Beratung
•    Alle Bürostühle unterliegen den DIN- und EN-Normen für maximale Sicherheit im Büro oder zu Hause.
•    Perfekte Drehstühle mit Synchrontechnik und XL und XXL-Stühle von 120kg – 220kg

Die ergonomischen und orthopädisch optimierten Bürostühle aus der 1000 Stühle Ergonomie-und Sitzmanufaktur werden ständig weiterentwickelt und entsprechen den aktuellen gesetzlichen Anforderungen produziert. Neuentwicklungen werden in Zusammenarbeit mit namhaften Medizinern wie z.B. Dr. med. Peter Stehle, Dr. med. Michael Sababi und vielen Arbeitswissenschaftlern erarbeitet.

Bürostuhl Kauf ohne Risiko in Cham

Durch das garantierte Umtauschrecht können Sie alle unsere Stühle bequem und in Ruhe 14 Tage zu Hause probesitzen, nicht nur kurz für 5 Minuten im Laden. So wird das Risiko eines Fehlkaufs minimiert und Sie sparen bares Geld!

Ergonomische Bürostühle und Büromöbel direkt ab Fabrik-und Vertriebspartner in Cham kaufen. Die 1000 Stühle STEIFENSAND SITWELL AG hat den Anspruch Bürodrehstühle zu entwickeln und zu fertigen, die sich von den herkömmlichen DIN-und Einheitsbürostühlen unterscheiden. Die SITWELL STEIFENSAND Sitzlösungen nach Maß und die Gender-Sitzlösungen haben eine  hervorragende Ergonomie und einen einmaligen Sitzkomfort. Testen Sie unverbindlich und kostenlos in der Stadt Cham in der Oberpfalz.

Die 1000 Stühle STEIFENSAND SITWELL AG ist ein Team mit jahrelangen „Ergonomie-Erfahrung“ und großer Leidenschaft für gesunde Bürostühle nach Maß von XS bis XXL und Sitzlösungen für Frauen und Männer. Bürostuhl-Cham.de liebt die Details, auf die es bei einem ergonomischen Bürostuhl ankommt, damit die Frau und der Mann am Arbeitsplatz gesund sitzt und Fehlhaltungen vermeidet.

Das Ziel der 1000 Stühle STEIFENSAND SITWELL AG ist Ihr persönliches Sitzgefühl beim Sitzen zu verbessern und Sie gesund und fit am Arbeitsplatz zu halten.

Wir Entwickeln und Produzieren hochwertige und einzigartige Bürostühle mit dem patentierten Dr. med. Stehle Bandscheiben-und Gesundheitssitz um weniger Rückenbeschwerden durch langes Sitzen entstehen zu lassen.
Die 1000 Stühle STEIFENSAND SITWELL AG legt Wert auf Qualität, Ergonomie, Design, Langlebigkeit und vor allen einen orthopädischen Sitzkomfort für einen Rücken ohne Schmerz. Entdecken Sie die neuen 1000 Stühle STEIFENSNAD SITWELL Sitzlösungen in Cham und befreien Sie sich vom kollektiven „Einheits-Bürostuhl“ nach DIN- und EU-Norm, der für die Volkskrankheit Nr. 1 Rückenschmerzen und viele andere Sitzkrankheiten verantwortlich ist.
Normen und Verordnungen sind nur Mindeststandards, die uns nicht vor Rücken-, Schulter- und Nackenschmerzen am Arbeitsplatz schützen.

Der „DIN-und Einheits-Bürostuhl“ ist der Hauptverursacher für Bewegungsmangel, Zwangshaltungen und chronische Erkrankungen.

Die 1000 Stühle STEIFENSAND SITWELL AG produziert Drehstühle, Bandschiebenstühle, Chefsessel und Frauenstühle, die Ihren Preis wert sind. Buerostuhl-Cham.de ist als Fabrik-und Vertriebspartner in Cham sehr Stolz, seinen Kunden ergonomisch wertvolle und einzigartige Produkte anzubieten. Entdecken Sie den …just sit well Unterschied mit einem Bürostuhl aus der Ergonomie-und Sitzmanufaktur aus Cham. Wir bieten Ihnen 14 Tage unverbindliches und kostenloses Probesitzen in unserem Bürostuhl- und Chefsessel TestCenter an. Überzeugen Sie sich selbst.


Die ergonomischen Büromöbel liefern wir Ihnen auch gleich mit. Sehr gerne planen wir mit Ihnen gemeinsam Ihre neue Büroeinrichtung oder erweitern Ihr Büro, z.B. mit einem elektrisch höhenverstellbaren Schreibtisch.  Gerne stellen wir Ihnen verschiedene Stellbeispiele entsprechend Ihren Räumlichkeiten in 3D-Zeichnung vor.

Entdecken Sie mit unserer neuen SITWELL STEIFENSAND Bürostuhl Kollektion Ein neues entspanntes Sitzgefühl.
Durch den speziell geformten und patentierten Bandscheibensitz und die ergonomisch gestaltete Rückenlehne können Sie automatisch eine natürliche Sitzposition einnehmen. Die Wirbelsäule wird aufgerichtet und der Schulter- und Nackenbereich kann sich entspannen. Dies ermöglicht eine bessere und tiefere Atmung. Über den Blutkreislauf kann somit genügend Sauerstoff in Ihre Zellen transportiert werden.

Die ergonomische Synchron-Mechanik mit Gewichtseinstellung gibt Ihnen Flexibilität beim Sitzen. So oft Sie wollen, können Sie Ihre Sitzposition wechseln. Dadurch werden ganz unterschiedliche Muskeln im Rückenbereich aktiviert, aber nicht überlastet. Auch über längere Zeit können Sie somit entspannt arbeiten. Nehmen Sie Platz und überzeugen Sie sich selbst in Cham.

Das 1000 Stühle STEIFENSNAD Team im Buerostuhl-Cham.de Online-Shop, oder bei Ihrem Fabrik-und Vertriebspartner vor Ort …einfach gut sitzen, das liegt uns in der Stadt Cham am Herzen. Unser Anspruch in Cham in der Oberpfalz ist es, ergonomische Bürodrehstühle zu fertigen, die sich durch eine hervorragende Ergonomie und durch ein patentiertes Sitzgefühl auszeichnen.

Aufgrund unserer Generationsübergreifenden Erfahrung wissen wir sehr genau, auf welche Details es bei einem Bürodrehstuhl ankommt, damit Frau und Mann gesund sitzt und Fehlhaltungen vermeidet. Unser Ziel ist es, Bürodrehstühle zu fertigen, die dazu beitragen, dass weniger Rückenbeschwerden durch langes Sitzen entstehen. Wir legen Wert auf Qualität, Langlebigkeit und vor allen Dingen Sitzkomfort. Unsere Komponenten beziehen wir von ausgewählten Lieferanten, die unsere strengen Qualitätsanforderungen erfüllen.

Das 1000 Stühle STEIFENSNAD SITWELL Team in Cham produziert in Wendelstein bei Nürnberg Bürostühle, Drehstühle, Frauenstühle und Chefsessel, die Ihren Preis wert sind. Beim Sitzen ist das Beste gerade gut genug. Mit den SITWELL Sitzlösungen aus der fränkischen Ergonomie- und Sitzmanufaktur entscheiden Sie sich für Bürostühle in höchster deutscher Markenqualität. Nutzen Sie die weltweit größte Auswahl an individuellen SITWELL DIN- und Einheitsbürostühlen für den Allround-Arbeitsplatz oder konfigurieren Sie sich Ihren persönlichen und genderkonformen Bürostuhl nach Körpermaß und Wunschdesign.

Anders als viele Mitbewerber liefern wir alle Produkte „frei Haus“ und „fix und fertig“ montiert.Einfach reinsetzen, wohlfühlen und schön gesund bleiben.
Ihr Gernot-M. Steifensand
Vorstand der 1000 Stühle STEIFENSAND SITWELL AG

Bürostuhl Bad Kissingen

 Ergonomie am Arbeitsplatz in Bad Kissingen

www.Bürostuhl-BadKissingen.de ist Ihr Ratgeber für gesundes Arbeiten im Büro und Zuhause. Testen Sie unverbindlich die neuen 1000 STÜHLE STEIFENSAND SITWELL Bürostühle, Chefsessel und Frauenstühle.
Testen Sie jetzt kostenlos und unverbindlich Ihren neuen Bürostuhl  ›Ergonomie ist ein wichtiges Thema, das uns alle betrifft. Denn die Statistiken zeigen: Arbeit macht krank. Fast jeder beschwert sich heutzutage über Rückenschmerzen, Nacken-und Schulterschmerzen.

Buerostuhl-BadKissingen und die 1000 Stühle STEIFENSAND SITWELL AG möchte das ändern! In enger Zusammenarbeit mit Experten für Medizin, Physiotherapie, Sport und Ernährung haben wir diesen Ergonomie-Ratgeber für Sie entwickelt.

Die SITWELL Ergonomie-und Sitzforschung unter der Leitung von Dr. med. Peter Stehle und Dr. med. Michael Sababi haben über viele Jahre ergonomisches Wissen zusammengetragen um Gesund und Leistungsfähig zu bleiben.
Mit der neuen SITWELL Ergonomie in Bad Kissingen legen Sie das Fundament um gesund alt zu werden und für produktives, sowie vor allem gesundes Arbeiten. Schon kleine Veränderungen im Alltag können viel bewirken.
Wir zeigen Ihnen mit unseren orthopädisch optimierten Bürostühlen und den ergonomischen Büromöbeln, wie Sie den ersten Schritt in Richtung Ergonomie am Arbeitsplatz gehen und langfristig ein gesünderes Leben führen.

Ein rückenfreundlicher und ergonomischer Bürostuhl vom Bürostuhlshop www.Buerostuhl-BadKissingen.de und ein höhenverstellbarer Schreibtisch von www.Bürostuhl-BadKissingen.de sind Voraussetzung für die ergonomische Arbeitsplatzgestaltung.

Das bestätigt auch unser Ergonomie Experte Gernot-M. Steifensand, der Sohn von F.-Martin Steifensand und entwickler vom weltweiten Bürostuhl für die Frau. Auch Dr. med. Peter Stehle beführwortet ein Bürostuhl der verstellbar und auf die individuelle Körpergröße anpassbar ist.

Achten Sie beim Kauf unbedingt auf verstellbare Armlehnen und eine dynamische Rückenlehne mit Lumbalstütze, die die aufrechte Haltung Ihres Rückens im Beckenbereich unterstützt. Darüber hinaus fördert eine ergonomische Ausstattung, zum Beispiel mit Handgelenkauflagen oder verstellbaren Tastaturen, ergonomische Sitzhaltungen. So beugen Sie Rückenschmerzen wirksam vor und unterstützen Ihre Ergonomie am Arbeitsplatz.

Alle 1000 STÜHLE STEIFENSAND SITWELL Bürostühle und Relax-Chefsessel können in Bad Kissingen kostenlos getestet werden. Bad Kissingen ist eine Große Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises im bayerischen Regierungsbezirk Unterfranken und liegt im Tal der Fränkischen Saale am südlichen Rand der Vorrhön.
Der das Bürostuhl-BadKissingen.de liegt im Kurort und Bad Kissingen ist ein bayerisches Staatsbad, ältester Gradierstandort Europas und hat den ältesten Golfplatz Bayerns (1911). Bad Kissingen besitzt das wohl größte Ensemble historischer Kurbauten, die um den Kurgarten, insbesondere unter Ludwig I., im bayerischen Klassizismus errichtet wurden.
Bad Kissingen ist eine von 11 traditionsreichen europäischen Kurstädten, die als Great Spas of Europe (englisch für: Bedeutende Kurorte Europas) einen Eintrag als UNESCO-Welterbe anstreben. Als Ergebnis jährlicher Emnid-Umfragen ist Bad Kissingen der bekannteste Kurort Deutschlands und erhielt im Sommer 2012 die Auszeichnung Rosenstadt.[2]

Mit dem Bürostühlen von www.Bürostuhl-BadKissingen.de fördern Sie die natürlichen Bewegungsabläufe. Durch aktives, dynamisches und komfortables Sitzen wirken Sie einer falschen Sitzhaltung optimal entgegen. Bandscheiben- und Gesundheitsstühle bieten hohen Sitzkomfort sowie die korrekte Einstellung für Ihren Rücken und Ihre Wirbelsäule. 

So wird durch Qualität ein wertvoller Beitrag zu Ihrer Gesunderhaltung und Lebensqualität geliefert, beschwerdefreies Arbeiten steigert die Arbeitsproduktivität.

Stadt Münnerstadt mit 19 Gemeindeteilen: Der Hauptort Münnerstadt. Die Kirchdörfer Althausen, Brünn, Burghausen, Fridritt, Reichenbach und Windheim. Die Pfarrdörfer Großwenkheim, Kleinwenkheim, Seubrigshausen und Wermerichshausen.

Die Kapelle Thalkapelle. Das Kloster Maria Bildhausen und die Einöden Bordiansmühle, Reichenbachermühle, Rindhof, Spitalmühle, Wambergsmühle und Wannigsmühle.

Nüdlingen mit 5 Gemeindeteilen: Die Pfarrdörfer Haard und Nüdlingen. Die Einöden Gehegmühle, Mühle (obere) und Ostermühle.

Oberleichtersbach mit 15 Gemeindeteilen: Das Pfarrdorf Oberleichtersbach. Die Kirchdörfer Breitenbach, Modlos und Unterleichtersbach. Die Siedlung Buchrasen. Das Dorf Mitgenfeld.

Die Weiler Dreistelz und Haghof und die Einöden Adamsmühle, Aspenmühle, Bernbrunn, Buckelmühle, Neumühle, Veitenmühle und Zeughaus. Markt Oberthulba mit 8 Gemeindeteilen: Der Hauptort Oberthulba. Das Pfarrdorf Thulba. Die Kirchdörfer Frankenbrunn, Hassenbach, Hetzlos, Schlimpfhof und Wittershausen und das Dorf Reith.

Oerlenbach mit 8 Gemeindeteilen: Die Pfarrdörfer Ebenhausen, Eltingshausen, Oerlenbach und Rottershausen. Die Siedlung Waldsiedlung. Der Weiler Schwarze Pfütze und die Einöden Altenfelderhof und Forsthof.

Ramsthal mit dem gleichnamigen Pfarrdorf.

Rannungen mit dem gleichnamigen Pfarrdorf.

Riedenberg mit 2 Gemeindeteilen: Das Kirchdorf Riedenberg und die Einöde Neufriedrichsthal.

Schondra mit 9 Gemeindeteilen: Der Hauptort Schondra. Die Kirchdörfer Schönderling und Singenrain. Die Dörfer Einraffshof, Schildeck und Untergeiersnest. Die Weiler Münchau und Obergeiersnest und die Einöde Schmittrain.Markt Sulzthal mit dem gleichnamigen Markt

Thundorf in Unterfranken mit 4 Gemeindeteilen: Das Pfarrdorf Thundorf in Unterfranken. Die Kirchdörfer Rothhausen und Theinfeld und die Einöde Rothhausermühle.

Wartmannsroth mit 11 Gemeindeteilen: Die Pfarrdörfer Dittlofsroda, Schwärzelbach, Waizenbach, Wartmannsroth und Windheim. Die Kirchdörfer Heiligkreuz und Völkersleier. Die Dörfer Heckmühle und Neuwirtshaus. Das Unterkunftshaus Sippachsmühle und die Einöde Neumühle.

Wer ständig in der gleichen Haltung sitzt, schadet seiner Hals- und Lendenwirbelsäule. Falsche Sitzhaltungen gefährden aber nicht nur den Rücken: Auch die Bauchmuskeln, die Verdauung, die Atmung und nicht zuletzt auch die Konzentration leiden auf Dauer darunter. Lassen Sie es soweit erst gar nicht kommen. Denn die gute Nachricht ist: In den meisten Fällen können schon kleine Veränderungen in Richtung Ergonomie Großes bewirken. Wer richtig sitzt, lebt länger und gesünder.

Markt Wildflecken mit 14 Gemeindeteilen: Der Hauptort Wildflecken. Die Siedlung Oberwildflecken. Der Ort Arnsberg. Die Weiler Am Auersberg, Eckartsroth und Ziegelhütte. Der ehemalige Markt Oberbach. Die Wallfahrtskirche(-kapelle) Maria Ehrenberg und die Einöden Bernhardshof, Scheibenhof, Scheibenmühle, Schummhof, Veitenhof und Ziegelhütte.

Markt Zeitlofs mit 12 Gemeindeteilen: Der Hauptort Zeitlofs. das Pfarrdorf Weißenbach. Die Kirchdörfer Eckarts und Roßbach. Die Dörfer Rupboden und Trübenbrunn. Der Weiler Schmidthof.

Die Einöden Grieshof, Heilsberg, Scheuermühle und Schlagmühle und der ehemalige Markt Detter.

Aura an der Saale mit dem gleichnamigen Pfarrdorf.

Markt Bad Bocklet mit 10 Gemeindeteilen: Der Hauptort Bad Bocklet. Die Dörfer Großenbrach, Hohn, Nickersfelden und Roth an der Saale. Die ehemaligen Märkte Aschach und Steinach und die Einöden Äußere Mühle, Ölmühle und Schneidmühle.

Stadt Bad Brückenau mit elf Gemeindeteilen: Der Hauptort Bad Brückenau.

Die Pfarrdörfer Volkers und Wernarz. Das Kirchdorf Römershag.

Die Siedlung Sinnthalshof. Das Kloster Volkersberg. Der Stadtteil Staatsbad Brückenau und die Einöden Pilsterhof, Röderhof, Stockhof und Stockpapiermühle.

Große Kreisstadt Bad Kissingen mit 18 Gemeindeteilen: Der Hauptort Bad Kissingen.

Die Pfarrdörfer Albertshausen, Arnshausen, Garitz, Hausen und Poppenroth. Die Kirchdörfer Kleinbrach, Reiterswiesen und Winkels. Das Dorf Saline Kissingen.

Der Weiler Steinhof. Gut Seehof. Das Forsthaus Klaushof und die Einöden Altenburgerhaus, Brandmühle, Götzenmühle, Schlettenmühle und Wehrhaus.

Markt Burkardroth mit 23 Gemeindeteilen: Der Hauptort Burkardroth. die Pfarrdörfer Premich, Stangenroth, Stralsbach und Waldfenster. Die Kirchdörfer Frauenroth, Gefäll, Katzenbach, Lauter und Oehrberg. Die Dörfer Steinberg, Wollbach und Zahlbach und die Einöden Borstmühle, Hartmühle, Kesselmühle, Melchersmühle, Metzenmühle, Oehrbachsmühle, Ölmühle, Schafmühle, Schmalzmühle und Walkmühle.

Markt Elfershausen mit 6 Gemeindeteilen: Der Hauptort Elfershausen. die Pfarrdörfer Langendorf und Machtilshausen. Die Kirchdörfer Engenthal und Trimberg und die Burg Trimburg.

Markt Euerdorf mit 2 Gemeindeteilen: Der Hauptort Euerdorf und das Kirchdorf Wirmsthal.

Fuchsstadt mit dem gleichnamigen Pfarrdorf.

Markt Geroda mit drei Gemeindeteilen: Der Hauptort Geroda. der ehemalige Markt Platz und die Einöde Seifertshof.

Stadt Hammelburg mit 19 Gemeindeteilen: Der Hauptort Hammelburg. die Pfarrdörfer Diebach und Obereschenbach. Die Kirchdörfer Feuerthal, Gauaschach, Morlesau, Obererthal, Ochsenthal, Pfaffenhausen, Untererthal, Untereschenbach und Westheim. Das Kloster Altstadt. Das Schloss Saaleck. Das Lager Lager Hammelburg. Der Ort Bonnland. Der Weiler Seeshof und die Einöden Kessenmühle und Sodenberg.

Markt Maßbach mit 15 Gemeindeteilen: Der Hauptort Maßbach. das Pfarrdorf Poppenlauer. Die Kirchdörfer Volkershausen und Weichtungen. Die Orte Aumühle und Marxmühle und die Einöden Biegenmühle, Brandmühle, Haardmühle, Haupertsmühle, Mittelmühle, Neubauhof, Randsbachsmühle, Thalhof und Ziegelmühle.

Motten mit 10 Gemeindeteilen: Die Pfarrdörfer Kothen und Motten. Das Kirchdorf Speicherz. Die Weiler Eisenhammer, Haubenhof und Kretzenhof und die Einöden Eckwiesenhof, Fuchsenhof, Oberziegelhütte und Thomashof.

Die SITWELL STEIFENSAND Bürostühle haben eine Synchron-Mechanik die synchronen Bewegungsablauf von Sitz und Rückenlehne die sich den individuellen Körperhaltungen an passt. Häufiger Wechsel zwischen verschiedenen Sitzhaltungen entspannt die Muskulatur, entlastet die Bandscheiben und verbessert die Durchblutung.

Das tägliche, lange Sitzen im Arbeitsalltag Angestellter im Bürojob kann zu einer Überbelastung der Wirbelsäule und der Bandscheiben durch passives Sitzen führen.

Richtiges Sitzen braucht Halt und Bewegungsfreiheit für die richtige Balance, so können Sie durch falsche Sitzhaltung verursachte Haltungsschäden, Wirbelsäulenprobleme, Verspannungen und Rückenschmerzen vermeiden.

Prävention und Vorbeugung liefert ein Bandscheiben- oder Gesundheitsstuhl, immer mehr von Ärzten, vor allem Orthopäden empfohlen.

Dieser bietet dank seiner optimalen, ergonomischen Form die richtige Unterstützung für den Rücken-, Hals- und Schulterbereich, sorgt für Ergonomie, die richtige Haltung am Arbeitsplatz und Balance.

Richtig sitzen in Bad Kissingen.

Wer dauerhaft nicht richtig in Bad Kissingen sitzt und den Rücken falsch belastet, gefährdet seine Gesundheit. Mit den SITWELL STEIFENSAND Tipps richten Sie Ihren Arbeitsplatz in wenigen Schritten ergonomisch ein und fördern eine korrekte, dynamische Sitzhaltung.

Ein bequemer, aber sehr ungesunder Lebensstil, unter dem die Gesundheit zu kurz kommt und vor allem Ihre Wirbelsäule leidet. Wie die meisten Menschen heutzutage leiden vielleicht auch Sie unter Rückenbrand, Nackenschmerzen und Rückenbeschwerden. Die Auswirkungen von zu häufigem und vor allem falschem Sitzen fangen mit Rückenschmerzen leider erst an. Chronische Leiden am ganzen Körper können die Folge sein. Was kann man dagegen tun? Und was ist eigentlich falsches und richtiges Sitzen?

Egal, ob Rundrücken oder Hohlkreuz bequem nach hinten gelehnt: Jeder Mensch hat seine persönliche Lieblingsposition beim Sitzen. Oft trainiert man sich diese Sitzhaltung seit der Kindheit an – und nimmt sie unbewusst automatisch immer wieder ein.

Ab und an sind diese Sitzpositionen unbedenklich, aber wer regelmäßig über lange Zeiträume in der gleichen Haltung sitzt, beansprucht seinen Körper dauerhaft falsch – von Ergonomie keine Spur. Arzt und Sportwissenschaftler wie unser SITWELL Ergonomie Experte Dr. med. Peter Stehle  kennt dieses Problem. Die Behandlung diverser Bandscheiben-Erkrankungen aufgrund von falschem Sitzen und fehlender Ergonomie gehört zu ihrem Arbeitsalltag. Beugen Sie solchen Beschwerden wirksam vor!

Unser Ergonomie Experte Dr. med. Peter Stehle :

„Durch langes Sitzen sinkt, dreht und kippt das Brustbein (Sternum). Das Kreuzbein reagiert mit einer Gegenbewegung, sinkt, dreht und kippt. Eine Beinlängendifferenz entsteht und der 5. Lendenwirbel blockiert (d.h. keine Bewegung des Lendenwirbels, Schmerzen oder Druckgefühl im unteren Rücken)“

Die ergonomische Sitzlösung ist:

Sitzen auf Rezept mit dem neuen Bandscheiben-Drehstuhl Nr. 1 mit dem Bandscheiben-und Hüftsitzkissen, welches von den führenen Krankenkassen bezahlt wird.

Die richtige ergonomische Sitzhaltung gibt es nicht. Der typische “Rundrücken” oder andere bequeme Sitzhaltungen zwischendurch sogar empfehlenswert sind.

Starres, aufrechtes und monotones Sitzen mit geradem Rücken auf Dauer ist ungesund.

Die richtige Mischung im sitzen hält Sie gesund und leistungsfähig. Sorgen Sie für so viel Abwechslung wie möglich, indem Sie Ihre Sitzposition immer wieder verändern.

Auch regelmäßiges Aufstehen und kurze Rückenübungen am Schreibtisch im Büro sollten unbedingt zu Ihrem Alltag gehören, fördern die Ergonomie und helfen gegen Rückenschmerzen.

Die 1000 STÜHLE STEIFENSAND Bürostühle sind dynamisches für den Rücken und halten den  den Bewegungs-und Stützapperat in Bewegung.

Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Next
Tags