Artikel Tags Bueromoebel

Ergonomie am Arbeitsplatz

Warum ist Ergonomie am Arbeitsplatz in Berlin so wichtig? Der Menschverbringt in der Regel 40 Stunden in der Woche im Büro oder zu Hause vor dem Schreibtisch, das sind 160 Stunden pro Monat und ganze 1920 Stunden im Jahr.

Nicht zu vergessen, ist die Zeit die wir auf der Couch in der Bahn, im Flugzeug, oder im Auto verweilen. Erst wenn wir darüber nachdenken, wird uns bewusst wie wichtig orthopädisches und ergonomisches Sitzen für unsere Wirbelsäule ist.

Je mehr Zeit wir im Sitzen auf einem Bürostuhl verbringen, desto mehr verschlechtert sich unsere Haltung und der gesamte Rücken. Deshalb ist regelmäßiger Sport und Bewegung am Arbeitsplatz als Ausgleich unabdingbar. Dennoch ist Prävention mit einem Bürostuhl am Arbeitsplatz mit einer ergonomischen Arbeitsplatzgestaltung besser als der Gang zum Orthopäden.

Quälen Sie sich auch mit Rückenbrand und Nackenschmerzen?

Viele kennen das Phänomen wenn es anfängt im Rücken zu brennen, ziehen oder zu bohren. Kommen bei Ihnen auch Kopfschmerzen dazu?

Es kann natürlich sehr viele Gründe für den bekannten Rückenbrand und das Ziehen der Bandscheibe haben. Ob Verspannungen im Nacken nun durch Zugluft, schlechten Schlaf, Bewegungsmangel oder Stress kommen, kann sehr viele Gründe haben. Machen Sie sich aber keine Sorgen, die meisten Fälle lassen sich auf eine falsche Haltung am Arbeitsplatz zurückführen und sind wenn man es früh genug herausfindet durch ergonomisches Sitzen heilbar.

Es wird oft zwischen drei verschiedenen Rückenbrand- und Rückenschmerz-Typen unterschieden:

  1. Akute Nackenschmerzen die bis zu 3 Wochen anhalten.
  2. Subakute Nackenschmerzen zwischen 4 bis 12 Wochen.
  3. Chronische Verspannung die länger als 3 Wochen anhalten, wo es sich lohnt zum Arzt zu gehen.

Woher bekommen Sie einen steifen Nacken, oder die verspannte Schulter? Schmerzen im Nacken entstehen durch einseitige Belastungen durch schwere körperliche Arbeit, aber auch vor allem durch Bewegungsmangel auf einem DIN und 0815 Bürostuhl von der Stange. Was passiert genau bei uns im Körper? Wir sitzen oft stundenlang vor dem Bildschirm mit einem starren Blick ohne uns zu bewegen.

Durch das statische und monotone Dauersitzen verkürzen sich die Muskeln, die umso mehr auf Druck reagieren und zusätzliche Schmerzen verursachen. Wenn Sie nicht sofort reagieren, kann es weitere Folgen mit sich ziehen. Schmerzen führen oft zu Fehlhaltungen bis hin zu Aggressionen und Depressionen.

Fangen Sie an Ihren Arbeitsplatz ergonomisch einzustellen, dazu zählt zum einen den Bildschirm richtig zu platzieren, die Haltung nicht nur einseitig zu belasten und sich mitunter zu bewegen. Ergonomisch Sitzen hilft gegen Nackenschmerzen und Verspannungen.

Legen Sie sich einen ergonomischen Bürostuhl aus der 1000 Stühle Steifensand Sitwell Ergonomie- und Sitzmanufaktur zu. Mit SITWELL und der neuen SITWELL ErgoSwop Mechanik sitzen Sie besser und führt bei Rückenbrand und Rückenschmerzuen zur besseren Genesung – Die Rettung im Alltag

Das 1000 Stühle Steifensand Sitwell Modell SITWELL ErgoSwop sind so gebaut, dass sich der Sitzende immer stets korrekt über seine Körpermitte bewegt. Dadurch bewegen Sie sich auf der Arbeit ohne es zu forcieren und der gesunde Bürostuhl passt sich Ihrer Bewegungen an.

Dazu zählen sogar Mikrobewegungen beim Atmen, Schwerpunktverlagerungen oder kleine Handbewegungen. Bis zu 3.000 Mikrobewegungen können SITWELL Bürostühle reflektieren, das konnten mehrere Untersuchungen feststellen.

„Die SITWELL ErgoSwop Bewegungsimpulse befreien von der sonst üblichen Sitz-Monotonie und verhindern damit gezielt Anspannungen und muskuläre Rückenschmerzen“, fasst der …just sit well -Erfinder und Sitz-Pionier Gernot-M. Steifensand zusammen.

Wie hilft SITWELL ErgoSwop aus der Gernot-M. Steifensand Ergonomie-und Sitzmanufaktur meinem Rücken?

Die SITWELL ErgoSwop Mechanik setzt genau bei der Wirbelsäule an, wo unsere 150 Muskeln durch das Sitzen verkümmern. So kann es schnell zu Fehlhaltungen und lästigen Schmerzen kommen. Genau hier setzt das neue SITWELL G. STEIFENSAND System an: Das spezielle 3D-Sitzwerk mit Synchronmechanik sendet neue Bewegungsimpulse für die Rückenmuskulatur, die somit ganz gezielt gekräftigt wird. Der ergonomische SITWELL Bürostuhl mit den Multipolstersitz optimiert das Bewegungsverhalten in jeder Sitzposition. Denn vor allem in unserem Rücken übernehmen drei übereinanderliegende und aufeinander abgestimmte Muskelschichten die unterschiedlichsten Aufgaben:

Sitwell G. Steifensand Bürostühle und Sitzlösungen verbessern die Stabilisierung, Beugung und Streckung des Bewegungsaparates, die Dehnung der Wirbelsäule und die Koordination.

Was passiert mit unseren Bandscheiben nach zu langem Sitzen? Unsere 23 Bandscheiben der Wirbelsäule leben von der Bewegung und brauchen ständig Nährflüssigkeit, damit sie nicht spröde werden. Außerdem sind sie ständig starken Druck ausgesetzt, was wir so gut wie möglich verhindern sollten. Denn vor allem Bandscheibenvorfälle entstehen mehr durch das zu lange Sitzen als durch das Liegen wenn wir schlafen. Doch auch hier kann die neue SITWELL-Ergonomie Technologie eingreifen. Sie stabilisiert Muskeln und regt den Flüssigkeitsaustausch in den Bandscheiben an.

Eine Methode davon ist das Pendelprinzip. So schwingen Sie beispielsweise mit den ergonomischen 1000 Stühle Steifensand Sitwell Bürostühlen über Ihre Körpermitte, um in ständiger Balance zu bleiben. Hier bleiben Ergonomie, Bewegung und Rhythmus ständig im Einklang.

Starre und statische DIN- und Einheitsstühle bremsen unsere Körperfunktionen bis zu 96% aus, dadurch benötigt der Sitzende bis zu 25x mehr Kraft für das Sitzen.

Die SITWELL Bürostühle mit der neuen ErgoSwop Mechanik verbessern die Nährstoffversorgung der Bandscheiben und treten dieser Problematik entgegen und fördert den Gleichgewichtssinn des Körpers.

Die SITWELL Bürostühle nach Maß und Geschlecht sind weltweit bewährt und mit vielen ..sehr gut Testergebnissen ein echter physikalischer Problemlöser beim Sitzen.

Mit SITWELL erleben Sie ein einzigartiges, druckfreies Sitzen ohne Kraft. Das bandscheibenfreundliche Sitzwerk von Gernot-M. Steifensand aktiviert und unterstützt zusätzlich noch den Gleichgewichtssinn.

Bürostuhl SITWELL SUN

Die Pflanzen benötigen die Sonne für die Photosynthese und die Menschheit braucht die Sonne, um zu überleben. Die Sonne dominiert unsere Welt.

SITWELL SUN Bürostuhl ist einzigartig und besonders, genau so wie Sie und ihr Arbeitsplatz. Das zukunftsweisende Art–Design und neue Sitztechniken sorgen dafür, dass sie lange fit und gesund bleiben.

Der ergonomische Bürostuhl SITWELL Sun mit punktsynchroner Mechanik für ein gesundes und bequemes Sitzgefühl.

Gesundes und gesundheitsförderndes Sitzen, vor allem auf ergonomisch optimierten Bürostühlen ist das wichtigste Anliegen von der deutschen Ergonomie- und Sitzmanufaktur.

Als einer der führenden Hersteller für orthopädisch optimierte Sitzlösungen für Vielsitzer, entwickeln wir unter der Leitung von Dr. Peter Stehle Sitzlösungen nach neuesten medizinischen Gesichtspunkten für die Verbesserung der Rückengesundheit.

Gernot Steifensand gründete sein Unternehmen in den 90er Jahren und von Anfang an trugen die Erkenntnisse aus Wissenschaft und medizinischer Forschung zunutze. „Sitwell“ ist nicht nur ein Markenname, sondern spiegelt auch die Firmenphilosophie unserer fränkischen Sitzmöbelfabrik wieder in Wendelstein bei Nürnberg.

Entstanden ist der Name als Kunstwortschöpfung aus den beiden zentralen Begriffen „Wellness“ und „Sitzen“ in Zusamenarbeit mit dem Zukunftsforscher Karl Heinz Smola. „Gut sitzen“ ist nicht nur ein Slogan, sondern verkörpert die Firmenphilosophie und das zentrale Anliegen von Sitwell. Basierend auf medizinischen Erkenntnissen und in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern und Medizinern wie Dr. med. Peter Stehle, entwickelt Sitwell gemäß dieses Mottos Chefsessel und Bürostühle, die der Rückengesundheit auch bei langen Sitzperioden förderlich sind. Modernste medizinische Erkenntnisse für gesundes Sitzen mit Sitwell
Bei den ultimativen Bürostühle von Sitwell stehen nicht nur Funktionalität im Büroalltag und ein ansprechendes Design im Vordergrund.

Rückengesundheit und die förderliche Auswirkung auf den allgemeinen Gesundheitszustand des Benutzers werden bei Sitwell G. Steifensand groß geschrieben. Neue Produkte werden daher stets gemeinsam mit Experten aus den Gebieten Arbeitsmedizin und Gesundheit am Arbeitsplatz entwickelt. Nur so können die hohen Ansprüche, die Sitwell an sich und seine Produkte stellt, auch zufriedenstellend erfüllt werden.

Der bekannte und renommierte Arbeitsmediziner Prof. Dr. med. habil. Theodor Peters war maßgeblich an der Entwicklung der Firmenphilosophie von Sitwell und dem grundlegenden ergonomischen Konzept beteiligt. Als Autor des Standardwerks „Arbeitswissenschaft für die Büropraxis – Ein Handbuch der Büro-Medizin und –Ergonomie“ und zahlreicher nachfolgender Publikationen zum Thema Gesundheit am Arbeitsplatz und Berufskrankheiten, wirkte er maßgeblich an der Entwicklung der gesamten Unternehmensphilosophie der Sitwell G. Steifensand AG mit.

Zeitlebens vertrat Prof. Dr. med. habil. Theodor Peters auch in seiner Funktion als leitender Gewerbemedizinaldirektor den Standpunkt, dass durch bessere, auch gesetzlich geregelte Arbeitsbedingungen, das psychische, physische und soziale Wohlbefinden gefördert werden kann und gleichzeitig Kosten durch krankheitsbedingte Ausfallzeiten reduziert werden können. Dieser entscheidende Zusammenhang von gesundheitsfördernden Bürostühlen und Sitzlösungen mit der langfristigen Leistungsfähigkeit ist seither fester Bestandteil der Prinzipien von Sitwell.


Ein wiederkehrendes Motto von Sitwell ist es daher, im Rahmen der Social Responsibility lieber heute aktiv etwas zur Rückengesundheit der Mitarbeiter und Chefs beizutragen, als in der Zukunft mit Krankheiten und Arbeitsausfällen durch jahrelanges falsches Sitzen konfrontiert zu werden.

Impuls-dynamisches und dreidimensionales Sitzen auf Bürostühlen von Sitwell G. Steifensand. Aus wissenschaftlicher Sicht ist eine andauernde Entlastung durch das sogenannte passiv-dynamische Entlastungsprinzip mit der bisherigen synchronen Bewegungsmechanik. Dr. med. Peter Stehle ist Spezialist in Sachen betriebliches Gesundheitsmanagement und bringt sein Expertenwissen in die Entwicklung neuer, gesundheitsfördernder Bürostühle von Sitwell mit ein. So sind Sitwell Bürostühle und Chefsessel beispielsweise mit einem abnehmbaren Dr. med. Peter Stehle-Sitz mit Gesundheits-Sitzwelle oder einen Schmerz Akut-Sitz ausgestattet.

Die Feng-Shui Bürostuhl- und Chefsessel-Kollektion aus dem Hause Sitwell Gernot Steifensand: Earth High in elegantem schwarz, Fire High in feurigem rot und Water High in frischem blau. Die perfekte Verbindung von Design und Ergonomie.


Lange Sitzphasen und wenig Gelegenheit für Pausen machen ergonomisch optimierte Chefsessel wie die Produkte von Sitwell notwendig.

Wählen Sie Ihre Sitzausführung > Detaillierte Informationen finden Sie hier:

Als Sitzpolster ist hier besonders der Bandscheibensitz empfehlenswert.

Komfort-Sitz
Für die universelle Nutzung
Bandscheiben-Sitz Nach Dr. med. Peter Stehle
Therapie-Sitz
Sitzen auf Rezept
Frauen-Sitz
7-Zonen-Taschenfederker
XXL-Sitz
Ab 100 kg Körpergewicht

 

Wählen Sie Ihre Mechanik > Detaillierte Informationen finden Sie hier: 


BASIS
MECHANIK
bis 145 kg Körpergewicht
RELAX
MECHANIK
bis135 kg Körpergewicht
SYNCHRON
MECHANIK
bis 125 kg Körpergewicht
3D-Pending-Mechanik
bis 125 kg Körpergewicht




Bezug > Farbkacheln und Spezifikationen finden Sie hier:

Stoffauswahl:

Lederauswahl:


Produktmerkmale:
– Medizinische Sacral-Rückenlehne mit integrierter Lordosenstütze
– Rückenlehne 5-fach höhenverstellbar (7 cm)
– Lastabhängig gebremste Doppellaufrollen für Teppichboden (Ø 60 mm)
– Rückenlehnenhöhe ca. 63 cm
– Sitzbreite ca. 49 cm
– Sitztiefe ca. 46 cm, bei Synchron-Mechanik mit Sitztiefenverstellung 46 – 51 cm
– Sitzhöhe ca. 46 – 56 cm
– Gewicht ca. 20 kg

Optional:
Multifunktions-Armlehnen mit PU-Auflage, 8fach höhenverstellbar (10 cm), breitenverstellbar (4 cm), Armauflagen schwenkbar und in der Tiefe verstellbar 

Bei Pending-Mechanik: Armlehne mit PU-Auflage, 10fach höhenverstellbar (10 cm) – Auflage schwenkbar

>mehr<

Betriebliches Gesundheitsmanagement – aber sicher!

Bürostühle und Schreibtischstühle werden in Deutschland für Menschen mit einer Körpergröße von 165 bis 178 cm und für ein Gewicht von 65,5 bis 82,2 kg nach DIN-, EN-Norm und ISO-Norm hergestellt.

Ein Blick in deutsche Büros offenbart, dass nur wenige Büro-Menschen diesem statistischen Mittelwert entsprechen.

Der kollektive Einheits-Drehstuhl für alle ist oft nur ein „Sitz-Kompromiss“.
Wir bieten Ihnen alle unsere DIN- und Standardstühle in unterschiedlichen Sitzgrößen und Polster-Varianten an.

Konfektionieren Sie Ihren ergonomischen Bürostuhl nach Ihren Sitz-Bedürfnissen für mehr Gesundheit und Leistungsfähigkeit am Arbeitsplatz

Einen Großteil unserer Zeit verbringen wir am Arbeitsplatz. Es ist also unser gemeinsames Anliegen unsere Arbeitswelt so zu gestalten, dass wir unsere Leistungsfähigkeit und Gesundheit  erhalten und fördern.

Das betriebliche Gesundheitsmanagement umfasst daher zwei wesentliche Säulen. Die Verhältnisprävention zielt auf das Verhalten jedes Einzelnen während die Verhältnisprävention die Arbeitsbedingungen umfasst.

Dabei werden die unterschiedlichsten Bereiche angesprochen. Sie re9ichen von einer ergonomischen Gestaltung des Arbeitsplatzes über Ernährung bis hin zur Bereitstellung von Bewegungsangeboten für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der positive Einfluss von Bewegung auf unsere Gesundheit und unsere Leistungsfähigkeit ist heute unbestritten und allgemein anerkannt.

Zudem werben heutzutage Firmen mit ihrem Betrieblichen Gesundheitsmanagement, um für ihre Beschäftigten attraktiv zu bleiben, sie zu motivieren und neue Fachkräfte zu gewinnen.

Die Stiftung „Sicherheit im Sport“ hat daher in Zusammenarbeit mit der DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung“ und der BARMER sowie weiteren Experten eine Broschüre mit dem Titel „Betriebliche Gesundheitsförderung – mit Sicherheit sicher“ herausgegeben.

Diese Broschüre richtet sich insbesondere an Arbeitgeber die Betriebliche Gesundheitsförderung anbieten wollen, aber nicht über eigenen spezielle Sportanlagen vermögen. Sie gibt Hinweise zur Verhältnisprävention bei der Ausgestaltung von Bewegungsräumen, um ein „sicheres“ Bewegen zu ermöglichen.

Die ergonomischen Bürostühle von Sitwell G. Steifensand mit punktsynchroner Mechanik für ein gesundes und bequemes Sitzgefühl.

Gesundes und gesundheitsförderndes Sitzen, vor allem auf ergonomisch optimierten Chefsesseln, ist das wichtigste Anliegen der Sitwell G. Steifensand AG. Als einer der führenden Hersteller für orthopädisch optimierte Sitzlösungen für Vielsitzer, entwickelt das Unternehmen ergonomische Chefsessel und Sitzlösungen nach medizinischen Gesichtspunkten für die Verbesserung der Rückengesundheit.


Seit 1989 beschäftigt sich Gernot Steifensand intensiv mit dem körpergerechten Sitzen nach Maß für zu Hause und im Büro, um die Volkskrankheit Nr.1 – „Rückenschmerzen“, die das starre und körperfeindliche Sitzen auf Einheitsstühlen und auf den Bürostuhl mit sich bringt, zu bekämpfen.


Nach seinem Studium „mass customization“ in Amerika hat er es sich zur Aufgabe gemacht, individuelle Sitzlösungen zu entwickeln und damit vorprogrammierten Arbeitsausfällen, die schlechte Sitzgewohnheiten und unpassende Bürodrehstühle mit sich bringen, entgegenzuwirken.

Sitzen nach Maß ist nach dem Gesetz von „Mass – Customization“ die beste Medizin gegen Schulter-, Nacken-, und Rückenschmerzen.

Unsere neuen „SITWELL Bürostühle“ nach Maß garantieren Ihnen maximale Individualität und optimalen Komfort für beste Gesundheit und Leistungsfähigkeit am Schreibtisch.

Entdecken auch Sie das individuelle Sitzen für mehr Aktivität, Vitalität und Lebensfreude am Arbeitsplatz. Sie werden von unseren neuen ergonomischen Sitzlösungen des 21. Jahrhunderts begeistert sein

Prävention am Arbeitsplatz

Verhältnisprävention und Verhaltensprävention am Arbeitsplatz sollte einen höheren Stellenwert in Unternehmen einnehmen.

Der Gesetzgeber empfiehlt: Gesundheitsschutz am „Büro-Arbeitsplatz“

Der Mensch steht als Leistungsträger im Mittelpunkt und sollte Produkte und Dienstleistungen einsetzen, die über die gewohnten Vorschriften und Normen hinausgehen. Durch Gesetze, Verordnungen und Unfallverhütungsvorschriften in Verbindung mit DIN-, EN- oder ISO-Normen sind nur Mindeststandards geregelt.

Deshalb fordern namhafte und anerkannte Wissenschaftler und Arbeitsmediziner noch stärker auf das neue Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) der Bundesrepublik Deutschland einzugehen, um typische Bürokrankheiten, besonders die Muskel- und Skeletterkrankungen, u.a. Rückenleiden und Rückenbrand, die fast ein Drittel aller Arbeitsausfälle verursachen, noch stärker zu bekämpfen.

Im milliardenschweren deutschen Gesundheitswesen, das auf den Schadensfall und nicht auf das Verhindern von Krankheiten ausgerichtet ist, fließen weiterhin nur wenige Promille des elfstelligen Beitragsaufkommens in die Vorbeugung.

Prof. Dr. Klaus-Michael Braumann, langjähriger Leiter des sportmedizinischen Instituts an der Universität Hamburg und Ehrenpräsident der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention, hält Sportangebote im und über den Betrieb für unverzichtbar, im Interesse der Unternehmen und der Arbeitnehmerinnen und  Arbeitnehmer. Wer fit und gesund ist, sei stressresistenter und zu besseren kognitiven Leistungen fähig. „Bewegung macht auch schlau.

Das haben wissenschaftliche Studien bewiesen“, sagt Braumann. Investitionen in diesem Bereich würden für die Firmen hohe Renditen abwerfen, nicht nur weil der Krankenstand merklich sinke. Motivation, Belastbarkeit, Energie steigen signifikant. „Fitte Arbeitnehmer sind die besten Kapitalanlage für ein Unternehmen“, sagt der Wissenschaftler.

„Firmen sollten ihre Belegschaften bei der notwendigen Änderung ihres Lebensstils unterstützen“, sagt Braumann.

„Wenn Unternehmen hier sparen, sparen sie ganz sicher an der falschen Stelle“, sagt Braumann. „Dass Maschinen ständig geartet werden, ist selbstverständlich. Genauso selbstverständlich sollte es für jeden Betrieb sein, sich um die Gesundheit und Leistungsfähigkeit seiner Angestellten zu sorgen.“

Quelle: Ein Plädoyer für Prävention: Hamburger Abendblatt Special vom 03.04.2019, S.2

Wir von der 1000 Stühle Steifensand Sitwell AG wollen Sie mit den passten Sitzlösungen und Bewegungslösungen am Arbeitsplatz dabei unterstützen.

Gesundes Sitzen wird staatlich gefördert.


Die Deutsche Rentenversicherung übernimmt mitunter die Kosten für einen neuen Bürodrehstuhl. Mitarbeiter müssen diese Erstattung selbst beantragen. Antragsteller sollten bereits 15 Jahre Rentenbeiträge gezahlt haben.


Und so können Sie vorgehen: Konsultieren Sie einen Orthopäden. Dieser sollte ein Attest ausstellen mit dem Hinweis, dass ein entsprechendes Hilfsmittel benötigt wird. Der Orthopäde sollte das Produkt direkt benennen, so ist die Wahrscheinlichkeit der hundertprozentigen Bezuschussung am höchsten.

Bürostuhl – Gesund Sitzen in Celle

In Deutschland leiden 80 Prozent der Menschen mit Büroarbeitsplätzen an Beschwerden des Bewegungsapparates. Die neuen ergonomischen Bürostühle und orthopädische Drehstühle aktivieren permanente Bewegungsreize aller Muskeln, insbesondere die Rumpf-, Rücken-, Schulter- und Armmuskulatur, trainiert.

Diese Muskeln stützen und entlasten die Wirbelsäule. Bandscheiben und Gelenke werden durch die sanften Mikrobewegungen gesund erhalten. Der Stoffwechsel wird dadurch angeregt.

Das stärkt die Herz- und Lungenfunktion sowie die Sauerstoffaufnahme in jeder Zelle. Das erhöht die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden. Die „sensomotorisch-aktivierenden“ Bürostühle berücksichtigen darüber hinaus die Unterschiede zwischen den Geschlechtern und die Konfektionsgrößen.

Schätzungen der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin geben regelmäßig ein volkswirtschaftliches Präventionspotential und mögliches Nutzen- potential an.

Mit einer durchschnittlichen Arbeitsunfähigkeit von 12,4 Tagen je Arbeitnehmer ergaben sich im Jahr 2007 insgesamt 437,7 Millionen Arbeits- unfähigkeitstage und damit Produktionsausfälle von insgesamt 40 Milliarden Euro.

Von allen krankheitsbedingten Fehltagen 2007 entfielen 23,7 Prozent! auf Muskel-Skelett-Erkrankungen.

Um den hohen Anforderungen im Berufsleben gerecht zu werden, müssen wir leistungsfähig, konzentriert und gesund sein.

Langes Sitzen am Arbeitsplatz bedeutet jedoch eine hohe Belastung für die Wirbelsäule sowie die gesamte Rückenmuskulatur.

Umso wichtiger ist daher die Wahl des passenden Bürostuhls, der unterstützend und gleichzeitig auf die individuellen Bedürfnisse angepasst werden kann.

Gesund am Schreibtisch zu sitzen reduziert nicht nur die jeweiligen Krankenstände in Unternehmen, sondern erhöht auch die persönliche Leistungsfähigkeit sowie Vitalität.

Bei einer Lebensdauer von 10-15 Jahren gewährt Ihnen ein professioneller SITWELL G. STEIFENSAND Bürostuhl einen hohen Mehrwert für nur wenige Cent am Tag.

Tun Sie lieber heute etwas für Ihre Bandscheiben als morgen etwas gegen den Rückenschmerz – Vorbeugen ist besser als nachsorgen.

Prävention im Sitzen bedeutet die Auswirkungen der Arbeit für den Rücken so gering wie möglich zu halten und dessen Leistungsfähigkeit zu erhalten und zu bewahren.

Die erweiterte Gesundheitsdefinition der WHO „Gesundheit des Menschen ist ein Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens und nicht nur das Fehlen von Krankheit oder Gebrechen“, ist Basis unseres Denkens und Handelns.

Langes Sitzen oder Stehen belastet den Rücken.

Die Folgen können Rücken- und Kopfschmerzen aber auch Verspannungen im Bereich von Nacken und Schultern sein.

Diese Beschwerden können sich mit der Zeit zu chronischen Erkrankungen entwickeln. Vor allem Mitarbeiter, die viel am Schreibtisch arbeiten, sind anfällig für die körperlichen Beschwerden.

Die Bewegungstipps der Arbeitsmediziner beim Verband der TÜV e.V. können bei der Prävention hilfreich sein.

Bürostuhl-Celle.de hat mit SITWELL G. STEIFENSAND durchdachte Bürostühle entwickelt, die Muskeln, Bänder, Knochen und Gelenke vor den belastenden Auswirkungen langer Arbeitstage schützen und den Körper gezielt entlasten.

ERGONOMIE: Über Jahrtausende hinweg haben sich die Lebensumstände kaum verändert.

Der Mensch war Jäger und Sammler und nahezu den ganzen Tag in Bewegung. Stundenlanges starres Sitzen war von der Natur nicht eingeplant und führt deshalb heute zu schwerwiegenden Störungen der Gesundheit.

Gesund Sitzen in Celle

Kurz zur Statistik: Bis zum Erreichen des Rentenalters haben wir ca. 80.000 Stunden sitzend nur an unserem Arbeitsplatz verbracht.

Dazu kommen die täglichen Stunden in unserer Freizeit, so kommen 12 bis 14 Stunden des Tages „sitzende Körperhaltung“ zustande.

Ein weiterer Faktor hierbei ist, dass wir beim Sitzen meist Fehlhaltungen einnehmen und dadurch keine körpergerechte Haltung gewährleisten.

Die Folge: 80 Prozent der Mitteleuropäer plagen Rückenschmerzen, 30 Prozent der 35 – 50 Jährigen haben bereits chronische Rückenleiden.

Ihre Gesundheit liegt uns in Celle und in ganz Niedersachsen am Herzen.

Das Arbeitsschutzziel Nr. 2, die „Verringerung von Muskel-Skelett-Belastungen und Erkrankungen“, ist Fundament unseres unternehmerischen Handelns in Celle ist manifestiert in der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA):

Beim Arbeitsschutzziel Nr. 2, der „Verringerung von Muskel-Skelett-Belastungen und Erkrankungen“ (MSE), geht es vorrangig um die gemeinsamen Handlungsfelder „Gesundheitsdienst“ und „einseitig belastende oder bewegungsarme Tätigkeiten“.

Hier sollen Berufsgenossenschaften, Unfallkassen und staatliche Arbeitsschutzbehörden vor allem ihr Know-how zur systematischen Prävention zusammenführen und verbreiten.

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) werden dabei im Mittelpunkt stehen. Auch die ergonomische und altersgerechte Gestaltung der Arbeit, physische Fehlbelastungen sowie die Förderung der systematischen Wahrnehmung des Arbeitsschutzes in Unternehmen sollen entsprechend berücksichtigt werden.

Tipp eins bezieht sich auf die Einrichtung des Arbeitsplatzes. Um schmerzhafte Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich zu vermeiden, sollte der Blick auf den Monitor leicht gesenkt verlaufen. Der Stand des Bürotisches sollte darauf ausgerichtet sein, dass es zu keinen Spiegelungen im Bildschirm kommt.

Testen Sie jetzt den Bandscheiben Drehstuhl Nr. 1 – Es ist höchste Zeit!

Um rückengerechtes Sitzen geht es bei Tipp zwei: Der Bürostuhl sollte demnach ein dynamisches Sitzverhalten begünstigen, also eine verstellbare Rückenlehne haben und höhenverstellbar sein.

Tipp vier empfiehlt so viel Bewegung wie möglich. Entweder in der Mittagspause oder in Form von Bürogymnastik.

Viel trinken lautet Tipp fünf: Die Flüssigkeit unterstützt die Blutzirkulation im Körper bei längerem Sitzen.

Bürostuhl-Fabrikverkauf-Celle Ihr Online Shop für Sitzlösungen nach Maß.

Von unseren Experten für Sie entwickelt und von Fachleuten in Deutschland für Sie produziert. 100 % „Made in Germany“ Sie suchen eine große und überzeugende Auswahl an ergonomischen und patentierten Sitzlösungen auf höchstem Niveau und vielleicht das passende Mobiliar dazu? Dann sind Sie bei Bürostuhl-Fabrikverkauf-Celle genau richtig.

Bürostuhl-Fabrikverkauf-Celle.de bietet Ihnen das komplette SITWELL G. STEIFENSAND Bürostuhl Ergonomie-Sortiment. Alle unsere Produkte sind erstklassig verarbeitet und haben ein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis.

Martin Depner GmbH
Technischer Großhandel

Dasselsbrucher Str. 50
29227 Celle
Germany

Telefon: 05141 9559-0
Fax: 05141 9559-95

Website: www.depner-werkzeuge.de
E-Mail: info@depner-werkzeuge.de

Google Anfahrt zu Buerostuhl Fabrikverkauf Celle
Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 13 14 15 Next
Tags