Artikel Tags Nackenschmerzen

Bürostuhl-Riesa.de

Gesund am Schreibtisch zu sitzen reduziert nicht nur in Riesa die jeweiligen Krankenstände in Unternehmen, sondern erhöht auch die persönliche Leistungsfähigkeit sowie Vitalität in ganz Sachsen.

Bei einer Lebensdauer von 10-15 Jahren gewährt Ihnen ein professioneller Bürostuhl aus der SITWELL STEIFENSAND AG einen hohen Mehrwert für nur wenige Cent am Tag.

Beim Sitzen ist das Beste in Riesa gerade gut genug. Mit den SITWELL® Sitzlösungen aus der Gernot Steifensand Ergonomie- und Sitzmanufaktur entscheiden Sie sich für Bürostühle, Drehstühle und Chefsessel in höchster deutscher Markenqualität.

Nutzen Sie die weltweit größte Auswahl an individuellen SITWELL® Sitzlösungen und Bürostühlen, oder konfigurieren Sie sich Ihren persönlichen und genderkonformen Bürostuhl nach Körpermaß, Geschlecht und Wunschdesign.

Anders als viele Mitbewerber in Dresden liefert die STEIFENSAND SITWELL AG alle Produkte nach Dresden „fix und fertig“ montiert.


Auspacken, hinstellen, reinsetzen und sich wohlfühlen.

Bürostuhl-Riesa.de

ebs Geschäftsausrüstungen
Inh. Jürgen Sperling
Sportlerweg 1
01587 Riesa
Germany

Telefon: 03525 731558
Fax: 03525 738161

Bürostuhl-Riesa.de finden Sie in Riesa. Riesa ist eine Mittelstadt im sächsischen Landkreis Meißen. Sie liegt auf einer Fläche von 58,91 Quadratkilometern linksseitig der Elbe. Bekannt wurde die Stadt vor allem durch ihre Stahlindustrie und als Sportstadt. Seit 1994 ist Riesa eine Große Kreisstadt im Freistaat Sachsen.

Bürodrehstühle


DIN- und 0815 Bürodrehstühle, die nach EU-Normen entwickelt und produziert werden begleiten Millionen Menschen im täglichen Arbeitsleben. Normen und Verordnungen sind nur Mindeststandards, die uns nicht vor Rücken-, Schulter- und Nackenschmerzen am Arbeitsplatz schützen.

Gerade bei langanhaltenden, sitzenden Tätigkeiten übernehmen Bürodrehstühle eine wichtige Aufgabe: Ergonomische Bürostühle sollen den Sitzenden in allen Haltungssituationen unterstützen, auf individuelle Körpermaße einstellbar sein und einen bequemen geschlechtsgerechten „Sitz-Komfort“ bieten.

Das Ziel ist ein gesundes und gutes Sitzgefühl, denn es geht beim Sitzen darum, zu einem angenehmen, konzentrierten Arbeiten beizutragen und Rückenprobleme zu vermeiden.

Der „DIN- und 0815 Einheits-Bürostuhl“ ist der Hauptverursacher für Bewegungsmangel, Zwangshaltungen und chronische Erkrankungen, wie Schulter, Rücken und Nackenschmerzen.

Ihre Gesundheit an Ihrem Arbeitsplatz ist uns bei der SITWELL STEIFENSAND AG das Wichtigste und wir sind davon überzeugt, dass auch unser Erfolg fest mit Ihrem Wohlbefinden verbunden ist. Wir wissen als Weltmarktführer für ergonomische Bürostühle nach Maß und Geschlecht, dass es sehr schwer ist, den individuell passenden Bürostuhl zu finden.

Die Auswahl ist sehr groß, der Preis ist nicht transparent und das Auge lenkt oft ab von den wirklich wichtigen Details, die beim Sitzen über Rückenschmerzen, oder schmerzfreies Sitzen entscheiden. Das Internet bietet Modelle in allen erdenklichen Designs, mit unterschiedlicher Ausstattung und Zubehör an.

Entdecken Sie SITWELL® und befreien Sie sich vom kollektiven „Einheits-Bürostuhl“ nach DIN- und EU-Norm, der für die Volkskrankheit Nr. 1 Rückenschmerzen und viele andere
Sitzkrankheiten verantwortlich ist.

Die SITWELL STEIFENSAND AG produziert einzigartige Sitzlösungen nach Maß und Geschlecht. Mit internationalen Patenten schafft die Marke SITWELL® gesundheitlichen Mehrwert, sie bietet Qualität und Sicherheit für Ihre persönliche „Sitz-Ergonomie“

Die SITWELL® – Ergonomie-Experten und Ingenieure zeigen mit neuen Lösungen, wie Sie Ihr Wohlbefinden und Ihre Leistungsfähigkeit am Arbeitsplatz verbessern.

SITWELL® ist das lebendige Sitzgefühl für Körper, Geist und Seele und wirkt wie Medizin. Jeder „Wohlfühl-Stuhl“ wird für Sie ganz persönlich im Werk Wendelstein bei Nürnberg produziert und von den geschulten Fachhandelspartnern vor Ort frei Haus, komplett montiert angeliefert.

Sie werden begeistert sein – Einfach reinsetzen, wohlfühlen und schön gesund bleiben.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Stuhl_2.gif

SITWELL STEIFENSAND AG
Sperbersloher Str. 124
90530 Wendelstein bei Nürnberg
Germany

Telefon: 09129-40679-0
Fax: 09129-270641

Website: www.sitwell.de
E-Mail: info@sitwell.de

SITWELL STEIFENSAND „frau sitzt anders“

Lady Sitwell ➡️ Der Bürostuhl für die Frau ➽ Eine neue Idee fürs Büro aus der SITWELL STEIFENSAND Ergonomie- und Sitzmanufaktur in Wendelstein bei Nürnberg.

Wieso sitzen Männer und Frauen auf den gleichen Bürostühlen? Fragt sich Gernot Steifensand, der Sohn des Bandscheiben-Drehstuhl-Pioniers F.-Martin Steifensand.
Unabhängig von Größe, Gewicht und den – nicht gerade zu vernachlässigen – anatomischen Unterschieden? Und das bei 80.000 Stunden, die der Mensch in seinem Arbeitsleben durchschnittlich im Büro verbringt. Die Antwort von Gernot Steifensand auf der ORGATEC 2002 ist: Lady Sitwell – der erste Bürostuhl für Frauen.

Gernot Steifensand aus Wendelstein bei Nürnberg stellt überraschend fest: Schon vor 4.000 Jahren war das Problem bekannt. Ägyptische Reliefabbildungen von Königin Nofretete und Königin Kauit zeigen die Herrscherinnen auf Stühlen, die ihrer Anatomie Rechnung tragen. Königin Kauit mit erkennbarem Hohlkreuz benutz einen flachen Sitz.

Königin Nofretete entlastet Ihren Rundrücken durch einen Keilsitz, dessen Wirkungsprinzip gut 3.300 Jahre später bei modernen Bürodrehstühlen zum Einsatz kommt. Der Blick in die Büros von heute zeigte Gernot Steifensand jedoch, dass die Mehrzahl der Frauen zum Hohlkreuz neigt, wenigstens im westlichen Kulturkreis. Dafür sind unter anderem hohe Absätze, sowie die „Brust-raus“ Haltung verantwortlich, die den Körper automatisch in eine Hohlkreuz-Position bringen.

Das wirkt sich nicht nur beim Stehen und Gehen, sondern auch beim Sitzen auf die Wirbelsäule aus. In Asien hingegen, wo meist flache Schuhe getragen werden und andere Haltungsnormen vorherrschen neigen die Frauen eher zu einem Rundenrücken.

Diese Beobachtungen sowie eine ganze Reihe medizinischer Erkenntnisse führten zur Entwicklung eines Bürostuhls, der diese Unterschiede zwischen Mann und Frau berücksichtigt.

Mit dem patentieren „Lady Sitwell“ präsentiert Gernot Steifensand aus der SITWELL STEIFENSAND Ergonomie- und Sitzmanufaktur aus Wendelstein bei Nürnberg den weltweit ersten Bürostuhl für die Frau.

Dieser patentierte Lady Chair unterscheidet sich durch eine Reihe einfacher und wirkungsvoller Details von herkömmlichen Bürodrehstühlen. Die Sitzfläche ist gerade und etwas verkürzt. Das Sitzpolster hat in der Sitzmitte einen Federkern und ist im vorderem Bereich der Schenkelauflage besonders weich gepolstert. Hierzu kommt eine flexible, höhenverstellbare Rückenlehne mit Lordosenstütz, die den Rücken im Bereich des zweiten und dritten Lendenwirbels besonders stützt.

Nicht zuletzt ist das patentierte Pending-System für dreidimensionales Sitzen in diesen Bürostuhl eingebaut, das die Eigenenergie des Körpers verbessert und somit Stoffwechsel und Verdauung anregt. Das Ergebnis ist eine angenehme und gesunde Sitzhaltung. Im Detail sorgt der patentierte Lady Chair für eine Entlastung der Wirbelsäule und der Bandscheiben und beugt Gelenkschäden vor. Darüber hinaus fördert er die Durchblutung der Beine und regt den Stoffwechsel an und stärkt das Bindegewebe. Übrigens, ein ausgeklügelte Polsterung für Frauen bewirkt, dass der Sitz immer schön cool bleibt.

Damit nicht genug. Menschen sind nun mal unterschiedlich groß und schwer. Die etwas Größeren und die etwas Kleineren wissen, was das im Alltag manchmal bedeutet. Deswegen gibt es den Lady Sitwell aus der SITWELL STEIFENSAND Ergonomie- und Sitzmanufaktur in verschiedenen Konfektionsgrößen. die Modelle S,M,L und XL sorgen dafür, dass die Frau mit einer Größe von 1,55 m ebenso komfortabel Platz nehmen kann, wie beispielsweise die 30cm größere Kollegin. Weitere Informationen zum Bürostuhl für die Frau unter: www.sitwell.de oder Telefon 09129-7668.

Rückenschmerzen?

Rückenschmerzen sind die Volkskrankheit Nummer 1. Rückenschmerzen kennt fast jeder. Sie sind eine der Hauptursachen für Krankschreibungen in Deutschland.

Wann werden akute Probleme zu chronischen Beschwerden und zu welchem Zeitpunkt sollte man unbedingt zum Arzt gehen?

Immer mehr Menschen sind von Rückenschmerzen geplagt. Früher waren eher ältere Menschen, die von Rückenbrand und Rückenschmerzen betroffen waren. Heute steigt die Anzahl junger Menschen mit Rücken- und Schulterschmerzen drastisch an. Auch immer mehr Schulkinder reihen sich in die Kategorie Rückenschmerzen ein.

In den meisten Fällen haben Rückenschmerzen keine dramatische Ursache, die Gründe können sehr vielfältig sein und die Rückenschmerzen verschwinden meisten innerhalb von ein paar Tagen wieder. Es ist also nicht erforderlich sofort einen Arzt zu konsultieren.

Was aber tun, wenn die Rückenschmerzen bleiben?

Rückenschmerzen sind eine Volkskrankheit. In der heutigen Zeit vor allem hervorgerufen durch Bewegungsmangel, aber auch das einseitige Belasten am Arbeitsplatz und Übergewicht sind wichtige Risikofaktoren für die Rückengesundheit“, erklärt Dr. med. Peter Stehle, Sportwissenschaftler und Arzt bei der der SITWELL STEIFENSAND AG.

„Sport und Bewegung sind daher feste Bestandteile in der Therapie von Rückenerkrankungen und ideal, um Rückenbeschwerden vorzubeugen. Auch wenn es Menschen in körperlich anstrengenden Berufen verständlicherweise schwer fällt, nach Feierabend noch an Bewegung zu denken, ist auch für sie ein ausgleichendes Training wichtig.“

Bewegen oder Schonen?

Viele Rückenschmerz-Patienten denken, dass sie sich schonen müssten, die Wirbelsäule immer schön gerade halten und vor allem keine falsche Bewegung machen dürften, um ihren Rücken nicht zu schädigen. Außerdem weit verbreitet: der Mythos, ein Bandscheibenvorfall sei gefährlich, und der Irrglaube, dass Personen, die im Beruf schwer heben müssen, sich fast unausweichlich ein Rückenleiden einhandeln.

Es gibt keine falschen Bewegungen

Mittlerweile weiß man jedoch, dass es keine „falschen“ Bewegungen gibt. Ob eine Bewegung schmerzhafte Folgen hat, hängt davon ab, wie belastbar der Körper gerade ist. Statt sich zu schonen, sollte man sich möglichst vielfältig bewegen, die persönliche Belastungsgrenze herausfinden und behutsam erweitern. Selbst ein Bandscheibenvorfall ist in der Regel kein Grund zum Fürchten. Bandscheibenschäden heilen in den meisten Fällen auch ohne Therapie aus und hinterlassen keine bleibenden Schäden.

Das Tragen schwerer Lasten kann dem Rücken zwar schaden, doch Möbelpacker sind unter Patienten mit chronischen Rückenbeschwerden eher unterrepräsentiert. Viele Studien haben dagegen nachgewiesen, dass es neben dem verbreiteten Bewegungsmangel vor allem die psychischen Belastungen am Arbeitsplatz sind, die schmerzen.

Wann sollte ich mit Rückenschmerzen zum Arzt?

Eine Rückenschmerzattacke lässt sich durchaus mit Selbsthilfemaßnahmen behandeln – vorausgesetzt, man ist über das Beschwerdebild Rückenschmerzen gut informiert und in der Lage, die Qualität der Schmerzen einzuschätzen. 

Die Fälle, in denen ärztliche Hilfe unverzichtbar ist, sind eher selten und zeichnen sich durch eindeutige, relativ einfach erkennbare Symptome aus wie z.B. starke Schmerzen, die über drei Tage konstant anhalten oder zunehmen.

  1. Taubheitsgefühle im Unterleib die bis in die Beine ausstrahlen.
  2. Taubheitsgefühle in den Armen und Händen.
  3. Schmerzen die immer stärker werden und in keiner Position an Stärke verlieren.

Hexenschuss & Rückenschmerzen

Bei Verspannungen oder einem Hexenschuss sind dagegen bewegungsabhängig. Das heißt, sie verstärken sich bei bestimmten Bewegungen und lassen in Ruheposition nach. Abgesehen von den Rückenschmerzen und der eingeschränkten Beweglichkeit sind die Betroffenen aber in guter körperlicher Verfassung.

Als Faustregel gilt: Wenn starke Schmerzen auch nach drei Tagen unvermindert andauern, sollten ihre Ursachen ärztlich abgeklärt werden.

Akute Hüft- und Rückenschmerzen

Meist schon nach ein bis zwei Wochen, spätestens aber nach acht Wochen sind 80 Prozent der Patienten, die zum ersten Mal akute Rückenschmerzen haben, unabhängig von der Behandlung wieder beschwerdefrei. Nach drei Monaten sind es sogar über 90 Prozent.

Die Wirbelsäule mit den Bandschieben ist ein Stoßdämpfer der im Regelfall mit 24 Bandscheiben ausgestattet ist. Die einzelnen Bandscheiben sind wie ein gummiähnliches Material die mit der Zeit porös werden.

Rückenschmerzen im unteren Rücken können somit als ein Indiz für einen Bandscheibenvorfall dienen. Um Schmerzen im unteren Rücken zu vermeiden ist Bewegung und Sport sehr wichtig. Der Wasserhaushalt der Bandscheiben reguliert sich am besten durch Bewegung. Es findet dann ein Saug Pump Mechanismus statt und die Bandscheiben werden optimal mit Nährstoffen versorgt.

Chronische Schmerzen mit einem SITWELL STEIFENSAND Bürostuhl vermeiden

Bei weniger als zehn Prozent aller Rückenschmerzpatienten zeichnet sich schließlich eine Chronifizierung ab. Das bedeutet, die Betroffenen leiden über längere Zeit ihres Lebens an Rückenschmerzen. Die Behandlung chronischer Schmerzen ist schwierig und langwierig. Daher ist es eines der wichtigsten Ziele der Rückenschmerztherapie, chronischen Rückenbeschwerden vorzubeugen.

Wer viel am Arbeitsplatz sitzt, der sollte über einen Bandscheiben, oder Schmerz-Akut Bürostuhl nachdenken, der die Symptome lindert bevor diese entstehen. Am sinnvollsten ist es, einen gesunden SITWELL Bürostuhl nach Maß und Geschlecht zu kaufen, bevor es zu Rückenschmerzen kommt. Der gesunde Bandscheiben- und Bürostuhl wirkt dann präventiv. Ein gesunder Bürostuhl ist bereits im Kinderzimmer höchster Wichtigkeit. Es ist nie zu früh in Gesundheit zu investieren.

Mit den Sitzen auf Rezept aus der SITWELL STEIFENSAND Ergonomie- und Sitzmanufaktur tun Sie Ihrer Gesundheit etwas gutes und Sie machen den Verspannungen und Schmerzen im Rücken den Gar aus.

Mit mehr Bewegung lockern Sie Ihre Muskulatur und bekommen neue Energie durch die Bewegung zwischendurch werden Ihre Bandscheiben besser mit Nährstoffen versorgt.

Im Laufe eines Arbeitstages ist es sehr sinnvoll Rückenschmerzen auf dem neuen ERGO Bürostuhl ein paar Sitz-und Fitness Übungen durchzuführen.

Mehr über die 3D- Schulter, Nacken und Rückenübungen bekommen Sie bei der Sitwell STEIFENSAND AG in Wendelstein, oder bei einen Ihrer regionalen Werks- und Fabrikpartner vor Ort.

1000 STÜHLE
STEIFENSAND SITWELL AG
Sperbersloher Str. 118
90530 Wendelstein
Germany

Telefon: 09129-40679-0
Fax: 09129-270641

Website: www.1000-stuehle.de
E-Mail: info@1000-stuehle.de

Sitzen auf Rezept

Mit seinem Konzept „Sitzen auf Rezept“ hat der Sitzforscher und Gender-Ergonomie-Entwickler Gernot Steifensand intelligente Bürostühle mit Sitz- und Therapielösungen vorgestellt, die dies berücksichtigen – und die es auf Krankenschein und auf Rezept gibt.

Wenn es um Ergonomie am Arbeitsplatz geht, sollte der Mensch mit seinen individuellen Sitzbedürfnissen und körperlichen Gegebenheiten im Mittelpunkt stehen. Neben chronischen Erkrankungen sind Bewegungsmangel durch zu langes Sitzen im Büro sowie „Zwangshaltungen“, die häufig durch Einheitsbürostühle hervorgerufen werden können, Schuld für Rückenbeschwerden.

Das DIN- und EU-Einheits > Sitz-Problem:

Viele Bürodrehstühle sind nach DIN-, EN und ISO-Norm hergestellt. Doch Normen und Verordnungen sind nur Mindeststandards, die nicht vor Rücken-, Schulter- und Nackenschmerzen am Arbeitsplatz schützen. Individuelle und vor allem ergonomische Sitzbedürfnisse sind deshalb mehr als nur ein Schlagwort, denn Sitzen und Sitzlösungen nach Maß haben direkte Auswirkungen auf Wohlbefinden und Gesundheit.

Gernot Steifensand, Sitzforscher und Gender-Ergonomie-Entwickler, beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Problematik des Sitzens im Büro. Seine Beobachtungen in der Praxis sowie eine Reihe wissenschaftlicher
und medizinischer Erkenntnisse durch die Zusammenarbeit mit Experten setzte Steifensand mit der Entwicklung seines Sitwell-Ergonomie-Konzepts „Sitzen auf Rezept“ um.

Unter anderem arbeitet Steifensand mit dem leitenden deutschen gewerbemedizinischen Direktor und Facharzt für Arbeitsmedizin und Sozialmedizin Prof. Dr. med. Peters, dem Arzt- und Sportmediziner Dr. med. Peter Stehle und der bekannten deutschen Gender-Medizin-Forscherin Prof. Dr. rer. nat. Michaela Döll zusammen. Das Konzept stellt das Verhalten des Menschen sowie seine individuellen Sitzbedürfnisse, seine Körpergröße und sein Geschlecht in den Mittelpunkt.

Es beruht auf einem Baukastensystem, das sowohl großen Unternehmen als auch kleinen Firmen gleichermaßen die Chance gibt, sich auf einen DIN- und Einheitsbürostuhl festzulegen und zugleich die Sitzbedürfnisse eines jeden Mitarbeiters zu berücksichtigen.

SITWELL STEIFENSAND Sitzkissen-Kollektion

Die genderorientierten Sitzlösungen, die Sitwell seit einigen Jahren anbietet, können – genauso wie alle anderen Bürostühle aus dem Hause Steifensand sowie andere Fabrikate zertifizierter Fachhändler und Fabrikpartner – jetzt zusätzlich mit den neuen Bandscheiben- und Therapiesitzkissen der Sitwell-Sitzkissen-Kollektion für ein gesundes, dauerhaftes und ermüdungsfreies Sitzen aufgewertet werden.

Richtig sitzen: Die genderorientierten Bürodrehstühle sowie weitere Sitzlösungen von Sitwell gehen auf die individuellen Sitzbedürfnisse der Menschen ein.

Medizinisches Hilfsmittel Das Sitwell – Schmerz Akut Sitzkissen ist auf Kassenrezept erhältlich: Er wurde als medizinisches Hilfsmittel zugelassen und im Hilfsmittelverzeichnis nach § 128 SGBV (mit der Hilfsmittelnummer 26.46.01.0002) aufgenommen.

„Die Sattelform des Therapie-Sitzkissens vereinigt die Vorteile eines Sattel-und Keilkissens in einer einzigartigen Weise. Die besondere Form öffnet die Knie beim Sitzen hüftbreit.

Das ermöglicht dem Anwender, ohne Anstrengung viele Stunden aufrecht und orthopädisch richtig zu sitzen. Dabei wird das Becken leicht nach vorne geschoben, wodurch sich die natürliche Doppel-S-Form der Wirbelsäule aufrichtet und die Bandscheiben besser mit Nährstoffen versorgt werden“, erläutert Gernot Steifensand.

Im Gegensatz zu einem einseitig abfallenden Arthrodesenkissen bietet das Sitwell – Schmerz Akut Sitzkissen nicht nur auf einer, sondern auf beiden Seiten eine vorteilhafte Sitzposition. So wird auch das Becken ausbalanciert und die Gefahr eines Beckenschiefstands reduziert.

Außerdem soll das Sitzkissen das Hinsetzen und Aufstehen deutlich erleichtern, wodurch Schmerzen vermieden werden können.

Der Sitz wurde vor Markteinführung bundesweit in Kliniken sowie Ergo- und Physiotherapie-Praxen erfolgreich getestet und kann jetzt am Arbeitsplatz eingesetzt werden.

Laut Hersteller SITWELL STEIFENSAND kann das Sitzkissen, das für Bürostühle und Bürosessel geeignet ist, Rückenschmerzen, Nackenverspannungen, Hüftschmerzen, Bandscheibenvorfall und Rückenbrand vorbeugen. Der Sitwell-Sitz kann über die Akutphase hinaus als Schmerzprävention und Prophylaxe auf allen normalen DIN-und Einheitsdrehstühlen verwendet werden. Bei einem Mitarbeiterwechsel im Unternehmen kann die Sitzoberfläche beziehungsweise das Wechselpolster ohne Werkzeug in wenigen Sekunden ausgetauscht werden.

In der Praxis lässt sich das Konzept „Sitzen auf Rezept“ leicht umsetzen: Ein Unternehmen egt einen Preis, die Optik und Ausstattung für eine Sitzlösung fest. Sitwell Steifensand liefert mit seinen zertifizierten Fabrikpartnern und Händlern vor Ort die Lösung auf Wunsch an jeden einzelnen Arbeitsplatz und führt zudem eine individuelle Sitzveredelung mit Sitzanpassung durch. Übrigens lassen sich neben dem Sitwell – Schmerz Akut Sitzkissen auch alle anderen Sitz- und Therapiekissen der Sitwell-Sitzkissen-Kollektion in die Bürodrehstühle integrieren.


Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Next
Tags
Bürostuhl-Fabrikverkauf