Artikel Tags Hamburg

Rückenschmerzen?

Rückenschmerzen sind die Volkskrankheit Nummer 1.

Rückenschmerzen kennt fast jeder. Sie sind eine der Hauptursachen für Krankschreibungen in Deutschland. Wann werden akute Probleme zu chronischen Beschwerden und zu welchem Zeitpunkt sollte man unbedingt zum Arzt gehen?

Immer mehr Menschen sind von Rückenschmerzen geplagt. Früher waren eher ältere Menschen, die von Rückenbrand und Rückenschmerzen betroffen waren. Heute steigt die Anzahl junger Menschen mit Rücken- und Schulterschmerzen drastisch an. Auch immer mehr Schulkinder reihen sich in die Kategorie Rückenschmerzen ein.

In den meisten Fällen haben Rückenschmerzen keine dramatische Ursache, die Gründe können sehr vielfältig sein und die Rückenschmerzen verschwinden meisten innerhalb von ein paar Tagen wieder. Es ist also nicht erforderlich sofort einen Arzt zu konsultieren.

Was aber tun, wenn die Rückenschmerzen bleiben?

Rückenschmerzen sind eine Volkskrankheit. In der heutigen Zeit vor allem hervorgerufen durch Bewegungsmangel, aber auch das einseitige Belasten am Arbeitsplatz und Übergewicht sind wichtige Risikofaktoren für die Rückengesundheit“, erklärt Dr. med. Peter Stehle, Sportwissenschaftler und Arzt bei der der SITWELL STEIFENSAND AG.

„Sport und Bewegung sind daher feste Bestandteile in der Therapie von Rückenerkrankungen und ideal, um Rückenbeschwerden vorzubeugen. Auch wenn es Menschen in körperlich anstrengenden Berufen verständlicherweise schwer fällt, nach Feierabend noch an Bewegung zu denken, ist auch für sie ein ausgleichendes Training wichtig.“

Bewegen oder Schonen?

Viele Rückenschmerz-Patienten denken, dass sie sich schonen müssten, die Wirbelsäule immer schön gerade halten und vor allem keine falsche Bewegung machen dürften, um ihren Rücken nicht zu schädigen. Außerdem weit verbreitet: der Mythos, ein Bandscheibenvorfall sei gefährlich, und der Irrglaube, dass Personen, die im Beruf schwer heben müssen, sich fast unausweichlich ein Rückenleiden einhandeln.

Es gibt keine falschen Bewegungen

Mittlerweile weiß man jedoch, dass es keine „falschen“ Bewegungen gibt. Ob eine Bewegung schmerzhafte Folgen hat, hängt davon ab, wie belastbar der Körper gerade ist. Statt sich zu schonen, sollte man sich möglichst vielfältig bewegen, die persönliche Belastungsgrenze herausfinden und behutsam erweitern. Selbst ein Bandscheibenvorfall ist in der Regel kein Grund zum Fürchten. Bandscheibenschäden heilen in den meisten Fällen auch ohne Therapie aus und hinterlassen keine bleibenden Schäden.

Das Tragen schwerer Lasten kann dem Rücken zwar schaden, doch Möbelpacker sind unter Patienten mit chronischen Rückenbeschwerden eher unterrepräsentiert. Viele Studien haben dagegen nachgewiesen, dass es neben dem verbreiteten Bewegungsmangel vor allem die psychischen Belastungen am Arbeitsplatz sind, die schmerzen.

Wann sollte ich mit Rückenschmerzen zum Arzt?

Eine Rückenschmerzattacke lässt sich durchaus mit Selbsthilfemaßnahmen behandeln – vorausgesetzt, man ist über das Beschwerdebild Rückenschmerzen gut informiert und in der Lage, die Qualität der Schmerzen einzuschätzen. 

Die Fälle, in denen ärztliche Hilfe unverzichtbar ist, sind eher selten und zeichnen sich durch eindeutige, relativ einfach erkennbare Symptome aus wie z.B. starke Schmerzen, die über drei Tage konstant anhalten oder zunehmen.

  1. Taubheitsgefühle im Unterleib die bis in die Beine ausstrahlen.
  2. Taubheitsgefühle in den Armen und Händen.
  3. Schmerzen die immer stärker werden und in keiner Position an Stärke verlieren.

Hexenschuss & Rückenschmerzen

Bei Verspannungen oder einem Hexenschuss sind dagegen bewegungsabhängig. Das heißt, sie verstärken sich bei bestimmten Bewegungen und lassen in Ruheposition nach. Abgesehen von den Rückenschmerzen und der eingeschränkten Beweglichkeit sind die Betroffenen aber in guter körperlicher Verfassung.

Als Faustregel gilt: Wenn starke Schmerzen auch nach drei Tagen unvermindert andauern, sollten ihre Ursachen ärztlich abgeklärt werden.

Akute Hüft- und Rückenschmerzen

Meist schon nach ein bis zwei Wochen, spätestens aber nach acht Wochen sind 80 Prozent der Patienten, die zum ersten Mal akute Rückenschmerzen haben, unabhängig von der Behandlung wieder beschwerdefrei. Nach drei Monaten sind es sogar über 90 Prozent.

Die Wirbelsäule mit den Bandschieben ist ein Stoßdämpfer der im Regelfall mit 24 Bandscheiben ausgestattet ist. Die einzelnen Bandscheiben sind wie ein gummiähnliches Material die mit der Zeit porös werden.

Rückenschmerzen im unteren Rücken können somit als ein Indiz für einen Bandscheibenvorfall dienen. Um Schmerzen im unteren Rücken zu vermeiden ist Bewegung und Sport sehr wichtig. Der Wasserhaushalt der Bandscheiben reguliert sich am besten durch Bewegung. Es findet dann ein Saug Pump Mechanismus statt und die Bandscheiben werden optimal mit Nährstoffen versorgt.

Chronische Schmerzen mit einem SITWELL STEIFENSAND Bürostuhl vermeiden

Bei weniger als zehn Prozent aller Rückenschmerzpatienten zeichnet sich schließlich eine Chronifizierung ab. Das bedeutet, die Betroffenen leiden über längere Zeit ihres Lebens an Rückenschmerzen. Die Behandlung chronischer Schmerzen ist schwierig und langwierig. Daher ist es eines der wichtigsten Ziele der Rückenschmerztherapie, chronischen Rückenbeschwerden vorzubeugen.

Wer viel am Arbeitsplatz sitzt, der sollte über einen Bandscheiben, oder Schmerz-Akut Bürostuhl nachdenken, der die Symptome lindert bevor diese entstehen. Am sinnvollsten ist es, einen gesunden SITWELL Bürostuhl nach Maß und Geschlecht zu kaufen, bevor es zu Rückenschmerzen kommt. Der gesunde Bandscheiben- und Bürostuhl wirkt dann präventiv. Ein gesunder Bürostuhl ist bereits im Kinderzimmer höchster Wichtigkeit. Es ist nie zu früh in Gesundheit zu investieren.

Mit den Sitzen auf Rezept aus der SITWELL STEIFENSAND Ergonomie- und Sitzmanufaktur tun Sie Ihrer Gesundheit etwas gutes und Sie machen den Verspannungen und Schmerzen im Rücken den Gar aus.

Mit mehr Bewegung lockern Sie Ihre Muskulatur und bekommen neue Energie durch die Bewegung zwischendurch werden Ihre Bandscheiben besser mit Nährstoffen versorgt.

Im Laufe eines Arbeitstages ist es sehr sinnvoll Rückenschmerzen auf dem neuen ERGO Bürostuhl ein paar Sitz-und Fitness Übungen durchzuführen.

Mehr über die 3D- Schulter, Nacken und Rückenübungen bekommen Sie bei der Sitwell STEIFENSAND AG in Wendelstein, oder bei einen Ihrer regionalen Werks- und Fabrikpartner vor Ort.

1000 STÜHLE
STEIFENSAND SITWELL AG
Sperbersloher Str. 118
90530 Wendelstein
Germany

Telefon: 09129-40679-0
Fax: 09129-270641

Website: www.1000-stuehle.de
E-Mail: info@1000-stuehle.de

Sitzen auf Rezept

Mit seinem Konzept „Sitzen auf Rezept“ hat der Sitzforscher und Gender-Ergonomie-Entwickler Gernot Steifensand intelligente Bürostühle mit Sitz- und Therapielösungen vorgestellt, die dies berücksichtigen – und die es auf Krankenschein und auf Rezept gibt.

Wenn es um Ergonomie am Arbeitsplatz geht, sollte der Mensch mit seinen individuellen Sitzbedürfnissen und körperlichen Gegebenheiten im Mittelpunkt stehen. Neben chronischen Erkrankungen sind Bewegungsmangel durch zu langes Sitzen im Büro sowie „Zwangshaltungen“, die häufig durch Einheitsbürostühle hervorgerufen werden können, Schuld für Rückenbeschwerden.

Das DIN- und EU-Einheits > Sitz-Problem:

Viele Bürodrehstühle sind nach DIN-, EN und ISO-Norm hergestellt. Doch Normen und Verordnungen sind nur Mindeststandards, die nicht vor Rücken-, Schulter- und Nackenschmerzen am Arbeitsplatz schützen. Individuelle und vor allem ergonomische Sitzbedürfnisse sind deshalb mehr als nur ein Schlagwort, denn Sitzen und Sitzlösungen nach Maß haben direkte Auswirkungen auf Wohlbefinden und Gesundheit.

Gernot Steifensand, Sitzforscher und Gender-Ergonomie-Entwickler, beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Problematik des Sitzens im Büro. Seine Beobachtungen in der Praxis sowie eine Reihe wissenschaftlicher
und medizinischer Erkenntnisse durch die Zusammenarbeit mit Experten setzte Steifensand mit der Entwicklung seines Sitwell-Ergonomie-Konzepts „Sitzen auf Rezept“ um.

Unter anderem arbeitet Steifensand mit dem leitenden deutschen gewerbemedizinischen Direktor und Facharzt für Arbeitsmedizin und Sozialmedizin Prof. Dr. med. Peters, dem Arzt- und Sportmediziner Dr. med. Peter Stehle und der bekannten deutschen Gender-Medizin-Forscherin Prof. Dr. rer. nat. Michaela Döll zusammen. Das Konzept stellt das Verhalten des Menschen sowie seine individuellen Sitzbedürfnisse, seine Körpergröße und sein Geschlecht in den Mittelpunkt.

Es beruht auf einem Baukastensystem, das sowohl großen Unternehmen als auch kleinen Firmen gleichermaßen die Chance gibt, sich auf einen DIN- und Einheitsbürostuhl festzulegen und zugleich die Sitzbedürfnisse eines jeden Mitarbeiters zu berücksichtigen.

SITWELL STEIFENSAND Sitzkissen-Kollektion

Die genderorientierten Sitzlösungen, die Sitwell seit einigen Jahren anbietet, können – genauso wie alle anderen Bürostühle aus dem Hause Steifensand sowie andere Fabrikate zertifizierter Fachhändler und Fabrikpartner – jetzt zusätzlich mit den neuen Bandscheiben- und Therapiesitzkissen der Sitwell-Sitzkissen-Kollektion für ein gesundes, dauerhaftes und ermüdungsfreies Sitzen aufgewertet werden.

Richtig sitzen: Die genderorientierten Bürodrehstühle sowie weitere Sitzlösungen von Sitwell gehen auf die individuellen Sitzbedürfnisse der Menschen ein.

Medizinisches Hilfsmittel Das Sitwell – Schmerz Akut Sitzkissen ist auf Kassenrezept erhältlich: Er wurde als medizinisches Hilfsmittel zugelassen und im Hilfsmittelverzeichnis nach § 128 SGBV (mit der Hilfsmittelnummer 26.46.01.0002) aufgenommen.

„Die Sattelform des Therapie-Sitzkissens vereinigt die Vorteile eines Sattel-und Keilkissens in einer einzigartigen Weise. Die besondere Form öffnet die Knie beim Sitzen hüftbreit.

Das ermöglicht dem Anwender, ohne Anstrengung viele Stunden aufrecht und orthopädisch richtig zu sitzen. Dabei wird das Becken leicht nach vorne geschoben, wodurch sich die natürliche Doppel-S-Form der Wirbelsäule aufrichtet und die Bandscheiben besser mit Nährstoffen versorgt werden“, erläutert Gernot Steifensand.

Im Gegensatz zu einem einseitig abfallenden Arthrodesenkissen bietet das Sitwell – Schmerz Akut Sitzkissen nicht nur auf einer, sondern auf beiden Seiten eine vorteilhafte Sitzposition. So wird auch das Becken ausbalanciert und die Gefahr eines Beckenschiefstands reduziert.

Außerdem soll das Sitzkissen das Hinsetzen und Aufstehen deutlich erleichtern, wodurch Schmerzen vermieden werden können.

Der Sitz wurde vor Markteinführung bundesweit in Kliniken sowie Ergo- und Physiotherapie-Praxen erfolgreich getestet und kann jetzt am Arbeitsplatz eingesetzt werden.

Laut Hersteller SITWELL STEIFENSAND kann das Sitzkissen, das für Bürostühle und Bürosessel geeignet ist, Rückenschmerzen, Nackenverspannungen, Hüftschmerzen, Bandscheibenvorfall und Rückenbrand vorbeugen. Der Sitwell-Sitz kann über die Akutphase hinaus als Schmerzprävention und Prophylaxe auf allen normalen DIN-und Einheitsdrehstühlen verwendet werden. Bei einem Mitarbeiterwechsel im Unternehmen kann die Sitzoberfläche beziehungsweise das Wechselpolster ohne Werkzeug in wenigen Sekunden ausgetauscht werden.

In der Praxis lässt sich das Konzept „Sitzen auf Rezept“ leicht umsetzen: Ein Unternehmen egt einen Preis, die Optik und Ausstattung für eine Sitzlösung fest. Sitwell Steifensand liefert mit seinen zertifizierten Fabrikpartnern und Händlern vor Ort die Lösung auf Wunsch an jeden einzelnen Arbeitsplatz und führt zudem eine individuelle Sitzveredelung mit Sitzanpassung durch. Übrigens lassen sich neben dem Sitwell – Schmerz Akut Sitzkissen auch alle anderen Sitz- und Therapiekissen der Sitwell-Sitzkissen-Kollektion in die Bürodrehstühle integrieren.


Rückenschmerzen ➡️ Bürostuhl

Rückenschmerzen? Nein danke! Das Geheimnis eines schmerzfreien Rückens ist ein Bandscheiben- und Therapie-Bürostuhl aus der SITWELL STEIFENSAND Ergonomie- und Sitzmanufaktur.


Chronische Schmerzen im unteren Rückenbereich können das Leben zur Qual machen. Viele finden trotz Physiotherapie, Chiropraktiker, Akupunktur und Schmerzmitteln keine dauerhafte Lösung.

Das DIN- und Einheitsbürostuhl Sitz-Problem:

60-80% aller Deutschen leiden unter Rückenschmerzen und haben Problemen mit der Wirbelsäule.

36% aller Rückenprobleme liegen im SN-Bereich und sind gleichermaßen den Sitzflächen anzulasten.

Neben Erkältung sind Rückenschmerzen die häufigste Ursache für Krankmeldungen.

Über 60.000 Menschen werden jährlich in Deutschland an der Bandscheibe operiert.

Entzündungen und Verschleiß im Kreuzdarmbeingelenk sind bei langem Bewegungsmangel vorprogrammiert und führen zu Rücken, Schulter und Nackenschmerzen. 

Schlimmer noch, es entsteht der Eindruck, dass es nichts zu geben scheint, das zu einer Besserung führt. Der Hüft- und Bandscheibensitz auf Rezept mit Hilfsmittel Nr. 26.46.01.0002 wird Ihnen helfen.

Das Schmerz lass nach SITWELL STEIFENSAND Sitzkissen ist im Hilfsmittelverzeichniss nach § 128 SGBV mit Hilfsmittelnr.: 26.46.01.0002 aufgenommen.

Es gibt ein einfaches und sanften Bewegungsrezept mit leichten Übungen. Dr. med. Michael Sababi Auf dem Therapiekissen sitzen Sie mit deutlich weniger Schmerzen. Die spezielle Form sorgt für spürbare Entlastung beim Sitzen. Knie, Hüfte, Rücken und die Schultern werden entlastet, das Becken wird aufgerichtet.

Schmerzen im Rücken werden selten durch Verletzungen oder Schwäche in diesem Bereich verursacht! Die meisten von uns bewegen wichtige Bereiche ihres Körpers im Alltag nicht genug, wie die Hüften, Kniesehnen, Kniegelenke, Rücken und Schultern, weil sie viel Sitzen. Doch wenn wir diese Bereiche nicht ausreichend bewegen, werden sie schwach und können nicht mehr die Bewegungen ausführen, für die sie entwickelt worden sind.

Wenn wir dann beispielsweise länger gelaufen sind als sonst oder auf die falsche Weise etwas hochgehoben haben, dann können die Muskeln und Knochen, die uns bei diesen Bewegungen helfen sollen, ihren Job nicht mehr machen. Wenn dies geschieht, nimmt der Körper sofort Anpassungen vor, um diese Unzulänglichkeit auszugleichen.

Also strafft er die Muskeln um den unteren Rücken und die Hüften herum, um uns zu schützen und weitere Schäden zu vermeiden. Und wenn er das immer wieder machen muss, dann löst das nach einiger Zeit Schmerzen im unteren Rückenbereich aus, manchmal auch Krämpfe.

Neben einer ausgewogenen Work-Life-Balance und genug Bewegung sind ein ergonomisch gestalteter Arbeitsplatz sowie eine gesunde Ernährung mit ausreichender Flüssigkeitszufuhr unentbehrlich. All diese Faktoren gilt es zu berücksichtigen, um im Job fit und belastbar zu bleiben – das gilt für Männer und für Frauen.

In Körperbau und Stoffwechsel weisen Männer und Frauen grundlegende Unterscheidungsmerkmale auf. Dieser „kleine Unterschied“ bringt große Gegensätze mit sich – beispielsweise wenn es um die Ausstattung von Arbeitsplätzen mit gesund erhaltenden Möbeln geht. Ärzte, Orthopäden und andere Gesundheitsexperten fordern in diesem Kontext, stärker auf die individuellen Sitzbedürfnisse beider Geschlechter einzugehen.

Die sogenannte „Gender-Seating“-Forschung, die in Nordamerika bereits einen hohen Stellenwert besitzt, beschäftigt sich mit den Sitz und
Bürokrankheiten von Frauen und Männern.

Ihr Ziel ist es, neue Präventions- und Therapiewege aufzuzeigen, um die durch statisches Dauersitzen verursachten Krankheiten im Muskel- und Skelettsystem geschlechterbezogen zu verhindern.

LADY SITWELL 👍 Der ergonomische Bürostuhl für die Frau


Dem Thema Geschlechterforschung in der Arbeitswelt hat sich Gernot Steifensand bereits seit längerer Zeit verschrieben. Beobachtungen
in der Praxis und wissenschaftliche Grundlagenforschung führten zu Erkenntnissen, die Gernot Steifensand in die Entwicklung eines speziellen Bürostuhls für die Frau, des Lady Sitwell, einbringt: Dieser entspricht
in seiner Konstruktion und Polsterung den anatomischen Besonderheiten der Frau und wirkt unter anderem lästigen Leiden wie kalten Füßen vor. Doch nicht nur an ihren Bürostuhl, auch an ihren Schreibtisch und ihr
gesamtes Büroumfeld stellt die Frau ihre individuellen Ansprüche.

Rückenschmerz? ➽ Nein Danke!

Die Schonhaltung kann Rückenschmerzen verstärken. Setzen Sie lieber auf sanfte Bewegung. Was ist das wichtigste bei Rückenschmerzen und Rückenbrand?

Verspannungen ➽ Können den gesamten Rücken betreffen

Bandscheibenvorfall ➽ Meist zwischen 4. und 5. Lendenwirbel bzw. zwischen Lendenwirbel und Steißbein; seltener: Halswirbelsäule, Brustwirbelsäule

Hexenschuss ➽ Im Bereich der Lendenwirbel

Auch wenn Rückenschmerzen in den meisten Fällen als Folge einer Muskelverspannung auftreten, kann der Schmerz im Rücken grundsätzlich auch als Symptom einer Grunderkrankung bzw. einer krankhaften Veränderung auftreten. Zu den relevanten Krankheitsbildern zählen:

  • Hexenschuss (Blockierung einer oder mehrerer Wirbelgelenke z. B. durch falsches Heben) (Mehr erfahren)
  • Bandscheibenvorfall (Mehr erfahren)
  • Reizung des Ischias-Nervs
  • Osteoporose

Rückenschmerzen können grundsätzlich auch auf Erkrankungen der inneren Organe zurückzuführen sein.

Bei anhaltenden bzw. starken Rückenschmerzen sollte zur Abklärung der Ursachen und für eine zielgerichtete Therapie ein Arzt aufgesucht werden.

Ursachen für akute und chronische Rückenschmerzen – Risikofaktoren

  • Bewegungsmangel
  • Übergewicht
  • Fehlhaltung (z. B. am Arbeitsplatz)
  • Überlastung der Rückenmuskulatur (Muskelkater) – kleine Gewebsverletzungen mit entzündlicher Komponente
  • Stress, Ängste (begünstigt muskuläre Verspannungen)
  • Heben schwerer Lasten
  • Falsche Körperhaltung beim Tragen und Heben
  • Grunderkrankungen (z. B. Osteoporose)

Bürostuhl – Akute Rückenschmerzen:

Dr. med. Peter Stehle – Schwer gehoben, falsch gelegen, zu viel trainiert oder einfach nur Stress – es gibt viele Ursachen dafür, dass der Rücken plötzlich schmerzt. Fast jeder hatte wohl schon einmal im Leben damit zu tun.

Die gute Nachricht: Rückenschmerzen sind meist harmlos. Nur in seltenen Fällen liegt den Beschwerden eine körperliche Erkrankung zugrunde. Dennoch ist es wichtig, richtig zu handeln, damit sich die Beschwerden nicht verschlimmern oder chronisch werden.

Meist keine ernste körperliche Ursache

In Abhängigkeit davon, welche Ursachen den Beschwerden zugrunde liegen, unterscheiden Ärzte zwischen spezifischen und unspezifischen Rückenschmerzen.

Spezifische Rückenschmerzen: Werden durch eine bestimmte Ursache, zum Beispiel durch Knochenbrüche, Infektionen, einen Bandscheibenvorfall, Tumoren oder eine Rheumaerkrankung ausgelöst.

Unspezifische Rückenschmerzen: Bei der Untersuchung kann der Arzt keine ernsthafte Ursache für die Rückenschmerzen feststellen. In den meisten Fällen liegt diese Form der Rückenschmerzen vor.

Gut zu wissen: Der Rücken reicht eigentlich vom unteren Ende des Hinterkopfes bis zur Gesäßfalte. Wenn Beschwerden im oberen Rücken auftreten, spricht man allerdings eher von Nackenschmerzen. Zwickt es im unteren Rücken, wird der Begriff Kreuzschmerzen verwendet.

Bürostuhl – Chronische Rückenschmerzen

Dr. med. Peter Stehle – Die chronischen Rückenschmerzen dauern länger als 12 Wochen (die Patienten haben ständig Rückenschmerzen“)

Während akute Rückenschmerzen eine Warnfunktion besitzen und zum Beispiel auf eine zugrundeliegende Entzündung oder Verletzung hindeuten, können sich chronische Schmerzen zu einem eigenständigen Krankheitsbild entwickeln.

Experten sprechen in diesem Zusammenhang von einem „Schmerzgedächtnis“. Der Schmerz besteht unabhängig von der Ursache und wird zum täglichen Begleiter, der auch die Psyche stark belasten kann. Umso wichtiger ist es, bereits bei akuten Rückenschmerzen frühzeitig aktiv zu werden und eine geeignete Behandlung einzuleiten.

Rückenprobleme und unsere moderne Lebensweise stehen häufig in direktem Zusammenhang. Denn Bewegungsmangel, Übergewicht und Stress können Muskelverspannungen auslösen, die sich wiederum in Form von Schmerzen im Rücken bemerkbar machen können. Darüber hinaus können auch verschiedene krankhafte Veränderungen (z. B. Bandscheibenvorfall) Rückenschmerzen begünstigen. Fest steht: Rückenschmerzen gehen häufig mit entzündlichen Prozessen einher, die bei der Behandlung berücksichtigt werden sollten.

Bewegungsmangel, Stress & Co ➽
Rückenschmerz als Symptom unserer Zeit

Acht Stunden oder länger im Büro, am Abend schnell die Tiefkühlpizza in den Ofen schieben und ab auf die Couch – unser Alltag kann unserem Rücken ganz schön zusetzen. Denn Bewegungsmangel, Übergewicht, Stress und Haltungsfehler sind Gift für unseren Rücken und können Kreuzschmerzen begünstigen. Kein Wunder, dass Rückenschmerzen heute als Volkskrankheit Nummer 1 gelten! Gut zu wissen: Ein Bandscheibenvorfall ist weitaus seltener die Ursache für Kreuzschmerzen, als weithin angenommen. Deutlich häufiger sind es muskuläre Verspannungen, die Rückenschmerzen auslösen.

Verspannungen und Rückenschmerzen gehen häufig Hand in Hand

Besonders häufig gehen Rückenschmerzen mit Verspannungen einher. Ursachen für derartige Verspannungen sind die folgenden Faktoren:

  • Bewegungsmangel
  • Falsche Haltung z. B. am Arbeitsplatz
  • Falsches Heben und Tragen
  • Übergewicht

Auch Stress und Ängste gehen an unserem Körper nicht spurlos vorüber. Denn psychische Anspannung erhöht auch die Anspannung der Muskulatur – Schmerzen im Rücken sind vorprogrammiert.

SITWELL® G. STEIFENSAND – Bürostuhl – Sitzen revolutioniert.

Kaum ein Möbelstück hat das Sitzen seit der Bürostuhl und Büromöbel Fachmesse ORGATEC im Jahre 2002 in Köln so revolutioniert wie der 3D-SITWELL Bürostuhl.

Mit dem LADYSITWELL® und dem MISTERSITWELL® hat die 1000 Stühle STEIFENSAND SITWELL AG seine 3D-Bürostuhl Kollektion konsequent weiter entwickelt und rundet es mit dem neuen 3D-ERGOSITWELL perfekt ab.

Mit den neuen 1000 Stühle STEIFENSAND SITWELL Bürostühle aus der 1000 Stühle STEIFENSAND SITWELL Ergonomie- und Sitzmanufaktur erleben Sie ein revolutionäöres und neues Sitzgefühl.

Gesund Sitzen ist wichtig.

Ein Bürostuhl nach Maß trägt zur Gesundheitserhaltung der Bandscheiben und Wirbelsäule bei und hat große Auswirkung auf die Muskulatur und Haltung.

Ihr SITWELL® Werks- und Fabrikpartner vor Ort, oder Ihr regionaler Händler bringt Ihnen ein neues Sitzgefühl ins Büro. Design und Funktion verbinden sich in den innovativen Stühlen aus der 1000 Stühle STEIFENSAND SITWELL Ergonomie- und Sitzmanufaktur.

Schon nach wenigen Stunden werden Sie merken, dass Sie bequemer, gesünder und entspannter sitzen. Ergonomisch ausgewogene Fabrikation finden Sie beim SITWELL® Fachhändler mit Versand in ganz Deutschland.

Sie sind auf der Suche nach dem perfekten Sitz im Büro, oder im HomeOffice Zuhause? Die Lösung ist ganz einfach: Testen Sie jetzt kostenlos und unverbindlich den neuen 3D-ERGOSITWELL® Bürostuhl Sie vergessen, für immer wie unbequem Sie bisher gesessen haben.

Statt statisch zu sitzen und die Muskeln zu vernachlässigen, fördert der SITWELL® die Bewegung, stärkt Ihre Rückenmuskulatur und gibt Rückenschmerzen keine Chance mehr.

Als klassischen Drehstuhl empfehlen wir, den 3D-ERGOSITWELL Bürostuhl zu kaufen. Überzeugende Vorteile von SITWELL® Bürostühlen und machen Sie den kostenlosen und unverbindlichen SITWELL Sitz-Test.

Der direkte Weg zu besseren Bürostühlen

Gesund am Schreibtisch zu sitzen reduziert nicht nur Krankenstände für die Unternehmen, sondern erhält auch die Leistungsfähigkeit und Vitalität ihrer Mitarbeiter.

So unterschiedlich die Menschen auch sind, so differenziert sind auch ihre Körperformen und ihre Sitzgewohnheiten. Ihre Gesundheit ist Ihr Kapital, und das Ziel unserer „Sitz-Forschung“ ist es Sitzlösungen anzubieten, die Schmerzen vermeiden und Potenziale der Mitarbeiter freisetzen.

Das SITWELL-Ärzte-Team sieht den Mensch als Maß und hat alle Produkte entsprechend ergonomisch optimiert, um Bewegungsmangel und Zwangshaltungen, die das statische Sitzen mit sich bringt, zu vermeiden.

36% aller Rückenprobleme liegen im SN-Bereich und sind gleichermaßen den Sitzflächen anzulasten. Entzündungen und Verschleiß im Kreuzdarmbeingelenk sind bei langem Bewegungsmangelvorprogrammiert und führen zu Schmerzen und Arbeitsausfällen.


Der herkömmliche und einfache Bürostuhl ist eher fixiert und ist für Krankheiten des Skeletts, der Muskeln und des Bindegewebe mitverantwortlich.

Ein neuer Stuhl aus unserem Hause hält 8-12 Jahre, d.h. ein neuer Bürodrehstuhl kostet pro Tag nur wenige Cent.

Ihr 1000 Stühle STEIFENSAND SITWELL Fachhändler vor Ort und geschulte
Ergonomieberater im Werk gewährleisten Ihnen immer eine optimale Beratung für Ihren ganz persönlichen Wohlfühlstuhl der Sie lange fit und leistungsfähig hält.

Die Auswahl ist groß und es gibt für jeden Benutzer seinen „persönlichen“ Gesundheitsund Wohlfühlstuhl. Alle Produkte werden „frei Haus“ und „fix und fertig“ montiert geliefert.

Einfach auspacken, hinstellen, reinsetzen und wohlfühlen.

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Next
Tags
Bürostuhl-Fabrikverkauf