Artikel Tags Charity

Lachende Kinder – strahlende Zähne

Medicine Arm In Arm LogoAktiv Kindern helfen – Entwicklungshilfe? Wir stellen uns immer wieder die Frage: Kommt unser Geld an? Was wird mit unserer Spende bewirkt?

Es ist Weihnachtszeit und viele Medien rufen zu Spenden auf. Wir helfen Kindern – und das direkt an der Wurzel des Unglücks. Wie können Kinder aufwachsen, wenn alleine die Nahrungsaufnahme nicht funktioniert? Die Dentalspezialisten von Med: Arm in Arm setzen hier an – die schlechten Wurzeln müssen raus.

Medicine: Arm in Arm sind weltweit aktiv und wir haben von Dorothy Steinert eine Bildauswahl erhalten, die viel aus dem Wirken der Ärzte im Swaziland zeigen.

Vor Ort sind ohne großen finanzellen Aufwand die Räume zur Behandlung der Bedürftigen organisiert. Die Kinder werden dann mit Bussen aus den umgebenden Dörfern  abgeholt und zur Zeit der Behandlung in der Umgebung untergebracht. Kostenaufwendig ist bei den Hilfsaktionen der Zahnärzte nicht der persönliche Einsatz der Spezialisten – der finanzielle Aufwand manifestiert sich in den Arzneimitteln und technischen Geräten. Diese müssen oft direkt vor Ort organisiert werden, um eine rechtlich einwandfreie Grundlage für die medizinische Arbeit zu haben.

Oftmals bestehen die kleinen Ortschaften nur aus den Behausungen von Waisen-Kindern. Krankheiten und Kriege haben eine gesunde Gesellschaft zerstört.

Kinder leben seit Jahren mit schlechten Nahrungsmitteln und ohne Familie. Die medizinsche Grundversorgung fehlt völlig. Kaputte Zähne sehen nicht nur schlecht aus – sie belasten den Körper und hier auch die Leistungsfähigkeit und gesellschaftliche Integration.

 

Sehen Sie selbst:

Verhelfen auch Sie Kindern zu einem strahlenden Lächeln! Spenden Sie an Medicine: Arm in Arm

 

Zahnärzte helfen Zulu-Kindern

Medicine Arm In Arm LogoNachdem das letzte Projekt von Medicine: Arm in Arm in Armenien erfolgreich abgeschlossen ist, geht es mit der Planung weiter. Aktion Armenien war ein wirklich großer Erfolg. Das Team verhilft Kindern Weltweit durch zahnärztliche Hilfe wieder zu einem strahlenden Lächeln. Die Zahnärzte Reisen mit ihrem Equipment an die entlegensten Orte der Welt um den Kindern direkt zu helfen.

Die nächste Reise geht nach Süd-Afrika – direkt zu den Vollwaisen Kindern der Zulu. Hier ist unser aller Hilfe nötig.

Einen kleinen Einblick über die Arbeit der Zahnärzte in Afrika vermitteln diese Bilder:

Afrikanische Kinder warten auf Zahnbehandlung

Zahnklinik in Afrika

Ein typischer Zahnpatient

 

 

 

 

 

 

 

Verhelfen auch Sie Kindern zu einem strahlenden Lächeln! Spenden Sie an Medicine: Arm in Arm

 


Dental-Projekt in Armenien erfolgreich beendet

Dorothy Steinert, Rotary Club Kalifornien, war mit weiteren engagierten Zahnärzten und Helfern in Armenien um Kindern zu einem strahlenden Lächeln zu verhelfen. Ein weiteres Dental-Projekt ist somit erfolgreich abgeschlossen. Mit mobilen Zahnkliniken hilft das Dental-Projekt “Medicine Arm-In-Arm” in den entlegensten Teilen der Welt. Ärzte aus den USA, Finnland, Russland, Süd Afrika und Swaziland unterstützen mit ihrem Einsatz das engagierte Projekt. Die Hilfe der Zahnärzte erreichte die Kinder auf direktem Weg und konnte so viel Freude schenken.

Das armenische Fernsehen berichtete mehrfach über diese erfolgreiche Hilfsaktion bei den schwächsten der Gesellschaft: Den Kindern. So können diese lächelnd in die Zukunft blicken.

Sehen Sie hierzu das Video:

Verhelfen auch Sie Kindern zu einem strahlenden Lächeln! Spenden Sie an Medicine: Arm in Arm


Med:Arm-In-Arm Dental-Projekt für Kinder Armenien

Dorothy Steinert gründete MedAA am 10. Februar 2000 um Kindern da zu helfen wo sonst keiner hilft. Besonders dort wo es keine aktive klinische Hilfe zur Zahngesundheit und Wiederherstellung gibt. Zähne sind ein wichtiger Bestandteil des Gesichts, es gibt kein schönes Lächeln ohne gesunde Zähne. Die Hilfe gibt jedem Kind was man ihm nie mehr nehmen kann. Das schon so recht schwierige Leben kriegt neuen Glanz, Schmerzen werden vermindert – ein wichtiger Schritt in eine gesunde Zukunft. Die Zahnärzte helfen in Russland und in der ganzen Welt.

Dental-Projekt: Arm-In-Arm, Inc. Projekt Armenien 2011

Beschreibung:
Humanitäre Zahnklinik für verwaiste bzw. verlassene Kindern (Alter 6-16 Jahre)

Diagnose und Therapie von Zahn-, Mund- und Kiefererkrankungen, Prävention

Ziel:
Beseitigung von Infektionsquellen und Zahnschäden um die gesamte Gesundheit zu stärken.

Statistik:
Ort: Yerevan, Armenien
Datum: 17 – 26 September 2011
Kinder: 250
Behandlungen pro Kind: 2-5
Kosten pro Kind: 11 Euro
Organisation:
Medicine: Arm-In-Arm, Inc., Santa Barbara, CA
Dorothy Steinert
President Team Recruitment & Project Coordination

Freiwillige Zahnärzte:
Mark Harrison, DDS – Exeter, New Hampshire
Joseph Sciarra, DDS – Arcadia, Kalifornien
Aino Koskinen, DDS – Klaukkala, Finnland
Juhani Brodkin, DDS – Klaukkala, Finnland
Lauri Kosonen, DDS – Savonlinna, Finnland
Marina Jilavyan, DDS – St. Petersburg, Russland
Artashes Davoyan, DDS, Moscow, Russland
Allen Horowitz, DDS – Hollywood, Florida – Alternativ

Freiwillige Projekt Assistenten (aktueller Stand):
Dorothy Steinert – Projekt Manager – Santa Barbara, Kalifornien
Dieter Steinert – Ausrüstungswartung und Reparatur – Santa Barbara, Kalifornien
Marie Ann Strait, RN – Anästhesie – Santa Barbara, Kalifornien
Mirja Kosonen, RN – Sterilisation – Savonlinna, Finnalnd
Kauko Koskinen – Dental Assistent – Klaukkala, Finnland

Dental-Ausrüstung:Medicine: Arm-In-Arm, Inc.
****HIER WIRD NOCH UNTERSTÜTZUNG BENÖTIGT****

Unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Spende. Mit nur 11 Euro helfen Sie schon einem Kind.
In den nächsten Beiträgen erfahren Sie mehr über die Spendenaktion von Steifensand Wellness & Health!

___________________________________________________________________

Dorothy Steinert founded MedAA 10 February 2000 to help children in places where no one else seems to go. Especially, where there is no live clinical help with dental health & restoration so important to a children’s total help, ability to feed themselves, and preservation of facial shape and the very important „smile.“ Our help need gives something to each child that cannot be lost, stolen, sold or traded and is immediate relief of pain and restoration of a huge piece of the general body health!

Medicine: Arm-In-Arm, Inc. – Project Armenia 2011

Description:
Humanitarian dental clinic to benefit orphaned and abandoned children (ages 6-16 years) without access to restorative dental care or preventive dental education.

Goal:
Eliminate immune depression secondary to oral infection and tooth decay thereby improving the total body health of each child served.

Clinic Statistics:
Location: Yerevan, Armenia
Date: 17 – 26 September 2011
Children: 250
Procedures per Child: 2-5
Cost per Child: $15.00
Cooperative Supporters:
Medicine: Arm-In-Arm, Inc., Santa Barbara, CA
Dorothy Steinert,
President Team Recruitment & Project Coordination

Volunteer Dentists:
Mark Harrison, DDS – Exeter, New Hampshire
Joseph Sciarra, DDS – Arcadia, California
Aino Koskinen, DDS – Klaukkala, Finland
Juhani Brodkin, DDS – Klaukkala, Finland Lauri Kosonen, DDS – Savonlinna, Finland
Marina Jilavyan, DDS – St. Petersburg, Russia
Artashes Davoyan, DDS, Moscow, Russia
Allen Horowitz, DDS – Hollywood, Florida –  Alternate

Volunteer Project Assistants to Date:
Dorothy Steinert – Project Manager – Santa Barbara, California
Dieter Steinert – Equipment Maintenance & Repair – Santa Barbara, California
Marie Ann Strait, RN – Anesthesia – Santa Barbara, California
Mirja Kosonen, RN – Sterilization – Savonlinna, Finalnd
Kauko Koskinen – Dental Assistant – Klaukkala, Finland
Equipment:
All Dental Supplies to be provided by: Medicine: Arm-In-Arm, Inc.
*******SUPPLIES NEED DONATION SUPPORT*******


Zahnärzte helfen Kindern in Russland

Denkt man an die Weltmacht Russland, so ist einem nicht klar, daß in vielen Gebieten die medizinische Versorgung noch lange nicht den westlichen Standards entspricht. Viele Kinder waren nie beim Zahnarzt – der Bedarf ist kolossal.

Zahnärzte engagieren sich Weltweit mit ihrem Dental-Projekt, ohne Bezahlung, um den Kindern zu helfen. Für viele Kinder die erste Behandlung um das Schlimmste zu verhindern. Zahnbehandlung mit modernsten Mitteln, die Unterweisung zur Zahnpflege, Zahnpasta und die Bürste – Grundlage zur Vorbeugung weiterer Probleme.

Dorothy Steinert, Rotary Club Kalifornien, ist vom 19. – 29. September in Armenien unterwegs um Kindern zu helfen. Ein neues neues Land im Portfolio, das bestimmt einige Herausforderungen mit sich bringt. Mit mobilen Zahnkliniken hilft das Projekt „Medicine Arm-In-Arm“ den entlegensten Teilen der Welt. Ärzte aus den USA, Finnland, Russland, Süd Afrika und Swaziland unterstützen mit ihrem Einsatz das engagierte Projekt.

Bis jetzt hat MedAA 22 kostenfreie Zahnkliniken in Russland gegründet. In Südafrika für den Stamm der Zulu sowie in Swaziland gibt es bisher 4 kostenfreie Zahnkliniken. „Arm-In-Arm“ gibt es nun seit 11 Jahren. Die Arbeit begann in Russland, bisher wurden ca. 25 000 Behandlungen durchgeführt um über 9500 Kinder überall in Russland und Sibirien zu helfen.

Nächste Jahr ist Frau Dr. Steinert mit ca. 20 Zahnärzten nach Afrika. Dr. Dorothy Steinert hält uns auf dem Laufenden und wird ihre Erfolge und Erfahrungen bei uns veröffentlichen.

Sehen Sie das Video zum Projekt, unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Spende. Weitere Information entnehmen Sie bitte dem Infotext unten.

Weitere Videos zu den Aktivitäten von Rotary International finden Sie im Rotary Video Magazin.
In den nächsten Beiträgen erfahren Sie mehr über die Spendenaktion von Steifensand Wellness & Health!

_______________________________________________________________________________

On-Site Clinical Expeditions

Medicine: Arm-In-Arm, Inc. is a “Charity for Children” taking mobile dental clinics to difficult areas of the world. We work with the local officials and orphanage administrators to obtain authorization to “reach out” to kids who have no access to restorative dental care or preventive dental education.

Medicine: Arm-In-Arm forms “Teams” of volunteer dentists who work using our completely equipped portable clinic. All dentists are currently licensed and practicing dentists in the USA, Finland, Russia, South Africa and Swaziland.

Medicine: Arm-In-Arm, Inc. is only eleven years old. We began our work in Russia and have already performed approximately 25,000 procedures to help more 9500 kids across Russia including Siberia!

Medicine: Arm-In-Arm, Inc. volunteers cover all their own air travel expenses and work tirelessly to remove the infection from all these young mouths! Our Teams perform emergency restorative and surgical procedures to remove the massive burden of infection within the mouth thus helping to restore the critical function of the child’s immune system. Each child is professionally assessed and typically receives 2-5 procedures, as necessary, including fillings, extractions, and (when unavoidable) even oral surgery!

MedAA has completed 22 free dental clinics in Russia, to date. In addition, 4 African clinics have been performed for the Zulu indigenous children in South Africa and for the many “double orphaned” children in Swaziland.

For additional information, please, refer to: The Rotary Video Magazine, Volume1, Issue 2 – “Smiles”

Medicine: Arm-In-Arm, Inc. Dorothy L. Steinert,
President Email: DLSteinert@aol.com
IRS 501(c)(3) #77-0536895


Tags