SITWELL STEIFENSAND Bürostuhl FIRE

Die Sitwell Steifensand Kollektion aus dem Hause SITWELL STEIFENSAND AG bekommt Zuwachs. Gleich vier neue Modelle bringt der fränkische Hersteller aus Wendelstein bei Nürnberg auf den Markt: Earth, Water, Fire und Sun. FACTS nimmt sich das Modell Fire im Test vor.

Wie alle Sitwell Steifensand Bürodrehstühle sind auch die vier neuen für verschiedene Körpermaße konstruiert und daher in den drei Größen S, M und L erhältlich. In unserem Test kommt das Modell Fire auf den Prüfstand. Es ist
wahlweise mit DIN-Sitz, Männer-, Frauen- oder Dr.-Stehle-Bandscheibensitz erhältlich. Zudem kann der Nutzer zwischen einer niedrigen (Größe S) und hohen (Größe M) Rückenlehne sowie einer hohen Rückenlehne mit Kopfstütze wählen (Größe L).

Die verwendete Technik lässt sich zwischen der Hip-Move-Synchrontechnik und der Synchrontechnik mit Sitzneigeverstellung auswählen. Das sind jede Menge Möglichkeiten, den Bürostuhl genau nach den individuellen Bedürfnissen auszuwählen. Unser Testmodell in Größe M ist mit DIN-Sitz und Hip-Move-Synchrontechnik ausgestattet, die das Becken aufrichten und der Wirbelsäule einen Impuls geben soll. Dieser Effekt erhöhe die Blutversorgung der Muskulatur und fördere die Nährstoffversorgung der Bandscheiben.

Des Weiteren hat der Sitwell Fire Bürostuhl die üblichen Justierungsmöglichkeiten: Sitzhöhe, Sitztiefe, Höhe und Gegendruck der Rückenlehne lassen sich über leicht erreichbare Hebel an die jeweilige Größe und das Gewicht anpassen.

Auffällig ist zunächst, dass bereits die niedrigste Einstellung der Sitzhöhe relativ hoch ist. Größe M ist für Personen größer als 1,60 Meter geeignet – für Kleinere ist das Modell S gedacht.

Auch der Gegendruck der Rückenlehne lässt sich nicht gerade auf ein Fliegengewicht einstellen. Ergo: Die drei verfügbaren Größen haben durchaus ihren Sinn. Fehleinstellungen lassen sich so leichter vermeiden. Positiv fällt
auch auf, dass sich die Armlehnen werkzeuglos und innerhalb Sekunden auch in der Breite verstellen lassen. Ebenfalls ist die Höhe der Rückenlehne und damit der Lordosenstütze einfach zu justieren.

Fit und gesund bleiben >>> Der Sitwell Bürostuhl Fire soll dank der Hip-Move-Synchrontechnik und der ergonomisch gestalteten Rückenlehne Energien freisetzen und den Nutzer auch an einem langen Arbeitstag fit und gesund halten.

Ob das tatsächlich zutrifft, sollte der FACTS-Test zeigen. Ganz groß ist der Sitwell Steifensand Bürostuhl Fire in puncto Sitzkomfort.

Der ordentlich gepolsterte Bürostuhlsitz und die ergonomisch gestaltete Bürostuhl Rückenlehne mit integrierter Lordosenstütze lassen zunächst ein Sitzgefühl wie im Fernsehsessel aufkommen. Doch dazu ist ein Bürostuhl bekanntlich nicht gemacht, schließlich soll er wach und fit halten sowie die Bewegung fördern.

Ausreichende Bewegungsfreiheit bietet das jüngste Modell aus dem Hause Sitwell Steifensand AG aus Wendelstein bei Nürnberg jedenfalls, wozu auch die verstellbaren 3-D-Armlehnen beitragen. Die Hip-Move-Synchrontechnik regt zur Bewegung an und unterstützt sie gleichzeitig.

Verspannungen, Rücken- oder Nackenschmerzen traten während des Tests zu keiner Zeit auf dem Bürostuhl auf. Weitere Punkte sammelt der Bürostuhl Sitwell Fire für sein Design:

Die in der Größe M der zweigeteilte Rückenlehne beim Bürostuhl SITWELL FIRE ergibt eine interessante Optik, die sich wohltuend vom üblichen Design der Bürodrehstühle abhebt.

Verfassen Sie einen Kommentar

Tags
Bürostuhl-Fabrikverkauf